outbank 2-Nutzer: icloud-Sync ungewollt aktiviert? Von wem?!

Hatte gerade mal wieder etwas zur icloud gelesen und gedacht, schaust doch mal in oubank 2 nach. Was mich perplex machte: die vorletzte Schaltfläche in den Einstellungen ganz unten hieß nicht "icloud aktivieren" und war nicht grün, sondern hieß "icloud deaktivieren" und war rot! Also war der icloud-sync doch eingeschaltet. Also, ich hatte mich bewußt gegen Bankdaten in der cloud entschieden und deshalb bewußt den icloud-sync nicht eingeschaltet. Wie ich jetzt durch ausprobieren gemerkt habe, wird beim klick auf "icloud aktivieren" bzw. "icloud deaktivieren" die App automatisch beendet und man muß neu starten - das hätte ich definitiv bemerkt. Zumal ich auch nach dem Upgrade von ioutbank auf outbank 2 nachgeschaut habe, das die icloud-sync nicht aktiviert ist. Mir ist in den letzten Wochen auch nicht aufgefallen, daß die Daten auf meinem ipad (Einstellung jetzt auch auf aktiviert) synchron mit denen auf dem iphone waren. Jedenfalls habe ich ab und zu in der App auf dem ipad die Daten manuell vom Bankserver geholt. Ein icloud-sync hätte mir da doch auffallen müssen - oder? Jedenfalls war/ist der icloud-sync in der Mac-Version deaktiviert. Schaut doch mal nach...
Anfrage an den Support läuft übrigens...

Kommentare

Ich habe diesen Mist komplett sowohl vom Rechner, als auch vom iDevice gelöscht. Gibt zuverlässigere Alternativen!
Bank X. Das kann auch HBCI mit Schlüsseldatei und Karte. Ist allerdings mit um 60€ ein bisschen teurer.
Bei mir ist icloud-Sync deaktiviert - dachte ich (siehe unten).
Hatte ich auch nie aktiviert, da ich keinen Nutzen vom Sync mit dem iPhone sehe.

Auf dem Mac ist iCloud tatsächlich deaktiviert.

Aber - Uuups ! ? !
Auf dem iPhone war der iCloud-Sync aktiviert !!
Kann mich nicht daran erinnern, dies je aktiviert zu haben.
Zauberlehrling
wenn man "Daten & Dokumente" für die iCloud deaktiviert läßt sich iCloud weiterhin nutzen Apps haben aber keinen Zugriff.
„Bitte keine PN. Ließt hier eh keiner. “
carlos.D
Ich habe diesen Mist komplett sowohl vom Rechner, als auch vom iDevice gelöscht. Gibt zuverlässigere Alternativen!

Da wäre ich mal gespannt, die Alternativen zu hören.

Ich verzichte derzeit auf den iCloud-Sync und habe perfekt funktionierende Programme für OSX und iOS.
Der derzeit nicht perfekt funktionierende Sync hängt wohl auch mit der iCloud selbst zusammen.
Dass sich die Sync-Einstellung selbst aktiviert, hatte ich bislang nicht.
Zauberlehrling
Sindbad

iCloud wird auf dem iPhone aktiviert sobald man nur Mail dafür aktiviert und seine AppleID eingibt.
Man muß es, bis auf Mail, alles wieder ausschalten.
„Bitte keine PN. Ließt hier eh keiner. “
Sindbad : Genau wie bei mir!

aa / carlos.D: Thema verfehlt, setzen, 6
zauberlehrling: Sindbad meint nicht die allgemeine Einstellung „iCloud“, sondern die Einstellung für den iCloud-Sync direkt bei OutBank 2
Pavane: dito.
Bin auch sehr zufrieden mit Outbank (brauche es nur zum Überweisen und Nachsehen)

Nightraider: Danke für den Hinweis auf das (ungewollt) aktive Sync !
Bin gespannt, was Dir vom Support gesagt wird ...
Sindbad

bitte melde Dich beim Outbank-Support. Ich glaube, die nehmen mich nicht für voll. Haben nur gemeint, standardmäßig sei der Sync nicht aktiviert und haben mir weiterhin einen Link zu einer Anweisung geschickt, wie ich die - bei mir nun vorhandenen - Daten von Outbank in der amerikanischen icloud löschen können soll.

Gruß
Nightraider
Ich habe den Sync deaktiviert und damit war der Fall für mich erledigt.
Ok - die Daten in der Cloud zu löschen, wäre sinnvoll.

Ich habe gerade eine Mail an den Support geschrieben (Sync von selbst aktiviert ? Wie löschen ?)
Metti
Ich habe mich seinerzeit auch über OutBank geärgert. Es liefe mit 10.6.8 und würde demnächst Regeln unterstützen. OK, stimmte. Die Regeln kamen und damit der Hinweis, dass man 10.6 nicht mehr unterstützen könne.
Auf Nachfrage wurde als Grund die iCloud-Unterstützung genannt. Ich halte das für ein vorgeschobenes Argument. Schade, hat mir sehr gefallen.

Kennt jemand eine Alternative (mir reicht eine für Mac OS, ich nutze das nicht mobil)?

Gruß, Stefan Mettenbrink.
Hier läuft Outbank 2 ohne Probleme auf zwei 10.8-Macs ohne iCloud-Synchronisierung, da die Kontobewegungen bei Programmstart ohnehin über automatischen Abruf synchron gehalten werden. iCloud-Synchronisierung führte bei einer früheren Version zum Doppeleintrag aller Konten, habe es daher sofort ausgeschaltet und das blieb auch so.
Metti
Welchen Vorteil soll die Unterstützung von iCloud überhaupt haben?
Das Einzige, was mir einfallen würde, wäre die Synchronisierung der Kategorien.

Gruß, Stefan Mettenbrink.
Metti
Hmmh ein "Vorteil" vom icloud-sync wäre höchstens, wenn du tagsüber auf dem iphone schon alle Kontobewegungen abgerufen hast, dann kannst du dir abends auf dem Mac das erneute Abrufen sparen.
Metti
Nightraider

Was hat der mobile Kontoabruf mit der Cloud zu tun? Unterwegs die Kontobewegungen abzurufen ging mit iOutbank auch schon ohne Cloud.

Gruß, Stefan Mettenbrink.
Metti
Nightraider

Was hat der mobile Kontoabruf mit der Cloud zu tun? Unterwegs die Kontobewegungen abzurufen ging mit iOutbank auch schon ohne Cloud.

Sehr viel hat das damit zu tun. Kontoabruf auf einem Gerät, auf allen anderen werden die Bankdaten dann über die iCloud synchronisiert. Egal ob mobil oder nicht mobil.

Ein weiterer Nutzen ist beispielsweise die Neueinrichtung eines Gerätes: Alle Daten einschl. Kategorien und Regeln können recht komfortabel aus iCloud übernommen werden.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update29,1%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,3%
  • Tendenziell zufrieden13,7%
  • Bin mir noch unschlüssig8,0%
  • Tendenziell unzufrieden4,3%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,4%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,0%
759 Stimmen20.10.14 - 23.10.14
8677