Wie verbinde ich zwei Filmteile?

Sandman
Hallo,
meine heutiges Anliegen ist:
Ein Freund (Windows-User) hat mir zwei Video Cds mit Roman Polanskis "Tanz der Vampire" geliehen.
Es sind Kopien, die von VHS gezogen wurden, und im Ursprung aus einer Fernsehaufzeichnung stammen.
Da es aus mir unverständlichen Gründen immer noch keine DVD-Version gibt, die ich mir kaufen könnte, möchte ich mir gerne eine eigene DVD aus den zwei Teilen zusammenstellen (Sollte doch eine echte DVD des Filmes existieren, lasst es mich bitte wissen; dann kann ich mir den Aufwand sparen, und habe außerdem nicht diese bescheidene Qualität...).

Ich möchte also die beiden Teile gerne "zusammenkleben" und auf DVD speichern.
Zur Verfügung stehen mir QuickTime Pro, iMovie und iDVD.
Auf der Cd befindet sich der entsprechende Film in einem Ordner mit der Bezeichnung "MPEGAV", die Datei selbst heißt "AVSEQ01.DAT".

Ich habe die Filme auf meiner Festplatte als .mov-Dateien gespeichert, und wollte sie mit QT Pro zusammenkopieren, das ging aber nicht.
iMovie will dieses Format nicht annehmen, und als ich .mov in .dv umkonvertiert hatte, hatte der Film plötzlich keinen Ton mehr.
Überhaupt scheinen die Filme nur eine Spur zu haben, und nicht zwei(Audio und Video), wie das wohl im besten Fall sein sollte.

Wäre toll, wenn jemand mir einen Tipp geben könnte.

Gruß

Sandman


Kommentare

Sandman
Bisher bin ich leider zu keinem Schluß gekommen; wenn also jemand eine Lösung kennt, sagt mir doch bitte, wie es funktioniert.
Danke

Sandman
Bodo
iMovie liest sehr wohl *.mov-Dateien. Umbenennen reicht aber nicht. Konvertieren und dann sollte es gehen.
ChrisK
Das mit der einen Spur ist schon richtig, denn mpeg1 und mpeg2 werden immer geMUXt. Es werden beide Spuren irgendwie in eine gefummelt. Umkonvertieren bringt da auch nichts, denn Quicktime kann immer nur den Video-Teil der Spur konvertieren, der ton geht futsch.
Es gibt einige Programme die machen aus 2 (oder mehr) Datein gleich eine, ohne groß hin und her zu konvertieren.
Zb:


Dort musst du die Funktion "Join" wählen und dann sollte es laufen...
„Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.“
Rantanplan
Vom "Tanz der Vampire" scheint es wohl aus lizenzrechtlichen Problemen keine DVD zu geben. Meine Vermutung. In USA wurde der Film katastrophal kastriert (siehe hier: und ich bin mir sicher, daß Polanski dieser Version nie zustimmen würde. Andererseits liegen die Rechte wohl bei einem US-Filmkonzern.... Deadlock, scheint mir. Trotzdem scheint es schon mal eine DVD gegeben zu haben:

Ich hätte von diesem Film auch ganz gerne mal die Originalversion und nicht die geschnittene deutsche TV-Fassung.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
Rantanplan
Die richtige Antwort für dein Problem findest du übrigens hier:

Kurze Zusammenfassung: du mußt das MPEG-File erstmal "demuxen", also Ton und Video trennen. Dann - DVD verwendet ein anderes Bildformat - mußt du die m1v-Dateien konvertieren. Möglicherweise ist dazu ein Zwischenschritt über das DV-Format nötig. Es gibt viele Wege zum Ziel und viele Werkzeuge, mit denen man hier arbeiten kann.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
sonorman
Ist es nicht so, dass in den USA gegen Polanski ein Haftbefehl wegen irgendeiner Straftat vorliegt? Weswegen er ja auch nie in die USA Reist.

Darum könnte ich mir vorstellen, dass es dem amerikanischen Rechte-Inhaber vielleicht widerstrebt, eine DVD von einem potentiellen Straftäter zu veröffentlichen. Oder ist das zu weit hergeholt?
samdmann

haste jetzt ne lösung gefunden oder wie ?

gruß wolfgang
Sandman
Werde das heute abend mal in Ruhe ausprobieren.
Muß aber erstmal zur Arbeit.
Jedenfalls tausend Dank.

Sandman
Rantanplan
sonorman
Ist es nicht so, dass in den USA gegen Polanski ein Haftbefehl wegen irgendeiner Straftat vorliegt? Weswegen er ja auch nie in die USA Reist.

Ja, wegen sexueller Belästigung einer (damals) Minderjährigen, soweit ich mich erinnern kann. Den Streit haben die zwei - Polanski und die Betroffene - inzwischen beigelegt, glaube ich, ob der Haftbefehl noch besteht weiß ich nicht, ich glaube der ist inzwischen auch aufgehoben.
Darum könnte ich mir vorstellen, dass es dem amerikanischen Rechte-Inhaber vielleicht widerstrebt, eine DVD von einem potentiellen Straftäter zu veröffentlichen. Oder ist das zu weit hergeholt?

Nö, das ist zu weit hergeholt, denn andere Polanski-Filme sind durchaus auf DVD erschienen: Chinatown und Rosemary's Baby fallen mir spontan ein.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
sonorman
Rantanplan
sonorman
Nö, das ist zu weit hergeholt, denn andere Polanski-Filme sind durchaus auf DVD erschienen: Chinatown und Rosemary’s Baby fallen mir spontan ein.

Und bist Du sicher, dass die Rechte dieser Filme beim selben Anbieter liegen?
Es gibt da ja auch eher konservative, und weniger konservative. Als Beispiel sei da nur das Hickhack um den neuen Michael Moore Film "Fahrenheit 9/11" genannt. Disney, bei denen bisher die Rechte für diesen Film lagen, hat sich standhaft geweigert ihn zu zeigen. Die Rechte wurden jetzt an die Weinstein Brothers verkauft, und die werden ihn auf jeden Fall veröffentlichen
sonorman
Ups, 'n "Tag" vergessen. O:-)
sonorman
Hä??? Und warum ist plötzlich der ganze Thread eingerückt?

Habe das schon ein paar mal gesehen, aber das ist das erste mal, das es mit einem meiner Beiträge zusammenzuhängen scheint. Hat das was mit dem vergessenen "Tag" zu tun?
Rantanplan
sonorman
Und bist Du sicher, dass die Rechte dieser Filme beim selben Anbieter liegen? Es gibt da ja auch eher konservative, und weniger konservative.

Hm, könnte eine Möglichkeit sein. Die zwei von mir genannten sind bei Paramount erschienen, der Vampir-Film meines Wissens bei MGM.

Bei Amazon wird die DVD als "not yet released" geführt:
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
ChrisK
[/quote]
„Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.“
ChrisK
so, jetzt passts wieder ...
„Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.“
sonorman
ChrisK

Tatsächlich! Das ist ja ein Witz, dass der Thread dieses kleine Versäumnis über die Grenzen eines einzelnen Beitrags hinaus mitschleppt. Liesse sich das nicht vermeiden?
ChrisK
Was fragst du mich das?
„Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.“
Sandman
Wolf1210

Habe die beiden Teile demuxt (mit der MPEG2Works-Demo), dann die Videoteile als .dv konvertiert, bzw die Audiospuren als .wav.
Danach habe ichdas Ganze mit QTP durch "Hinzufügen" zusammengesetzt.
Hat bisher alles geklappt, nur das Format stimmt nicht mehr ganz, soll heißen:
Wenn ich den Film mit QTP auf dem gesamten Bildschirm abspielen will, sieht man ein Fenster, in dem der Film dann läuft;
kann man das Format jetzt noch ändern?
Rantanplan
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Kannst du einen Screenshot posten?
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
Boss
ich mache mir auch meine eigene DVD diese Datei stammt aus Windoof "AVSEQ01.DAT" spiele mit VCL ab und ziehe sie in Formac habe so eine gute Qualität DVD mit digital surround.

Oder du machst das auf Windoof mit dem Programm HT mpeg Encoder 6.0 ist da sehr gut.
Sandman
Rantanplan
Wie Du siehst, ist da ein Rahmen um den Film rum;
kann man das Format noch so ändern, dass wirklich der gesamte Bildschirm gefüllt wird?
Stefan Lühr
Du mußt die Ränder abschneiden

Damit geht auch die Dateigröße etwas zurück...


mfg


Stefan
Rantanplan
Das mit den Rändern ist ja eigenartig. Waren die vorher auch schon da oder kamen die erst beim Konvertieren dazu? Womit hast du das m1v in dv gewandelt?
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
Sandman
Stefan Lühr
Wie schneide ich denn die Ränder ab?

Rantanplan
Das mit den Rändern ist wirklich eigenartig; habe gerade überprüft, ob das beim Original auch so war.
Hüstel..
Beim Original war's auch schon so.
Mein Fehler, sorry; habe das offenbar nicht vor der Arbeit überprüft, und durch das ganze Rumgefrickel mit verschiedenen Programmen habe ich wohl den Überblick verloren.
Jetzt also "nur" noch den Rand abschneiden, wie auch immer.
Ich möchte mich jedenfalls für Eure Hilfe bedanken; ohne Euch wäre ich ziemlich aufgeschmissen.

Gruß

Sandman
Rantanplan
Sandman
Beim Original war’s auch schon so.

Achso.
Jetzt also "nur" noch den Rand abschneiden, wie auch immer.

Mir fällt folgende Methode ein: erstelle in einem dir genehmen Grafikprogramm ein Bild der identischen Größe des Videos. Vorher bestimmst du noch die Größe/Lage des Bildbereiches im Video. Den äußeren - schwarzen Bereich im Video - zeichnest du weiß, den inneren Bereich schwarz. Das speicherst du als tif ab und in Quicktime Pro Apfel-J, dort auf Videospur, dann Maske, Maske setzen, Bild auswählen und schon ist der Käse weg.

„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
Rantanplan
Achja: nicht vergessen, daß der Bereich der übrig bleibt - als das schwarze in der Maske - ein Verhältnis von 4:3 haben sollte, denn wenn du den Film als DV exportierst, skaliert QTPro das auf dieses Format und das gibt ein verzerrtes Bild, wenn die Seitenverhältnisse nicht identisch sind. Ggf. muß du halt den schwarzen Bereich in der Höhe so anpassen, daß oben und unten ein "Trauerrand" bleibt (Letterbox).
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,5%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,6%
  • Bin gespaltener Meinung11,5%
  • Eher unzufrieden5,4%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
838 Stimmen11.12.14 - 22.12.14
0