Strato - Apple Mail - Versand-Problem (bei großen Dateien)

trw
Moin zusammen.

Seit einiger Zeit habe ich ein Problem beim Versand mit Apple Mail von großen Mails (ab ca. 15/20 MB) über mein POP3-Strato-Account.

Der Versand bricht irgendwann ab und es erscheint das dann übliche Apple-Mail-Info-Fenster (bearbeiten, später versenden, anderer Account, etc).

Mit meiner me.com-Adresse kann ich auch große Mails versenden, nur eben nicht mehr mit Strato.

Ich habe seit Ewigkeiten nichts an den Einstellungen (weder in Apple Mail noch bei Strato) verstellt.
Ich habe auch schon in den FAQs bei Strato gechaut, kann da aber nichts finden.

Liegt es an Apple Mail? Oder am Strato-Paket?
Hat evtl hier jemand ähnliche Versand-Probleme und/oder kann mir einen Lösung oder eine Tipp geben? Ich würde mich sehr freuen!!!!

(Mac 0S 10.8.3, Apple Mail 6.3, Strato PowerWeb-Paket)

Kommentare

Robert Schumann
ist bei mir auch so, haben woll ein limit eingeführt.
Lyhoo
Kann ich bestätigen.

In Mail kann ich keine großen Anhänge versenden.

Mit einem selbst gebastelten Mail Programm geht es (unter Windows) bis 50 MB tadellos.
Äh … E-Mail ist auch ein Kommunikations-System und kein Datenversand-System. Das ist ja grober Missbrauch!
… oder kann mir einen Lösung oder eine Tipp geben?
Kopiere Deine Datei in den Public-Ordner der Dropbox, kopiere mit der rechten Maustaste einen Link und versende diesen Link. Dann kommt die Mail auch schneller an, sie verursacht keine Probleme beim Empfänger, und dem Empfänger bläst sie nicht das gesetzlich vorgeschriebene Mail-Archiv so auf.

Außerdem leiten viele Mail-Provider so große Mails nicht weiter. Und womit? MIT RECHT!!!
Hannes Gnad
trw
Liegt es an Apple Mail? Oder am Strato-Paket?
Es könnte auch am Empfänger liegen, wenn dessen Mailserver die Mail ablehnt.

Prüfe mal, ob das Verhalten je nach Empfänger unterschiedlich ist.
trw
Moin zusammen.

Robert Schumann
Danke für deine Antwort.

Oh, das wär natürlich "blöd"!


Lyhoo
Danke für deine Antwort.

Hmmm ... doch eher Apple Mail als Strato?
Was könnte man da an den Einstellungen evtl. ändern?


Gerhard Uhlhorn
Danke für deine Antwort.

Ich hab leider keine Dropbox (und will mir die eigentlich auch nicht zulegen).
Und wenn man das vorher abstimmt, finde ich schon, dass man auch große Dateien per E-Mail versenden kann (ich tu das z.B. mit 4 Personen nach Absprache).

Hannes Gnad
Danke für deine Antwort.

Ne, das ist es leider nicht.
Das "Problem" mit der Kontobeschränkung ist ja bekannt.
Und das betrifft meine Empfänger hier def. nicht.

Der Versand bricht auch erst seit kurzer Zeit (1-2 Monate) immer schon nach kurzer Zeit ab.
Auch wenn ich die Mail an meine eigenen Konten versende (und die können große Mails empfangen) oder auch an einen Bekannten mit GMX-Adresse (ohne Beschränkung), der große Mails auch bis vor kurzem immer erhalten hat.
@ trw: Dropbox ist bis 2 GByte kostenlos. Und wenn Du nur 4 Leute hast, dann lohnt es sich ja erst Recht! Denn dann könnt Ihr Austauschordner anlegen. Dann brauchst Du nur noch die Datei in den gemeinsamen Ordner auf Deiner Platte zu legen und sie wird automatisch zu seinem Austauschpartner synchronisiert, auch wenn es zwischendurch unterbrochen wird.

Das Beste daran ist aber, dass Dropbox nur die Bytes einer Datei synchronisiert, welche sich geändert haben. Wenn also Dein Datenpartner Dir z.B. eine Photoshop-Datei mit einem GByte Größe in die Dropbox legt, und Du nur eine Einstellungsebene in dieser Datei anlegst, dann synchronisiert Dropbox nur diese paar geänderten Bytes zurück und nicht die ganzen 1 GByte.

Wenn Du eine Einladung von einem jetzigen Dropbox-Nutzer nutzt, bekommst Du zusätzlichen kostenlosen Speicher. Dann lädst Du Deine Datenpartner ein, und die und Du bekommen weiteren kostenlosen Speicher.
trw
Gerhard Uhlhorn

Moin Moin.

Danke für die ausführliche Erklärung.

Wie eine Dropbox funktioniert und was sie eigentlich ist, weiss ich schon.
Ich möchte aber einfach aus div. Gründen keine Dropbox haben.
(dann schon eher eine owncloud o.ä.)

Aber darum ging es ja auch nicht bei meiner eigentlichen Frage.
Es ging eben wirklich nur um große Dateien, Strato und Apple Mail.
Was sagt denn die Aktivitätsanzeige in AppleMail? Dort müsste doch stehen, warum der SMTP abbricht.
Hannes Gnad
Es könnte auch am Empfänger liegen, wenn dessen Mailserver die Mail ablehnt.
Dann sollte sowas wie eine Reject-Nachricht wie "Anhang zu groß" (via Mail) von dessen Server kommen und der Transport an den eigenen SMTP nicht einfach abbrechen. Das scheitert ja offensichtlich am eigenen SMTP.
trw
So, ich habe das eben noch einmal mit 2 E-Mails an mich selber getestet.

1. E-Mail von meinem Strato-Konto an mein Strato-Konto mit einem 18 MB großen PDF-Anhang klappte!

2. E-Mail mit PDF und Bildern mit insgesamt 20.5 MB Größe klappte nicht.
(mein Mail-Konto bei Strato ist z.Z. so gut wie leer ....)

Nach folgend ein paar Screenshots des 2. Tests dazu:

a) beim Start
trw
b) plötzlich währenddessen (0 KB/s!!!!)
trw
c) nach einiger Zeit beim Abbruch
Hmmm, mehr schreibt AppleMail nicht im Aktivitätsfenster? Schade. Bei MailMate kann man sich die komplette Kommunikation zwischen Client und Server ansehen, also die Kommandos, die sie sich schicken.
Dann bliebe wohl nur noch der Weg, den Datenverkehr mit Wireshark mitzulauschen. Wireshark hat u.a. einen SMTP Analyser (Cocoa Packet Analyser nicht). Ich weiß nicht, ob du dir das zutraust.
trw

Die notwendige Information steht nicht im Aktivitätsfenster, sondern im Fenster "Verbindung prüfen". Darin dann "Details einblenden" auswählen und man bekommt die gesamte Kommunikation angezeigt.
rapa45: Ah, mir war doch so, als wenn man sich das bei AppleMail auch anschauen kann.
trw
rapa45
trw

Die notwendige Information steht nicht im Aktivitätsfenster, sondern im Fenster "Verbindung prüfen". Darin dann "Details einblenden" auswählen und man bekommt die gesamte Kommunikation angezeigt.

Hi, rapa45

Da ist eigentlich alles immer so wie es sein soll (Mails unter ca. 20 MB werden ja auch immer anstandslos versendet).
trw
aa

Hm, hab von Wireshark noch nie was gehört.
Mal schauen ....


Aber schon komisch:
- früher gingen auch riesige Mails immer problemlos raus (teils über 50 BM)
- seit kurzem ohne was an Einstellungen bei Strato oder in Apple Mail geändert zu haben nur Mails weit unter 20 MB

Und anscheinend kann ja auch niemand genau sagen, ob es nun eher an Apple Mail oder an Strato liegt (obwohl Robert und Lyhoo das "Problemchen" ja oben zu bestätigen scheinen)

Es blieben mir ja notfalls auch andere Wege (Cloud/Dropbox, FTP, etc.), aber das ist da nicht die Lösung des grundlegenden plötzlichen Problems (und ist auch nicht ganz so bequem).
Was hältst du von "we transfer"?

Das nutze ich immer zuverlässig und kostenfrei bei großen Dateien.
trw: Du musst den Button "Details einblenden" drücken und dann die große Email verschicken.
trw
Wie eine Dropbox funktioniert und was sie eigentlich ist, weiss ich schon.
Ich möchte aber einfach aus div. Gründen keine Dropbox haben.
Und warum sagst Du das nicht gleich?!?
mactelge
einfach mal das hier ausprobieren:



einfacher geht´s nicht...
„Dreh´dich um – bleib´wie du bist – dann hast du Rückenwind im Gesicht!“
mactelge
einfach mal das hier ausprobieren:



einfacher geht´s nicht...

jo! Sagte ich auch.

Vor allem, weil die Ausgangsdatei nach vier Wochen dort gelöscht wird.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Waren Sie mit den Neuerungen zum Mac-/iPad-Event 2014 zufrieden?

  • Ja, Apple hat mich begeistert15,8%
  • Ja, bin zufrieden36,3%
  • Bin eher zufrieden19,0%
  • Unschlüssig12,4%
  • Bin eher unzufrieden7,9%
  • Bin unzufrieden5,4%
  • Bin entsetzt, Apple hat mich enttäuscht3,2%
758 Stimmen17.10.14 - 20.10.14
8583