Sat-Experten: Fragen zu Unicable LNB | Sonstiges und Off-Topic | Forum | MacTechNews.de

Alle Meldungen rund um die WWDC 2014 vom 2. bis zum 6. Juni

Sat-Experten: Fragen zu Unicable LNB

sonorman
Hi Leute!

Kennt sich von Euch jemand gut mit Satelliten-Empfangslösungen aus? Speziell mit Unicable?

Ich möchte in meinem Haushalt 2 Fernseher, die jeweils über einen TWIN-DVB-S-Tuner verfügen, an die Schüssel bringen. Soweit ich das verstanden habe, brauche ich dafür am besten einen Unicable LNB. Was ich aber bis jetzt via Google-Suche nicht eindeutig klären konnte, ist die Frage, ob ich dann mit nur einem Kabel pro Fernseher zwei Programme gleichzeitig empfangen kann, also eins ansehen, ein anderes aufnehmen.

Momentan habe ich eine Schüssel mit Twin-LNB, von dem zwei Kabel zu meinem Sat-Receiver gehen. Ich möchte aber gerne eines der vorhandenen Kabel zu einem zweiten Fernseher in einem anderen Raum verlegen. Kann ich dann mit einem Unicable LNB wie diesem hier an beiden Fernseher zwei Programme gleichzeitig empfangen?

Ich weiß, dass die Endgeräte Unicable unterstützen müssen. Ich plane die Anschaffung entsprechender Geräte.

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass der verlinkte LNB nur einen Anschluss für 4 Endgeräte hat und einen zweiten "Legacy"-Ausgang. Ich bräuchte aber eigentlich sowas wie einen LNB mit zwei Anschlüssen, von denen jeder zwei Endgeräte versorgen kann, oder?

Kommentare

sonorman
Hier noch eine schematische Darstellung, wie es aussehen soll:
Zugehöriges Bild:
sonorman
Hier geht es um das Thema UNICABLE.
_mäuschen
WIKI
Umschaltung zwischen Polarisation und Frequenzbereich
sonorman
_mäuschen, da Du offensichtlich keinen Plan hast, halte Dich hier bitte raus.
sonorman
Okay, ich habe die Frage inzwischen mit Hilfe eines Experten für Sat-Technik klären können – wenn auch nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit. Wen es interessiert, hier sind verschiedene Lösungswege:

Mein Ziel war es ja, mit jeweils nur einem Kabel einen Twin-Tuner betreiben zu können. _mäuschens "Lösung" war natürlich in sofern Unsinn, als dass bei einer normalen Einkabellösung nur dann zwei Programme gleichzeitig wiedergeben werden können, wenn der Eingang entsprechend durchgeschleift ist und wenn deren Polarisation und Frequenzband identisch ist, was in Zeiten diverser HD-Sender oftmals nicht der Fall ist.

Die Unicable-Lösung funktioniert leider nicht so, wie ich mir das gedacht habe, weil dabei erstens die Geräte in Reihe geschaltet werden müssen und weil neben einem Unicable LNB auch ein passender Switch nötig ist. – Nicht wirklich befriedigend.

Eine technisch ziemlich aufwendige Lösung wäre der Einsatz sogenannten Stacker / De-Stacker. Mittels Band Stacking können diese Geräte mehrere Satellitenbänder über ein Kabel senden und per spezieller Hardware am Ende wieder "teilen":

Bild von http://www.unitron.be/upl/img/band-stacking.jpg

Leider ist das eine ziemlich teure Lösung.

Noch eine Möglichkeit wäre die Verwendung eines speziellen Routers wie dem Technirouter. Ist leider auch nicht ganz billig, aber wäre eine Möglichkeit, sofern der Tuner kompatibel ist.

Die nächste Lösung wäre eine Sat-Verbindung über Powerline, wozu ebenfalls weitere Hardware notwendig ist.

Alle diese Lösungen haben nach Auskunft meines Kollegen den Nachteil, dass sie der Signalqualität nicht gerade förderlich sind, weshalb er mir empfahl, den "Königsweg" zu nehmen. Das heißt: Doch lieber zwei Kabel pro Twin-Tuner verlegen. In meinem Wohnzimmer habe ich das sowieso liegen, nur für den zweiten Raum müsste ich ein zusätzliches Kabel verlegen, was leider etwas aufwändig ist. Deshalb werde ich in dem zweiten Raum wohl einfach auf eine Twin-Tuner-Lösung verzichten. Es besteht ja auch noch die Möglichkeit, Aufnahmen vom Hauptgerät zum Zweitgerät per Netzwerk zu streamen. Also wird die einzig notwendige Investition die in einen Tripple- oder Quad-LNB sein.
_mäuschen
Sag ich doch. Geht nicht.

Und wenn "workarounds", dann hörst ja den 'Spezialisten'
sonorman
Was Du gesagt hast, war keine Lösung, sondern zusammenhangloses Gestammel. Nix von wegen "Sag ich doch. Geht nicht". Wann hast Du gesagt, dass es nicht geht? Gar nicht.

In ganzen und verständlichen Sätzen zu formulieren ist ja leider nicht Dein Ding, daher versteht man Dich auch so schlecht und man weiß nicht, ob Du gerade was brillantes von Dir gegeben hast, oder mal wieder nur Humbug. Außerdem: Hatte ich Dich nicht mal gebeten, Dich aus meinen Threads fernzuhalten? Ohne Deine Beiträge wäre das hier zwar ein reines Selbstgespräch geworden, aber wenigstens ein konstruktives.
sulako
Das ist aber schade. Ich hatte nämlich das gleiche vor. Bin aber nicht sehr versiert damit.
MarcoB
Hallo Sonorman,

Unicable ist ein sehr gutes und zuverlässiges System.
Das LNB, welches Du Dir ausgesucht hast, kannst Du getrost verwenden. Es stellt Dir 4 Frequenzen zur Verfügung, über welche Du 4 SAT-Receiver (Twin-Receiver = 2 SAT-Receiver) einzeln ansteuern kannst.
Du kannst also mit einer Antennenleitung vom LNB losgehen und evtl. bei Bedarf diese Leitung aufsplittern/verteilen. Dieser Verteiler muss Unicable-tauglich sein! z.B. TechniSat 2-Wege Sat-Verteiler (Art.-Nr.: 0000/3220).
Wichtig ist, dass jeder Receiver "seine" Frequenz erhält und keine Frequenz doppelt ist!
Kleinste Frequenz - längstes Antennenkabel, höchste Frequenz - kürzeste Antennenkabel.
Bitte immer erst den Receiver auf Unicable-System einstellen, erst dann Antennenkabel anschließen!!! (Sonst kann es zu Zerstörung des LNBs kommen. Oder spezielle Antennendosen nutzen, die das Unicable schützen.)
Ansonsten viel Spaß bei der Nutzung.
sonorman
MarcoB

Danke für die Beschreibung! Dann ist der Aufwand ja gar nicht so groß. Ich werde die Option auf jeden Fall in Betracht ziehen.
Mütze
Ich habe im Wohnzimmer eine Dreambox DM8000 mit 3 Sattunern und ein Kabeltuner. Im Schlafzimmer nutze ich eine DM500HD. Die Wohnzimmerbox ist mein Server mit 2 TB Festplatte. Da landen die Aufnahmen drauf. Mit der DM500 kann ich die Aufnahmen ansehen. Brauch daher keine 2 Kabel im Schlafzimmer.

Ich kann Setup so weiterempfehlen. Zum verwalten der Dreambox nutze ich iDreamX. Damit kann ich Senderlisten usw. sehr einfach bearbeiten.
Man kann selbst live TV/Aufnahmen aufs iPad oder Mac streamen.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,8%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,6%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio4,9%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,6%
  • Auf anderem Wege9,1%
613 Stimmen21.07.14 - 25.07.14
6183