Retina - wechselnde Auflösungen abschalten | Hardware | Forum | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Retina - wechselnde Auflösungen abschalten

Sideshow Bob
Hallo,
ich bin seit kurzem Besitzer eines MBP Retina 15" und habe ein Problem: je nachdem, welchen externen Monitor ich anschließe (Dell 2711 mit 2560 x1440 Pixeln oder Barco LX-46 mit Full HD, springt meine Retina-Auflösung immer hin und her und die Desktop-Icons werden immer neu arrangiert. Kann man die Retina-Auflösung nicht fest einstellen, sodass das MBP nicht darauf reagiert, was für zusätzliche externe Monitore betrieben werden (diese stehen nicht auf "Bildschirme synchronisieren").

Unterscheiden die beiden Thunderbolt-Ausgänge sich eigentlich? Im vorderen eingesteckt wird der Barco mit voller HD-Auflösung gefahren, im hinteren mit VGA-Auflösung im Fenster mit schwazen Balken drumrum...

Alle Monitore sind über Mini-Displayport auf Displayport-Kabeln von Delock verkabelt, mit dem ich bei meinem MBP 17" nie Probleme dieser Art hatte.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und ja, ich habe bereits gegoogelt und nix adäquates gefunden...

Ein schönes Wochenende wünscht,
Bob

Kommentare

Sideshow Bob
Hmm, hat hier wirklich niemand sonst dieses Problem?

Es macht mich wahnsinnig und ich bin schon am Überlegen, das MBP Retina wieder abzustoßen...

Bin für jede Hilfe dankbar!

Sideshow Bob
mabi
Hallo,

ich fürchte, ich kann dir auch nicht helfen, aber ich bin ziemlich sicher, dass das so nicht in Ordnung ist. Die erste Vermutung bei Neulingen wäre natürlich "Monitore synchronisieren", aber du hast ja schon geschrieben, dass es daran nicht liegt. Wenn ich Dich richtig verstehe ist das Retina MBP neu- darum würde ich vorschlagen, einfach direkt bei Apple nachzufragen, Support solltest Du ja noch haben.

Viele Grüße,
Marco
Sideshow Bob
Hallo Marco,
vielen Dank für Deine Antwort. Ja, Apple Support ist dann wohl die beste Wahl.

Gruß,
Olaf
MacRudi
Wenn Du bei beiden Monitoren die gleiche Auflösung einstellst, muss das Book auch nicht neu arrangieren.

Wenn Du allerdings eine unterschiedliche Auflösung eingestellt hast, dann ist es doch nachvoll-ziehbar, dass das OS versucht, Dir die anzuzeigenden Objekte sortiert anzuzeigen. Du kannst das Sortierkriterium selbst wählen (ohne dass ich jetzt recherchiert habe - aus dem Bauch mit 25 Jahren Mac-Erfahrung gemutmaßt).

MfGG, Rüdiger
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
Hallo Rüdiger,
das Macbook bleibt immer Haupt-Monitor und soll in der eingestellten Auflösung bleiben, egal, ob externe Monitore an oder aus sind. Sollte ja eigentlich nicht schwer sein.

Dein Vorschlag, die Auflösung aller drei Monitore auf Full HD zu reduzieren, nur weil der Barco nicht mehr kann, kommt auch nicht in Frage.

Mir scheint da eine Möchtegern-Intelligenz reinzupfuschen und alles neu anzuordnen, die ich gar nicht haben will...

Und die möchte ich gerne abschalten können.
subjore
Mal Schaun ob Apple es irgendwann man hinbekommt, dass ihr Betriebsystem auch anständig mit mehreren Bildschirmen betrieben wird
Richard
Also bei mir ändert sich nichts auf dem Retina Display wenn ich einen externen Monitor anschließe und der Retina ist in beiden Fällen der Hauptmonitor. Warum auch. Verstehe aber auch ehrlich nicht so ganze warum das Retina seine Auflösung ändert wenn du einen externen Monitor anschließt (Retina immer als Hauptmonitor). Aber da auch dein zweiter TB Anschluss nicht funktioniert, würde ich wirklich mal den Support kontaktieren.
„MacBookPro Retina :: 16GB Ram :: OS X 10.9“
Igor Detlev
Richard
Also bei mir ändert sich nichts auf dem Retina Display wenn ich einen externen Monitor anschließe und der Retina ist in beiden Fällen der Hauptmonitor. Warum auch.

Eben. Dieses Verhalten ist definitv nicht normal.
Richard
Aber da auch dein zweiter TB Anschluss nicht funktioniert, würde ich wirklich mal den Support kontaktieren.

Sehe ich auch so. Vorher könntest du es mal mit einem frischen System von einer externen Platte versuchen, um auszuschließen, dass da irgendwelche ollen Erweiterungen rumpfuschen. Oder ist dein System ein Cleaninstall?

Klingt für mich aber auch so, als könnte ein Problem mit der Hardware vorliegen.
shadow_2_
Igor Detlev
Klingt für mich aber auch so, als könnte ein Problem mit der Hardware vorliegen.

Ja, würde ich jetzt als "nicht-Techniker" auch so sehen.

Umschalten darf der Monitor bei "nicht synch" nicht.
MacRudi
Hallo Bob,

nach nochmaligem Lesen habe ich jetzt verstanden, was Du meinst: die Auflösung Deines internen
MacBookPro Retina-Displays ändert sich, wenn Du als externen Monitor einmal den Barco mit 1920x1080 und ein ander Mal den Dell mit 2560x1440 anstöpselst.

Du kritisierst Apple, aber an der Stelle empfinde ich, dass es kein grundsätzliches Problem bei Apple gibt. Sag doch mal, welche Auflösungen es denn beim Retina-Display sind und ob Du die beiden externen Monitore mit deren Maximal-Auflösung betreibst. Das interne Display des MBPR ist immer der Hauptmonitor sagst Du.

An welchen Anschlüssen sind jeweils die externen Monitore angeschlossen und wie liegen die Monitorflächen zueinander (übereinander oder nebeneinander)? Vielleicht mal ein Bildschirmfoto machen von der kleinen Darstellung in der Systemerweiterung Monitore.

Riecht mir mehr nach nachvollziehbarer Überforderung der Graphik. 2880x1800 sind ja kein Pappenstiel

Und wenn man die Daten aufm Haufen und verstanden hat, wo das Problem liegt, gibt es vielleicht auch eine Lösung dafür

Du kannst auch mal in Deine technischen Daten schauen, ob sich da eine Einschränkung findet.

Rüdiger
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
Hallo Rüdiger,
die beiden Displays befinden sich an je einem Thunderbolt-Anschluss, wobei der Barco nur am vorderen vernünftig angesteuert wird (siehe oben) Den HDMI-Ausgang nutze ich nicht.

Barco und Dell laufen in Ihrer nativen Auflösung, was bei LCDs ja auch Sinn macht (ebenfalls s.o.)

Das Problem tritt nicht nur auf, wenn beide Monitore angeschlossen sind und laufen, sondern bereits bei einem. Wenn ich den nach getaner Arbeit ausschalte, dann springt das Retina in den Monitor-Einstellungen auf "Optimal für Retina Display", dabei soll es in der skalierten Einstellung bleiben, nämlich zwischen "Optimiert (Retina)" und "mehr Fläche".

Habe jetzt mal einen Screenshot von meinen Settings gemacht, so wie es sein soll.

Die Displays sind nebeneinander angeordnet. SMC Firmware-Update ist gemacht, ebenso das neuste CUDA-Update. Lediglich 10.8.3 ist noch nicht eingespielt.

Vielen Dank an Euer aller Mühe.

Im übrigen kritisiere ich Apple gar nicht sondern suche nach einer Lösung und dachte, dass es vielleicht auch Andere mit diesem Problem gibt. Man kann ja nie ausschließen, dass das Problem VOR dem Rechner sitzt und ich einfach irgendwas übersehen habe...

Besten Gruss,
Bob
Zugehöriges Bild:
MacRudi
Hallo Bob,

ich würde mich rantasten, wann das Problem auftritt. Wenn Du die externen Monitore auf 1024x768 einstellst, wird es wahrscheinlich noch nicht das Problem geben? Und dann erkennt man, ab wann die Grafik überfordert ist. Die reine Pixelmenge ist das eine, die Daten mit 60Hz dann zu den Displays bekommen das zweite Problem.

Ich habe nur kurz die speziellen Retina-Einstellungen im Apple Store gesehen. Leider wird da ja nix zu den Auflösungen in Pixeln verraten. Da hilft dann nur Bildschirmfotos machen und nachmessen.

Ich denke, Dein MBPR ist in Ordnung, aber die Gesamtauflösung aller Displays zuviel.

Rüdiger
„Entdecke die Möglichkeiten“
MacRudi
Mactracker sagt dazu:

Display Connection
1 - HDMI port or Thunderbolt digital video output (Supports an HDMI-compatible device while using one Thunderbolt display or support for two Thunderbolt displays)

Display Modes
Dual display extended, video mirroring, and AirPlay Mirroring

External Resolution
Up to 2560 by 1600 pixels on up to two external displays

Keine Aussage dazu, ob dann die interne Auflösung noch bei 2880x1800 bleiben kann.
„Entdecke die Möglichkeiten“
MacRudi
everymac.com sagt dazu:

This system has dual graphics processors -- a NVIDIA GeForce GT 650M with 1 GB of dedicated GDDR5 SDRAM and Intel HD Graphics 4000 with memory shared with the system. The system automatically switches between graphics systems based on use (when applications use OpenGL, Core Graphics or other graphically demanding technologies, the system will use the dedicated graphics card, otherwise it will use Intel HD Graphics to conserve battery life).

Eventuell findet also eine Umschaltung vom genügsameren 4000er zum NVIDIA Prozessor statt. Und gleichzeitig damit eine Auflösungsumstellung am internen Retina Display.

Vielleicht spielen also sogar Stromspareinstellungen bzw. das Verhindern von Übertemperaturen mit rein

Wenn Du in den System Profiler gehst, dann müsste man da ja nachschauen können, an welchem Graphik-Prozessor welcher Monitor gerade betrieben wird?
„Entdecke die Möglichkeiten“
MacRudi
Es gibt ein Menüleisten-Werkzeug, das hilfreich sein dürfte:
gfxCardStatus
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
Hi MacRudi,
wenn keiner der externen Monitore an ist, dann läuft die Chipsatzgrafik, wenn externe Monitore an sind, die Nvidia (siehe Screenshot).

Wobei er hier gerade mal wieder den Barco in der Auflösung reduziert hat (ohne mein Zutun)

Vielen Dank,
der Bob
Zugehöriges Bild:
MacRudi
Apple gibt an, dass am 15" MBPR entweder zwei externe Monitore bis 2560x1600 an den beiden Thunderbolt-Anschlüssen unterstützt werden oder ein 2560x1600 am Thunderbolt und ein 1920x1200 am HDMI-Anschluss.

Eine ausprobierte 4-Monitor-Konfiguration mit zwei 2560x1440 iMac-Displays an den Thunderbolt-Anschlüssen und ein 1920x1200er am HDMI zusammen mit dem internen Display hat aber auch schon mit laufenden Videos funktioniert.
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
ah, vielleicht liegt da der Hase begraben! An den Thunderbolts müssen vielleicht 2 Monitore mit denselben Auflösungen hängen... Werde den Barco jetzt mal per HDMI ansteuern und schauen, was passiert...
MacRudi
Aus Deinem Bildschirmfoto geht eine eingestellte Farbauflösung von 32bit hervor. Vielleicht ist 24bit eine Erleichterung?

Bei der ganzen Hardware, die Du da betreibst, hast Du ja genügend zum Ausprobieren
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
ein Problem scheint zu sein, dass die externen Monitore nach einem Ruhezustand wieder auf "Bildschirme synchronisieren" stehen, obwohl ich das nicht eingestellt habe...

Außerdem werden sie permanent im system Profiler als eingeschaltet angezeigt, obwohl sie aus sind. Dadurch schaltet das MBP auch nicht zurück auf die Chipsatzgraphik, sondern bleibt auf der Nvidia-GraKa... Auch die Maus schießt über den Monitor hinaus, obwohl die externen Monitore aus sind.

Das war unter meinem MBP 17" i7 nicht so (unter Snow Leopard)
MacRudi
Wegen ungenügender Daten habe ich die Lust an Deinem Thema verloren. Nimm Dein 17" wenn Du möchtest.
„Entdecke die Möglichkeiten“
Igor Detlev
Sideshow Bob
ein Problem scheint zu sein, dass die externen Monitore nach einem Ruhezustand wieder auf "Bildschirme synchronisieren" stehen, obwohl ich das nicht eingestellt habe...

lösche die entsprechenden Preferences. Aber frag mich nicht, wo sie liegen
Ich habe hier unter ~Library/Caches zwei plists mit "display" im Namen, die würde ich entsorgen. Und dann mal im Netz googlen, in welcher plist die Monitoreinstellungen gespeichert werden.

Ansonsten: ist dein System nun ein Clean Install oder nicht? Könnten irgend welche seltsamen Erweiterungen vorhanden sein? Stehen in der Konsole Einträge, die irgendwas über "display" erzählen?
Sideshow Bob
Das war unter meinem MBP 17" i7 nicht so (unter Snow Leopard)

Natürlich nicht. Das ist bei niemanden so.
Igor Detlev
Igor Detlev

Ich habe hier unter ~Library/Caches zwei plists mit "display" im Namen, die würde ich entsorgen.

äh, ne, nicht in ~Library/Caches, sondern in ~Library/Preferences/ByHost liegen sie.

Tritt das Problem auch unter einem anderen Benutzer auf?
aa
Sideshow Bob
Außerdem werden sie permanent im system Profiler als eingeschaltet angezeigt, obwohl sie aus sind. Dadurch schaltet das MBP auch nicht zurück auf die Chipsatzgraphik, sondern bleibt auf der Nvidia-GraKa... Auch die Maus schießt über den Monitor hinaus, obwohl die externen Monitore aus sind.

Das war unter meinem MBP 17" i7 nicht so (unter Snow Leopard)
Sicher? Ich ist bei meinem 15" MBP mid2012 so und war auch schon so bei meinem 15" MBP late2006.

Ich schalte meinen externen auch immer aus und das System tut so als wäre er noch an. Ich vermute mal, daß der Rechner noch den Stecker erkennt und das Display somit als noch existent ansieht.


Zu deinem Umschalt-Problem kann ich leider auch nichts erhellendes beitragen. Nur soviel, daß für einen externes Display die dedizierte GraKa IMMER aktiv ist. Mit dem eben schon genannten gfxCardStatus kann man ein Umschalten verhindern. Mit der forcierten internen Grafik wird ein angestecktes externes Display ignoriert.
Igor Detlev
aa
Mit der forcierten internen Grafik wird ein angestecktes externes Display ignoriert.

Tatsächlich? Ich habe, als ich das MBPr neu hatte, eine Weile gfxCardStatus verwendet, und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch mit einen externen Monitor die Verwendung der Intel 4000 erzwingen konnte. Testen kann ich es im Moment leider nicht.
MacRudi
Eine Idee ist auch noch: MBPR am Netzteil oder im Akkubetrieb?
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
Hallo MacRudi,
das rMBP ist immer am Netzteil, wenn ich es an den Monitoren angeschlossen habe. Ich habe mich jetzt mal getraut, heute Abend 10.8.3 zu installieren. Ist gerade durch.

Es war übrigens ein Clean Install - habe dann mit dem Migrations-Assistenten die Daten rübergeholt.

Welche Daten haben sonst noch gefehlt?

Tut mir leid, wenn ich auf Fragen und Anregeungen nicht so zeitnah reagieren kann, bin gerade einigermaßen schwer eingebunden...

Nochmals Danke an Alle!
Zugehöriges Bild:
Sideshow Bob
leider hat auch das Update auf 10.8.3 keine Besserung gebracht...
julesdiangelo
/Library/Preferences/com.apple.windowserver.plist

Umbenennen, neu starten, und ich drücke die Daumen, dass es das Problem gelöst hat.
„bin paranoid, wer noch?“
Sideshow Bob
julesdiangelo
habe ich gemacht, leider gibt es immer noch Darstellungsfehler (siehe Anhang).

Schade!
Zugehöriges Bild:
MacRudi
Das ist ja jetzt noch ein ganz anderer Effekt. Das Bildschirmfoto - eingeschickt an Apple - sollte sicherlich schnell zu einer Stellungnahme führen können.
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
bei macupdate habe ich bei den Safari-Kommentaren folgendes gefunden:


Rezstudios reviewed on 17 Mar 2013
Seems to have introduced a nasty bug where my display configuration is automatically changed and a phantom VGA monitor is configured in addition to the two monitors actually hooked up to my system. Googling about, I found reports of a similar bug in previous incarnations of OS X. This is a show-stopper for me since adding that third phantom display degrades performance to an unusable state, especially in relation to video playback. It seems to be affecting my secondary ATI Radeon HD 2600 XT card. I am guessing it is a problem with the updated graphics card drivers in this OS release. I've zapped the PRAM, trashed windwoserver.plist files & cleaned cache files, and tried a clean install... the problem returns repeatedly. Very aggravating.
[Version 10.8.3]
MacRudi
Dann umso schneller an Apple gemeldet, damit man sich damit befasst
„Entdecke die Möglichkeiten“
MacRudi
Und was sagt Apple dazu?
„Entdecke die Möglichkeiten“
MacRudi
Wo war denn jetzt das Problem?
„Entdecke die Möglichkeiten“
Sideshow Bob
Hallo,
sorry für die lange Funkpause, ich war beruflich im Ausland.

Ich habe meinen Dell 27" auf Garantie (netterweise 3 Jahre) austauschen lassen und Dell hat mir nicht das gleiche Modell U2711 geschickt, sondern das aktuelle Spitzenmodell mit USB 3 U2713H.

Seitdem habe ich weitestgehend keine Probleme mehr. Anfangs wurden meine Desktop-Icons auf den Zweitmonitor gezogen, doch das ist jetzt seit ein paar Tagen nicht mehr der Fall. Warum, kann ich nicht sagen. Das MBP war an einem Abend über HDMI an einen Beamer angeschlossen...

Stecke ich den selben Monitor von Thunderbolt 1 auf Thunderbolt 2, ändert sich auf ihm die Fensterdarstellung und das Hintergrundbild - er weiß also nicht, dass es sich um denselben Monitor handelt. Andererseits behält er da Colorsync-Profil bei, was angenehm ist, denn so weiß ich schon mal, dass mein kalibriertes Profil bleibt, egal, auf welchem TB-Ausgang ich bin.

Es bleibt das ungute Gefühl, die Materie nicht hinreichend erfasst zu haben oder einen nicht fassbaren Bug zu erleben...

Dank an alle, die sich an diesem Problem beteiligt haben. erstaunlich finde ich, dass es anscheinend sonst niemanden mit diesem Problem zu geben scheint. Bin ich denn der einzige, der das Problem hat oder benutzen nicht viele ihr Retina mit 2.externen Monitoren?

Gruß,
Sideshow Bob
blubbico
Ich habe ein MacBook Pro Retina und einen Dell U2711 über den DisplayPort angeschlossen. Ich achtete nie darauf, in welchen Port ich das Kabel stecke. Bisher lief alles bestens, der Monitor wurde immer in voller Auflösung angesteuert.

Seit zwei Wochen besitze ich einen Fernseher, den ich über den HDMI-Port des MacBooks anschließe. Meistens wechselt OS X dann in den Modus Bildschirme synchronisieren. Folge ist natürlich bei jedem Wechsel, auch bevor ich den Fernseher besaß, dass die Desktopsymbole durchgewürfelt werden. Seitdem versuche ich möglich wenige Dateien und Ordner auf dem Schreibtisch zu lassen.

Nun ist es leider so, dass es Probleme mit den zwei externen Displays gibt. Ziehe ich den HDMI-Stecker des Fernsehers, dann kann es vorkommen, dass das MacBook mir weiterhin diesen (Phantom-)Bildschirm unter Monitore anzeigt.

Des Weiteren springt mein Dell Monitor immer in Full HD Auflösung, wenn ich vorher Bildschirme synchronisieren eingestellt hatte. Es kostet viele Neustarts und Herumprobieren, bis er wieder seine native Auflösung nutzen kann.
Dazu fiel mir gerade auf, dass der DisplayPort gleich neben dem MagSafe-Anschluss den Monitor mit voller Auflösung ansteuert, der andere DisplayPort hingegen steuert den Monitor nur mit Full HD an. Wie gesagt, war die Wahl des DisplayPorts sonst egal.

Ich habe keine Idee, woran das liegt.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,9%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,0%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,1%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,0%
  • Auf anderem Wege10,0%
701 Stimmen21.07.14 - 29.07.14
6305