Qt wechselt von Webkit zu Chromium

Golem (12.09.2013): Qt Webengine: Qt wechselt von Webkit zu Chromium
Qt setzt künftig auf Googles Browser-Engine Chromium und kehrt damit dem Webkit-Projekt den Rücken. Nach Google und Apple waren die Qt-Entwickler bislang die größten Unterstützer des Webkit-Projekts.

Qt Blog (12.09.2013): Introducing the Qt WebEngine

Wikipedia (de): Qt (Bibliothek)
Wikipedia (de): Qt (Bibliothek): Verwendungsbeispiele

Siehe auch:
Opera Blog (06.05.2010): Dear Google: Please fork WebKit

Golem (28.05.2013): Opera Next: Opera 15 mit Blink und V8 für Windows und Mac OS X
Opera hat eine erste, Opera Next genannte Vorabversion von Opera 15 veröffentlicht. Es ist Operas erster Desktop-Browser auf Basis von Googles Chromium-Projekt, mit Blink als Rendering-Engine und V8 als Javascript-Engine.



Es wird langsam einsam um Apples WebKit, der von Mitspielern wie z.B. Opera lang ersehnte und nun existierende und von Apple losgelöste WebKit/Chromium-Fork namens Blink ist offenbar attraktiver (und in manchem besser).

In der Open-Source-Welt sind solche Verlagerungen und Wechsel business as usual und nicht unüblich. Apple wird's trotzdem nicht gefallen, dass ihnen auf diese Weise von so großen ehemaligen Mitspielern die Gefolgschaft aufgekündigt wird mangels Attraktivität des Projekts und aufgrund von zuviel Reibungspunkten bei der Zusammenarbeit mit dem Hausherrn und der zukünftigen Marschrichtung. Auch wenn Apple es bzgl. WebKit als Fork von KDE Konquerors KHTML damals genauso gemacht haben. Offenbar ist Google als neuer Hausherr da besser und entgegenkommender und eben attraktiver in der Zusammenarbeit für Entwickler und andere Firmen und Projekte als Apple es in dieser Rolle bisher gewesen ist. That's life!

Kommentare

AppAppApple
Laut letzter c't ist Safari (WebKit Engine) der schlechteste Browser in den Kategorien Performance, Standards und Funktionsumfang. Chrome (Blink Engine) und danach Firefox (Gecko Engine) sind die Spitzenreiter.
AppAppApple
Chrome (Blink Engine) und danach Firefox (Gecko Engine) sind die Spitzenreiter.

Oder auch zuweilen umgekehrt, mittlerweile zieht Firefox in einigen Bereichen (durchaus auch in puncto mancher Schnelligkeit) an Chrome vorbei oder ist wenigstens gleichauf mit ihm oder ganz dicht hinter ihm mit dem Sprung zum Überholen: , ...

Und Chromium/Blink bietet immer noch kein 64bit an auf dem Mac, fast alle Patches dazu sind zwar inzwischen vorhanden, aber eben noch nicht alle umgesetzt. Deshalb gibt's auch weder von Chrome noch vom aktuellen Blink-basierten Opera-Browser derzeit eine 64bit-Variante (bestimmte OS-eigene Sicherheitsfeatures wie ASLR kommen z.B. auf dem Mac erst unter 64bit zum Tragen, können unter 32bit leider nicht genutzt werden).

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Besitzen Sie Apple-Aktien?

  • Ja, ich halte schon seit Jahren Apple-Aktien20,3%
  • Ja, kürzlich erworben2,7%
  • Nein, aber ich kaufe demnächst0,8%
  • Nein, ich habe schon vor längerem alle Aktien verkauft9,5%
  • Nein, habe kürzlich alle Aktien verkauft1,9%
  • Nein, hatte noch nie Apple-Aktien64,8%
745 Stimmen14.11.14 - 23.11.14
0