PlayStation 4 | Spiele | Forum | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

PlayStation 4

iGod
Yo,

heute Nacht wird ja wohl die neue PlayStation vorgestellt, da darf ein Thread dazu auch nicht fehlen, ist ja immerhin genauso wichtig wie ein neues iPhone oder iPad.

Livestreams wird es wohl en masse geben. Hier der Link für den von engadget.com



Hier ein Teaser von Sony:

Wie seht ihr die Sache? Ich freue mich schon auf eine PlayStation, die PlayStation 3 ist jetzt doch schon ziemlich am Ende, es gibt kaum noch neue und gute Spiele, es war alles schon einmal da und erscheint jetzt nur noch im zweiten, dritten und vierten Teil. Eine neue Konsole wird den Spielestudios hoffentlich neue Möglichkeiten eröffnen.
Für mich wird der Preis ganz entscheidend sein. Im September wird mit GTA V noch mal ein richtig gutes Spiel für die PlayStation 3 kommen, das wird mir bestimmt lange einen großen Spielspaß verschaffen, eine PS4 wird da praktisch dann doch überflüssig.

Viel Spaß.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “

Kommentare

Boedefeld
iGod
Im September wird mit GTA V noch mal ein richtig gutes Spiel für die PlayStation 3 kommen, das wird mir bestimmt lange einen großen Spielspaß verschaffen, eine PS4 wird da praktisch dann doch überflüssig.


Gerüchteweise wurde der Release von GTA V verschoben, damit man einen interessanten Starttitel für die PS 4 hat.
Ob da was dran ist wird sich zeigen.
Ansonsten sehe ich das ähnlich wie du.
Wobei meine Playstation 3 von Anfang an nur als Blurayplayer gedient hat. Besitze gerade mal drei Spiele und hab - wenn es hochkommt - vielleicht 20 Stunden damit gespielt. War aber "damals" eben der günstigste Einstieg in die Bluray-Welt.

Trotzdem: Ich bin gespannt, wie Sony versucht die Konsolenwelt zu revolutionieren.
iGod
Das GTA V für die PS4 verschoben wurde hat Rockstar mittlerweile dementiert. Ich könnte mir vorstellen dass man GTA 5 später noch einmal für die neuen Konsolen bringen wird, aber sicherlich nicht unmittelbar nach deren erscheinen.
Mittlerweile sind wohl geplante Preise durchgesickert, es gibt 2 Versionen, eine für 429$ und eine für 529$, wobei man einen Release im November plant - Europa vielleicht erst Anfang 2014 .

Aber da kann man wieder mal sehen wie fortschrittlich Apple ist, wenn sie bei den Events schon Preis und ein (zeitnahes) Datum nennen können.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
roca123
Ich werde es mir auch ansehen die neue Xbox soll sich ja nicht groß anders werden

Ich hoffe mal auf Destiny als next Gen-Titel Starttitel.

Chris666
Für alle die noch auf irgend welchen LiveBlogs hängen:
Hier der LiveStream
locoFlo
Ich fasse mal zusammen: Gähn.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Flaming_Moe
sehr gut, wollte auch gerade einen thread erstellen, auch wenn ich mir das ding ohnehin nicht kaufen werde. spannend finde ich das thema trotzdem.
„Nur der frühe Vogel hat Gold im Mund.“
sockpuppet
+111
locoFlo
Ich fasse mal zusammen: Gähn.
Mia
Wow... eine Keynote ohne das Produkt! Was war den das bitte? Dann lieber keine Keynote.
iGod
Zum Glück hab ich es nicht geguckt, war ja eine ziemliche Enttäuschung. Das was Sony da veranstaltet hat hätte man auch mit einer Pressemitteilung verkünden können.

"Ja wir arbeiten an einer PS4, die gegen Ende des Jahres kommen sollen. Folgende Spiele sind in Arbeit:…"
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
zwobot
Mal allen Ernstes.. was soll eine PS4 deutlich anders können als eine PS3? Das Spiele immer wieder einen Aufguss erfahren ist schon seit dem C64 so. Wer innovative Titel sucht findet diese meist im Store von kleinen Entwicklern. Auch die PS3 hatte gegenüber der PS2 ja vor allem den BluRay Player und die Online Fähigkeit voraus. Klar ist auch die Grafik besser, aber Grafik allein macht keine guten Spiele. Von Sony habe ich mir noch nie Innovatives erwartet. Da muss man sich schon an Nintendo halten die auch wirklich schöne Games rausbringen
roca123
Da muss man sich schon an Nintendo halten die auch wirklich schöne Games rausbringen

Alles eine Frage das Geschmacks
Capone
Ich hätte mir von Sonys neuer Konsole schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal erhofft. Das, was ich heute früh von Sonys Meeting lesen musste, lässt sich für mich in etwa so zusammenfassen: schon wieder Geld gespart!
Wir leben in Zeiten, in welchen man sich durchaus überlegen muss, wofür man die hart ersparten Kröten denn ausgibt. Tablets, Smartphones, MP3-Player, Notebooks, Ultrabooks, Smart-TVs, Konsolen, Handhelds, etc. verdrehen einem in schöner Regelmässigkeit den Kopf. Wenn da ein System bzw. Device nicht heraussticht oder keinen "Haben Wollen"-Effekt vorweisen kann, wird's kritisch.
Ich für meinen Teil hab' mir letztes Jahr 'ne Wii U geholt, welche ich nahezu täglich anschmeisse. Das Ding ist weit davon entfernt, perfekt zu sein. Aber es hat mich dennoch angesprochen und ich will es nicht missen. Sollte Microsoft mit einer ähnlichen "Leistung" wie Sony aufwarten, dann werd' ich auch weiterhin Nintendo-only bleiben in Sachen Konsolengaming. Und vielleicht darauf setzen, dass man per Apple TV in Zukunft auch bequem am TV zocken kann...
„"My guitar wants to kill your mama" - Frank Zappa“
iGod
zwobot
Mal allen Ernstes.. was soll eine PS4 deutlich anders können als eine PS3?

Viel mehr Leistung und mal einen eingebauten CD-Wechsler bzw. die Möglichkeit Spiele auch ohne Disc zu starten. "Fusion-Drive" wäre auch nett.

So wie es aussieht gibt es im Moment auch noch gar keine "echte" PS4, die Demo von Watch Dogs lief wohl auf einem "PS4 ähnlichen" PC ab.

Das ist auch ein Geheimnis von Apple - nur fertige Produkte präsentieren, die sehr sehr zeitnah bestellt werden können. Der ein oder andere ist jetzt sicherlich noch begeistert von einer PS4, aber wenn er mal 2-3 Wochen drüber nachgedacht hat und das mal mit weniger Emotionen betrachtet, wird man schnell merken dass es gar nicht sooo toll war. Bei Apple hat man dann schon das Produkt bestellt und in der Hand bevor man wieder zur Vernunft kommt.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
arekhon
Ich fand einige der vorgestellten Titel und Game-Engine Demos sehr interessant. Der Sprung wird schon größer werden als ich erwartet hätte wenn nicht wieder wie damals bei der PS3 zu sehr übertrieben wurde.

Auch der neue Controller wirkt noch etwas ergonomischer, ohne gleich revolutionär anders zu sein. Was das Touchpad bringen wird muss man sehen. Die Move-Integration ist raffiniert, so kann man davon ausgehen dass jeder die Funktion auch hat. Trigger- und Analog-Sticks wurden optimiert. Insgesamt eine saubere Evolution ohne altbewährtes gleich über Bord zu werfen.
Das auch Sixaxis wieder drin ist wundert mich etwas, das wurde ja nur sehr wenig genutzt, auch wenn es bei einigen Titeln ganz witzig war - erfolgreich war es jedenfalls nicht. Dennoch ein gutes Zeichen dass Sony diese Dinge nicht einfach komplett abschreibt und wegwirft.

Was die PS3 für mich immer ausgemacht hat, sind vor allem Titel, die ich in der Form woanders nicht finde, ich denke Sony wird hier wieder einiges abliefern.
Wenn wieder Dinge kommen wie, Ratchet & Clank, Infamous, WipeOut, Uncharted, God of War und Heavy Rain, die eine ganze Bandbreite an Genres abdecken und exklusiv sind, oder bei den kleineren Titeln z.B. Journey und Flower, dann wird das schon ganz ordentlich. Leider gehen viele dieser Titel in der Mainstream-Shooter-Masse unter.
Aber für mich ist nun einmal diese Bandbreite an exklusiven IPs Sonys Stärke und nicht exklusive Hype-Shooter, obwohl es da ja auch Dinge wie Resistance 1-3 und Killzone 2/3 gab, auch wenn die nicht an den Halo-Hype heranreichen konnten.
Dennoch hoffe ich natürlich auch weiter auf die guten Cross-Platform-Titel a la Borderlands, Dead Space, Bioshock, diverse Beat em Ups, usw.

Cross Platform wird es denke ich ebenso deutlich weniger Probleme geben. Hier hatte die PS3 ja durchaus zu kämpfen mit Engines, die auf die Architektur mit dem kleinen geteilten 2x 256 MB RAM je nach Spielweise Probleme machen konnten, hier vor allem Fallout und Skyrim. 8 GB GDDR5 sind da schon ne Ansage und sowohl bei Bandbreite als auch Größe ein gutes Polster und werden sicherlich komplexere Titel und MMOs besser ermöglichen als zuvor.

Ich bin jedenfalls gespannt, auch wenn ich mir die PS4 wohl nicht gleich bei Release holen werde. Dazu ist mein Backlog an aktuellen und alten Titeln noch zu groß.
nane
zwobot
Mal allen Ernstes.. was soll eine PS4 deutlich anders können als eine PS3? Das Spiele immer wieder einen Aufguss erfahren ist schon seit dem C64 so.
Ja super und warum gibt es keine Nachfolger von "ICO" oder "Shadow of the Colossus" ?

Nur schon dafür würde ich mir extra eine neue Konsole kaufen, egal wer die herstellt.
Ich habe allerdings den Eindruck gewonnen, dass zu 99% nur noch lieblose, leere und geistlose Spiele ohne Tiefgang produziert werden
Ganz besonders krass wird das, wenn man zwischendurch mal wieder ältere Titel wie Halo (Knüller in der neuen HD 360 Fassung) oder Half-Life oder Rayman spielt

Bei neuen Spielen gibt es einfach nicht mehr diesen "wohw" Effekt. Es sind zweifellos nette Spiele, aber die fesseln einen einfach nicht mehr ein komplettes Wochenende oder mehrere Nächte. Das "fiebrige" also die Leidenschaft fehlen einfach - oder werde ich einfach zu alt?

Und was mir ganz stark auffällt, niemals habe ich irgend einen Spieler über Technik reden hören, abgesehen von der BR vs. HD-DVD Diskussion. Kein Mensch weiss wohl wirklich aus dem Stehgreif wie viel MHz eine Xbox 360 oder eine PS2 haben. Vom Speicher will ich gar nicht anfangen und die Schnittstellen...naja ein ganz eigenes Kapitel

Und die PS4 Vorstellung...also das hätten die SONY Leute sich auch sparen können, dafür gibt es Twitter
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
zwobot
roca123
Da muss man sich schon an Nintendo halten die auch wirklich schöne Games rausbringen

Alles eine Frage das Geschmacks

Ich beziehe mich damit nur auf Innovation, Abwechslung etc. Ob man es mag ist die andere Frage.
zwobot
iGod
Das ist auch ein Geheimnis von Apple - nur fertige Produkte präsentieren, die sehr sehr zeitnah bestellt werden können.

Scherz? (imac2012, ipad Mini 3G etc.)
zwobot
Nane

Naja. Last Guardian. Wobei das jetzt seit 2009 angekündigt ist und dann wohl gleich für die PS4 erscheinen kann

Ich stimme Dir zu, dass es eine Flut an Titeln gibt und daher viel mehr Müll. Vielleicht zieht es mich deshalb immer wieder ins Marioverse, weil sie da durchaus vieles richtig machen. Super Mario Land ist immer noch ein Knüller auf der alten Konsole.
arekhon
Die Innovativen und gewagteren Titel findet man für die PS3 eher im PSN ich meine Titel wie Flower oder Journey:

http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PlayStation3/23198/2105692/ Journey-Retail-Version_mit_flOw__flower.html

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/9806/62343/0/F lower.html

Ich reche und hoffe auch bei der PS4 wieder mit Titeln dieser Art, bei denen man sich einfach nur entspannen und genießen kann.

IMO sind aber auch Titel wie inFamous oder Heavy Rain durchaus Titel die sich in Konzept und Gameplay von der Masse abheben.
valcoholic
Die Präsentation war nur da, damit man sich schon vor Microsoft ins Gespräch bringen kann. In Wahrheit wurde kaum irgendwas gezeigt, ausser ein ungefährer Teaser auf das, was dann spätestens bei der E3 enthüllt wird. Ist finde ich schon OK so. Was weniger OK für mich war ist, dass die ganzen Spielevideos den Eindruck machen, PS-Spieler hätten absolut kein Interesse an Gameplay, nachdem man da einfach nur mehr oder weniger Filmausschnitte gesehen hat. Irgendwie war nach der ersten Demo schon recht verständlich rübergebracht, dass die Technik bei der kommenden Generation kaum noch ein Limit kennen wird, da hätte man ruhig zumindest ein einziges Spielkonzept präsentieren können, denn eine Blu Ray ansehen kann ich so auch schon. Auch wenn ich mir die PS4 vermutlich irgendwann zulegen werde, bin ich in dem Punkt wohl einfach ein alter Nintendo-Spieler, da hier oft eher schmerzhaft viel auf jegliches herumgestyle verzichtet wird und gerade auf reines Gameplay gesetzt wird. Bei Nintendo hätte man wiederrum gerne mehr von dem, was es bei Sony zu viel gibt, wie's aussieht werde ich wohl auch in Zukunft nicht nur mit einer einzigen Lösung glücklich sein

Was sich für mich schon lange abzeichnet ist jedenfalls, dass echte Spieleideen immer seltener werden. Seit Batman Arkham Asylum, God of War und Assassin's Creed haben fast alle Action Adventures vergleichbare Fight-Controls, vom Leveldesign ganz zu schweigen und dienen nur noch als Grundgerüst, um teils ziemlich mittelmäßige Stories zu erzählen, weil jeder dahergelaufene Spieledesigner heutzutage glaubt, ein großer Regisseur zu sein. Man muss dazu aber auch sagen, dass es diesen Brei an Games, die einfach nur den aktuellen Standard kopieren schon immer gab und es letztendlich immer die Games sind, die darüber stehen, die eine Generation letztendlich definieren. Von daher bin ich mal gespannt, wie die ersten Games aussehen werden, die über das hinausgehen, was man da gestern präsentiert bekommen hat.

Diese Gaikai Geschichte interessiert mich eher nicht so wirklich, da ich sowas erst in Aktion erleben muss. Bei Sony's Onlineservern ist man da eher vorsichtiger geworden, wobei Gaikai selbst sicher eine bessere Infrastruktur mitbringt.

Ein letzter großer Wunsch, den ich an diese Konsole habe ist, dass man sie aufdreht und spielen kann. Ich will jetzt keine Konsolendebatte lostreten und schon gar nicht Sonyfans mit Nintendo-Vergleichen nerven, aber doch erwähnen, dass ich die WiiU aufdrehe und (trotz krtisierter Ladezeiten) ein paar Sekunden nach drücken des Powerbuttons schon das Spiel starten kann. Oft noch bevor ich den TV eingeschalten habe. Bei meiner PS3 komme ich mal zur Userauswahl, dann muss ich mich durch die XMB durchdrücken, bei der aus irgendeinem Grund Settings als erstes gereiht wurde und selbst Musik und Filme noch vor Games angeordnet werden. Dann muss man immernoch runternavigieren und wenn man besonders Glück hat, gibts noch 10 Updates, die man erst noch gezwungen wird, eine halbe Stunde lang zu installieren, bevor man ENDLICH das Spiel starten darf. Das Gerät heisst immernoch Playstation, also bitte, BITTE setzt den Kontext gefälligst aufs Spielen und nicht auf irgendwelche vollkommen vertrottelten UX-Konzepte, die nichtmal sonderlich gut aussehen und noch schlechtere Usability mitbringen. Was Sony in dem Bereich teils der Konkurrenz hinterherhinkt, ist so krass, dass ich mir die PS4 schon alleine deshalb kaufen würde, wenn sie ausser der Benutzerführung sonst gar nichts geändert hätten, da es schon eine klare 180° Wende darstellen würde. Aber selbstverständlich wird Sony auch in der Generation wieder versuchen müssen, jedes Menü möglichst superstylish aussehen zu lassen, komplett irrelevant, wie sehr die Usability darunter leidet. Ich lasse mich natürlich immer gerne vom Gegenteil überzeugen, immerhin scheint die Vita hier zumindest schon ein paar Schritte in die richtige Richtung getan zu haben. Der neue Store ist auch schon etwas besser, aber sicher noch nicht das Ende der Reise. Ich bleibe gespannt auf mehr.
valcoholic
zwobot
iGod
Das ist auch ein Geheimnis von Apple - nur fertige Produkte präsentieren, die sehr sehr zeitnah bestellt werden können.

Scherz? (imac2012, ipad Mini 3G etc.)

Jedes Mal darauf rumzuhacken ist denke ich sinnlos. User hätten sich bei diesen Geräten nicht über diese Verzögerung beschwert, wenn die Veröffentlichungspolitik nicht der von iGod beschriebenen entsprechen würde. Manchmal kann Apple das eben auch nicht einhalten, aber grundsätzlich wirst du selbst wohl auch mitbekommen haben, dass es in der Regel Apple's Ziel ist, Produkte wie beschrieben zu vermarkten, da so etwas einfach viel stärker zündet, also bitte nicht _jedes Mal_ mit diesen Einzelbeispielen gegenargumentieren, das kommt nicht gut.
Tinnes
Wo ist der einst so coole Laden Sony geblieben, dessen Produkte man früher unbedingt haben musste. Ich erinnere mich noch gerne an meinen Walkmann DD3, denn ich immer noch habe. Auch meinen sündhaft teuren Triniton Fernseher habe ich geliebt.

Da wird in Apple Manier ein neues Produkt angekündigt, Journalisten aus der ganzen Welt werden herangekarrt, letztendlich ein gähnend langweiliges Blablabla, und das neue Produkt wird noch nichtmal gezeigt. Verfügbarkeit Holiday 2013, also mit Glück Weihnachten.

Und der liebe Sony-Cheffe hat erst gar keinen Bock auf so eine Veranstaltung und bleibt lieber zuhause und poliert seine Samurai-Schwerter.

Sony muß sich nicht wundern, wenn der Laden den Bach runter geht. Ausser im Photobereich werden kaum noch interessante Produkte für den Consumer hergestellt.
Richard
Also ich bin auch mehr als enttäuscht. Grafisch ist es gehobener PC Standard und der Sprung von der PS3 ist nicht so gewaltig um sich wirklich auf die Konsole zu freuen. Eigentlich sieht es jetzt so aus, wie man die PS3 vor Jahren verkauft hat .
Dem Bereich Gaming Konsolen fehlt es definitiv an was neuem. Die ganzen Trailer unterscheiden sich nur grafisch von den bisherigen. Das kann es doch nicht sein. Und ein Share Button auf dem Controller ist für mich ganz großes Kino.

Naja, irgendwann werde ich die sicher auch kaufen (wie immer), aber heiß macht mich die PS4 definitiv nicht.
„MacBookPro Retina :: 16GB Ram :: OS X 10.9“
zwobot
valcoholic
Jedes Mal darauf rumzuhacken ist denke ich sinnlos. User hätten sich bei diesen Geräten nicht über diese Verzögerung beschwert, wenn die Veröffentlichungspolitik nicht der von iGod beschriebenen entsprechen würde.

Entschuldige bitte. Aber man darf Sony kritisieren, dass sie quasi nichts ankündigen und als Gegenbeispiel Apple bringen, die jedes Produkt zeitnah rausbringen (was einfach nicht stimmt). Ich finde das darf man durchaus in Frage stellen, da es bei Apple nun mal typisch ist.
locoFlo
Ich sage es ja schon lange, die aufregendste Gaming-Hardware des Jahres 2013 kommt weder von Microsoft oder Sony sondern sieht so aus:

Bild von http://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/news/teaser/5555/ouya.jpg

und

Bild von http://de.ign.com/pictures/articles/16207/235428.jpg

Besonders enttäuscht bin ich davon, dass der Kauf von Gaikai keine Änderung des Geschäftsmodelles brachte. Keine Gaming-Flatrate oder andere Abo-Modelle. Die PS4 erscheint mir wie eine Konsole., die komplett von Business-Kaspern und Schlipsträgern entwickelt wurde. Keinerlei Wagnisse, keine Experimente. Kein echter Mehrwert gegenüber der PS3.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
valcoholic
zwobot
... und als Gegenbeispiel Apple bringen, die jedes Produkt zeitnah rausbringen (was einfach nicht stimmt).

Nochmal: Apple ist dafür bekannt, dass sie das so machen. Wenn ihnen das nicht immer gelingt, reicht das nicht aus, um es zur Regel zu erklären. Schliesslich ist es dennoch ein sichtlicher Marketingplan, der bei anderen Firmen zu begrüßen wäre. Und, ja, es wäre auch bei Apple zu begrüßen, wenn sie sich wieder mehr dran halten würden. Ich verstehe nicht, wieso du dich da querstellst, es wurde letztendlich einfach gesagt, dass es wünschenswert wäre, wenn Produkte in der Manier vorgestellt werden wie Apple das eben meist macht. Dass Apple das nicht immer hinbekommt, tut absolut nichts zur Sache, da es nur darum geht, dass es generell gut für Produktreleases wäre, wenn sie zeitnah an der Präsentation stattfänden. Wenn dir hier eine andere Firma einfällt, die das in den vergangenen 10 Jahren besser hinbekommen hat, als Apple, dann bitte setze diese hier ein, statt hier auf i-Tüpfelchen rumzureiten.

LocoFlo:

Ist es so klar, dass die von dir gewünschten Features nicht kommen werden? Ich habe den Stream gestern leider nicht sehen können, daher hab ich nicht alle Details mitbekommen, aber kanns nicht sein, dass derartige Modelle dann mit der entgültigen Enthüllung im Sommer nachgereicht werden?

Ansonsten hast du natürlich recht. Allerdings ist es eben genau was man sich erwartet hat, gerade von Sony. Ich glaube, Microsoft könnte hier um einiges mehr einschlagen, da die in den letzten Jahren viel mehr Freude, neues zu probieren, an den Tag gelegt haben.
Ich frage mich allerdings auch, was die Welt sich von Sony erwartet hat. Sony hat seit der PSX kaum irgendwas revolutionäres entworfen, was nicht schon zuvor von anderen Konsolenherstellern probiert worden wäre. Das einzige, worin Sony's wahre Stärke liegt ist, gute Studios um sich zu versammeln und ihre eigenen Videospielsysteme mit einem Lifestylehype zu versehen, der das ganze auch so stark antreibt, dass entsprechend Software dafür rauskommt. Wenn ich mir meine WiiU ansehe, dann ist das vergleichsweise frustrierend, wie schlecht da das Marketing läuft und wie wenig dafür auch in zukunft erscheinen wird. Und genau deshalb rückt die Tatsache, wie revolutionär das gesamte PS4-Konzept letztendlich ist, eher in den Hintergrund. Der einzige Anspruch ist, dass sie die Spiele ihrer Generation gut abspielt und dass Studios wie Santa Monica & Co für Anreize sorgen, die das Gerät neben der nächsten XBox nicht zu blöd dastehen lassen. War bei der vergangenen Generation auch nicht anders, denn sonderlich gut war die PS3 als Gerät bei Gott nicht, aber unterhalten hat sie dennoch sehr gut.
roca123
Ganz besonders krass wird das, wenn man zwischendurch mal wieder ältere Titel wie Halo (Knüller in der neuen HD 360 Fassung) oder Half-Life oder Rayman spielt

Also ich habe Halo auch in der 360 Fassung gespielt damals bestimmt einzigartig… heutzutage recht eintönig.


Von dem Ouya halte ich nicht viel das Ding ist zwar günstig aber es soll jedes Jahr ein neues rauskomme, daher ist es teurer als die next Gen Konsolen, wenn man auf dem neusten Stand bleiben will. Da vermisse ich doch die Langlebigkeit und die Ausreizung bis an die Grenzen.
MacDub
Also wenn man den "Share-Button" als Highlight einer Konsole hervorheben muss, dann weiß ich auch nicht recht, was ich davon halten soll.
Die Playstation 4 wird sicher interessant, aber die Veranstaltung hat im Vorfeld Erwartungen geschürt, die sie am Ende nicht erfüllen konnte. Wenig Informationen, viel Blabla.
iGod
zwobot
iGod
Das ist auch ein Geheimnis von Apple - nur fertige Produkte präsentieren, die sehr sehr zeitnah bestellt werden können.

Scherz? (imac2012, ipad Mini 3G etc.)

Wann wurde der iMac und das iPad präsentiert? Dürfte Anfang Oktober gewesen sein, wenn ich mich nicht irre.
Das iPad konnte ohne 3G eine Woche später gekauft werden, beim iMac waren es halt mal 2 Monate - aber Apple konnte am selben Abend eine vollwertige Produktseite präsentieren, die Interessenten dazu bewegt hat weiter an diesem Produkt dran zu bleiben.
Apples Termine zu Produkteinführungen konnten meines Wissens, zumindest in den USA, immer eingehalten werden.
Apple konnte sich im Januar auf die Bühne stellen und versprechen dass das iPhone im Juni für 600$ kommt.

Sony hat im Prinzip nur bestätigt, dass man an einer PS4 arbeitet. Es wurde keine gezeigt, es kam keine zum Einsatz. Im Prinzip wissen wir nichts über die Konsole. Wann kommt sie? Wo kommt sie zuerst? Was kostet sie? Welche Versionen gibt es? Hat sie überhaupt ein Laufwerk?
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
arekhon
iGod
Sony hat im Prinzip nur bestätigt, dass man an einer PS4 arbeitet. Es wurde keine gezeigt, es kam keine zum Einsatz. Im Prinzip wissen wir nichts über die Konsole. Wann kommt sie? Wo kommt sie zuerst? Was kostet sie? Welche Versionen gibt es? Hat sie überhaupt ein Laufwerk?

Zumindest letzteres ist im offiziellen Doklument beantwortet:
http://www.scei.co.jp/corporate/release/pdf/130221a_e.pdf

"Hard Disk Drive Built-in
Optical Drive
(read only)
BD 6xCAV
DVD 8xCAV"

Außerdem:
"SCE will announce new details of PS4 and its robust lineup of games from 3rd party
developers and publishers, the independent gaming community and SCE Worldwide Studios,
as well as further enhancements to the entire PlayStation ecosystem between now and the
holiday 2013 launch."

Eine lange Liste an 3rd parties die an PS4-Titeln arbeiten ist ebenfalls im Dokument.

Also abwarten.
Stefab
Etwas enttäuscht bin ich von der Hardware: x86 CPU & GPU von AMD? Nur die 8GB shared GDDR5-RAM sind fein. Scheint nicht gerade revolutionär zu sein und das größte Problem: Durch die komplett andere Architektur laufen keine PS3-Spiele mehr nativ. Auch war ATI & stereoskopisches 3D nie eine gute Kombination, ob das was wird? Mit Intel-CPU & Nvidia CPU würde ich mich etwas besser fühlen.
Noch lieber wäre mir eine Super-Cell-Plus CPU gewesen, mit z.B. 4 Hauptkernen auf Power7/8 Kernen mit 16 PPEs oder so. Damit würden PS3-Spiele ohne Probleme laufen und man könnte wählen zwischen "Original", wo es 1:1 wie auf der PS3 aussieht und "Enhanced", wo die Games dann alle in 1080p und/oder mit FSAA & AF + evt. andere kleinen Verfeinerungen laufen würden. Gibt es Probleme, stellt man auf "Original" zurück, auch könnten dann alle PS3 Games in 3D laufen, was auch cool wäre.
Und wenn sie schon unbedingt eine x86-CPU nehmen wollen, was hoffentlich auch was bringt (z.B. alternative Betriebssysteme wie Windows oder Linux oder PC-Spiele), könnte man statt irgendeinem Custom-Chip für das Streaming & Videoaufnahme etc. die alte Cell-CPU nehmen, die ist auch ohne Probleme dazu fähig, in Echtzeit nach H.264 zu encoden & gleichzeitig zu decoden (beim decoden schafft sie bis 12 streams gleichzeitig) - damit hätte man dann auch native PS3-Kompitbiltät.

Solange es keine komplett neue 3D-Techniken gibt, kann der Sprung in der Grafik nicht mehr so groß sein, wie bei den vergangen Konsolen-Generationen, umso wichtiger wäre der native Support von PS3-Spielen und das geht nun mal nur mit kompatibler Hardware, die bei der PS4 leider fehlt.

Einzig nett sind die Sachen, wie das man Spiele zocken kann, während der DL noch läuft, sowie die sharing-Funktionen, so dass man andere Spieler zusehen lassen kann bzw. sogar übernehmen lassen kann. Damit sollte dann auch endlich der Cross-Game-Voicechat laufen, was ich mir ja auch schon lange wünsche. (dafür würde ich Playsation Plus nehmen)

Alles in allem ja ganz nett und gleichzeitig enttäuschend, PS3-Spiele über die Cloud spielen anstatt nativ? Was soll das für ein Mist sein? Kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich was taugt und 100% funktioniert und wenn, muss man wahrscheinlich wieder neu zahlen und es gibt nicht alle Spiele. Vielleicht nur wieder Remakes, wie einige PS2-Games auf die PS3 kamen?

Naja, mal abwarten und das beste hoffen, mir wäre es am wichtigsten gewesen, dass PS3 Games nativ weiterlaufen Disk einlegen & zocken, am besten mit verbesserten Funktionen. (Cross-Game-Chat, höhere Auflösung & Dinge wie mehr AA&AF bzw. 3D, was ja bei PC-Spielen auch geht). Neu würde ich natürlich wann immer möglich PS4 Games kaufen, aber wenn es was nur für PS3 gibt will ich da nicht 2 Konsolen haben.
Also ich bin sehr unsicher, ob ich mir die hole, oder lieber bei der PS3 bleibe oder mir irgendwann ne andere Konsole dazu hole … (gerade das "dazu" wollte ich mir ersparen und die PS3 anderwertig einsetzen)
valcoholic
Stefab
Alles in allem ja ganz nett und gleichzeitig enttäuschend, PS3-Spiele über die Cloud spielen anstatt nativ? Was soll das für ein Mist sein? Kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich was taugt und 100% funktioniert und wenn, muss man wahrscheinlich wieder neu zahlen und es gibt nicht alle Spiele. Vielleicht nur wieder Remakes, wie einige PS2-Games auf die PS3 kamen?

Das hängt alles davon ab, wie es aufbereitet ist. Wenn dieses Cloud Gaming z.B. einfach so aussieht, dass man wie bei Spotify (oder PS Plus) monatlich was zahlt und dafür dann zugriff auf die gesamte Bibliothek an PSX, PS2 und PS3-Spielen bekommt, dann lasse ich mir das mit dem Streamen schon einreden. Vermutlich wäre es selbst dann noch ein Kompromiss, aber wohl kein so schlechter.
Ich persönlich hab so eine instabile und nervige Internet Anbindung, dass diese ganze Gaikai-geschichte für mich (derzeit) ohnehin kaum in Frage käme. Ich gehe mal davon aus, dass es viele User gibt, die aus solchen und ähnlichen Gründen bei sowas eher blöd aus der Wäsche schauen.
locoFlo
Von dem Ouya halte ich nicht viel das Ding ist zwar günstig aber es soll jedes Jahr ein neues rauskomme, daher ist es teurer als die next Gen Konsolen, wenn man auf dem neusten Stand bleiben will.

Auch ein neues iPhone kommt jedes Jahr raus. Mann muss es sich aber nicht kaufen.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
arekhon
Genauere Analyse: http://www.eurogamer.net/articles/df-hardware-spec-analysis-playstation-4

Die 8 GB GDDR5 sind definitiv nicht nur nett, sondern einfach extrem nach heutigen Standards.
locoFlo
LOL. Zusammenfassung des Events:

„Control yourself. Take only what you need from it. “
roca123
locoFlo
LOL. Zusammenfassung des Events:

Genial
valcoholic
Ich finde es lustig, dass hier die 8GB DDR5 Ram so unfassbar in den Himmel gelobt werden. Ram sind sicher etwas ganz nettes und moderne Ram was besonders nettes, aber bei einer Spielekonsole hätte auch weit weniger gereicht. Denkt nur mal dran, wie wenig Ram die PS3 im Vergleich zum damaligen PC Standard hatte. Wie gesagt, soll nicht heissen, dass ich es nicht begrüße, denn Einsatz werden die schon finden, mir kommts nur irgendwie vor, als würde man sich da an das einzig überragende Feature klammern, welches eben nichtmal sonderlich essentiell ist.
arekhon
Die 8 GB GDDR5 sind eben besonders, nicht einmal die aktuellen Top-Server Tesla GraKas für über 5000$ haben soviel. Und die Bandbreite im Zusammenhang mit der Unified Memory Architektur ist enorm, da ja auch nicht wie auf einem PC zwischen der GraKa und dem "langsamen" DDR3 Main Memory rumkopiert werden muss, steckt da sehr viel Potential drin. Das ist noch schwer abzuschätzen, da ja bisher keine vergleichbare Architektur auf dem Markt ist.
Nach allem was bisher durch Gerüchte bekannt ist, ist nicht einmal das begrenzte EDRAM (32MB) der XBox720 so schnell.
Wobei 4 GB vermutlich wirklich schon genug gewesen wären, schließlich wird der OS-Footprint der PS4 wohl vergleichsweise klein. Aber auf dem Papier sieht halb soviel RAM wie bei der Konkurrenz nunmal nicht so gut aus, auch wenn es viel schneller ist.

Abesehen davon, das Problem der PS3 war außer dem geteilten Pool mit zu wenig RAM (für komplexe Engines wie bei Fallout und Skyrim z.B.) vor allem dass sie ein paar üble Flaschenhälse hatte, die den Cell unnötig beschnitten haben, um ihn für mehr Grafikfunktionen sinnvoll nutzen zu können.

Denn die Bandbreite vom Cell zum Grafikspeicher war ein schlechter Witz:
Bild von http://img.qj.net/uploads/articles_module/51470/PS3_memory_bandwidths.jpg

Auch das ist ein Grund weshalb viele wegen der neuen Architektur so ausflippen, denn Sony macht diesmal anscheinend alles richtig.
Spatenheimer2
valcoholic
Denkt nur mal dran, wie wenig Ram die PS3 im Vergleich zum damaligen PC Standard hatte.

Offensichtlich hat Sony aus diesem Fehler gelernt.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
arekhon
Hier noch einmal der Link zur Grafik mit dem PS3-Flaschenhals, da das Bild wohl nicht immer korrekt geladen wird: http://img.qj.net/uploads/articles_module/51470/PS3_memory_bandwidths.jpg
locoFlo
„Control yourself. Take only what you need from it. “
MetallSnake
Klingt so als wäre deren IQ unter 70, oder warum schreien die da so rum?
„the Finder icon appears to be about 20% happier than before“
valcoholic
Das sieht zwar per Definition nicht schlecht aus, allerdings hatte Crytek recht, als sie meinten, die Launchgames der kommenden Generation würden sich nicht wirklich von Crysis 3 abheben. Letzteres habe ich gestern installiert und, obwohl es auf meinem iMac nicht mit allen Reglern oben läuft, ist der Detailgrad und die Gesamtdynamik kaum anders als das, was man hier sieht. Ich müsste C3 mal auf einer PS3 sehen, aber ich würde fast meinen, dass der Sprung von einer auf die nächste Generation performancetechnisch selten so klein war. Ja gut, bei Nintendo von Gamecube auf die Wii, aber das war auch irgendwie was anderes.
valcoholic
Spatenheimer2
valcoholic
Denkt nur mal dran, wie wenig Ram die PS3 im Vergleich zum damaligen PC Standard hatte.

Offensichtlich hat Sony aus diesem Fehler gelernt.

Wie gesagt, wollte nicht sagen, dass es unnötig ist, nur dass es irgendwo demonstriert, wie unspektakulär diese Generation eigentlich ist, wenn man den Arbeitsspeicher als großartigstes Feature hervorhebt. Prozessor und Grafikeinheit scheint kaum wen zu interessieren, sonstige Innovationen bleiben sowieso aus. Nachdem bestätigt wurde, dass Gebrauchtspiele wieder möglich sein werden, werde ich mir das Teil dann wohl dennoch irgendwann zulegen, aber bis dahin wird noch viel Zeit ins Land ziehen.
dark-hawk
valcoholic
Das sieht zwar per Definition nicht schlecht aus, allerdings hatte Crytek recht, als sie meinten, die Launchgames der kommenden Generation würden sich nicht wirklich von Crysis 3 abheben...

Was soll den Crytek momentan auch anderes sagen? Sie haben gestern ein Spiel rausgebracht das seit vorgestern auf einer "veralteten" Plattform läuft, nämlich der PS3. Ich denke sie haben einfach etwas angst dass sich einige Kunden sagen könnten "ich kauf mir jetzt gar keine neuen Games mehr vor der ps4, denn schließlich ist sie nicht abwärtskompatibel". Wenn Crytek das erste PS4 Game raushaut wird man hören wie toll die PS4 doch ist und was damit nun alles möglich wurde. Das ist doch alles nur Marketinggefasel.
valcoholic
dark-hawk
"ich kauf mir jetzt gar keine neuen Games mehr vor der ps4, denn schließlich ist sie nicht abwärtskompatibel". Wenn Crytek das erste PS4 Game raushaut wird man hören wie toll die PS4 doch ist und was damit nun alles möglich wurde. Das ist doch alles nur Marketinggefasel.


Letzteres stimmt zwar selbstverständlich, ersteres halte ich allerdings für falsch. Kein Schwein würde das jetzt sagen. Im Sommer vielleicht, im Herbst sogar schon mit zunehmender Wahrscheinlichkeit, aber 10 Monate vor US Launch braucht kein Hersteller Angst um seine Absätze haben, schon gar nicht bei Platformen mit insg. 140 Mio Konsolen Userbase.
Was ich eigentlich meinte war, dass ich C3 getestet habe und meine, dass ich bei der PS4 kaum einen Gewinn in Sachen Dynamik und visuellem Erlebnis sehe. Klar, ist auch nur ein Launchgame auf der PS4, aber zum PS3 launch haben sich die Spiele schon stärker abgehoben, nicht zuletzt weil sie da dann in HD daherkamen, aber auch sonst war's irgendwie noch eher spürbar.

Mein Problem mit dieser sog. Next Gen ist eigentlich, dass ich nicht wüsste, wie sinnlos komplex ein Spiel aufgebaut sein müsste, um nicht auch auf der aktuellen Generation laufen zu können. Vieles lernt man meist erst, wenn man es dann in Aktion sieht, aber auf mich wirkt die aktuelle Generation einfach noch nicht veraltet genug um zwingend abgelöst zu werden. Spiele wie Last of Us sehen trotz alter Technik atemberaubend aus und sind auf einem Standard, den ich noch ein paar Jahre über mich ergehen hätte lassen können, auf dass dann der Sprung auf die Folgegeneration deutlich merkbarer gewesen wäre. Klar, für UbiSoft wäre das ein erklärter Albtraum, nachdem die der Ansicht sind, nur mit neuen Konsolengenerationen seien kreative Spiele möglich, aber wie Rockstar wiederum richtig kontert ist eine große Userbase weit wichtiger und die hat die aktuelle Generation, was gerade jetzt die Entwicklung großer Spiele (wie GTAV) sehr attraktiv machen sollte.

Letztendlich kann man's eh nicht ändern und Fortschritt ist natürlich auch was Gutes, ich würde mir allerdings zumindest von Microsoft wünschen, dass dieser nicht nur auf technischer, sondern auch auf konzeptueller Seite passiert. In letzterer Disziplin kann Sony echt mal schwere Konkurrenz vertragen, auch wenn die dann üblicherweise ohnehin einfach die Ideen der Konkurrenz zusammenklauen und als eigene verkaufen. Klingt, als wäre ich ein Sony-Hasser, aber tatsächlich werde ich mir die PS4 wohl ohnehin zulegen, aber weniger wegen Sonys Hard- und Softwaredesignskills, eher weil sie ganz gute Exklusivmarken haben.
iGod
valcoholic
dark-hawk
"ich kauf mir jetzt gar keine neuen Games mehr vor der ps4, denn schließlich ist sie nicht abwärtskompatibel". Wenn Crytek das erste PS4 Game raushaut wird man hören wie toll die PS4 doch ist und was damit nun alles möglich wurde. Das ist doch alles nur Marketinggefasel.

Letzteres stimmt zwar selbstverständlich, ersteres halte ich allerdings für falsch. Kein Schwein würde das jetzt sagen. Im Sommer vielleicht, im Herbst sogar schon mit zunehmender Wahrscheinlichkeit, aber 10 Monate vor US Launch braucht kein Hersteller Angst um seine Absätze haben, schon gar nicht bei Platformen mit insg. 140 Mio Konsolen Userbase.

Doch ich sage das.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
arekhon
valcoholic
Mein Problem mit dieser sog. Next Gen ist eigentlich, dass ich nicht wüsste, wie sinnlos komplex ein Spiel aufgebaut sein müsste, um nicht auch auf der aktuellen Generation laufen zu können. Vieles lernt man meist erst, wenn man es dann in Aktion sieht, aber auf mich wirkt die aktuelle Generation einfach noch nicht veraltet genug um zwingend abgelöst zu werden.

Grundsätzlich würde ich dir Recht geben, vor allem weil mir persönlich die grafische Qualität der PS3 auch noch ausreicht.

Andererseits gibt es schon länger genügend Probleme, wegen der begrenzten Resourcen bei den aktuellen Konsolen. Vor allem das RAM ist einfach zu mickrig.

Dazu musst du nur Open World Spiele mit komplexer Engine ansehen, die auf der PS3 aufgrund des kleinen geteilten Memory-Pools mehr schlecht als Recht laufen. z.B. Fallout 3, New Vegas und Skyrim. Wirf einfach einen Blick ins Technik-Forum dieser Spiele bei Bethesda und dann gehen dir die Augen auf.
Bei Fallout bekommt man sehr schnell Performance-Probleme und Freezes, wenn man viel erkundet und viele Items sammelt und dann die Savegames immer größer werden. Erst recht zusammen mit den Add-Ons. Das Memory reicht einfach nicht aus um das zu verarbeiten bei der Game-Engine, die müsste dafür vermutlich komplett umgestrickt werden und Veränderungen durchs Spielen, die eigentlich in der Spielewelt persistent sind wieder verwerfen. Durch andere Spielweise oder eine SSD lässt sich das weitgehend umgehen, aber so etwas sollte nicht nötig sein. Bereits die XBox 360 ist hier weniger problemtisch, dank des größeren gemeinsamen RAMs. Eine PS4 mit ihren 8 GB würde nicht einmal einen kleinen Schluckauf bekommen.

Dies ist mit Sicherheit auch ein Grund weshalb große Open World Games oder MMOs verspätet oder gar nicht auf der PS3 erscheinen, nicht nur wegen der Bedienung. s.a. Final Fantasy XIV. Denn Maus und Keyboard Support wäre möglich, wenn nötig. FF XIV sollte das auch haben ursprünglich. Und erst jetzt mit über einem Jahr Verspätung wird die Beta evtl. starten.

Ich denke aufgrund des großzügigen RAMs können wir nun bald davon ausgehen, dass Genres die bisher dem PC vorbehalten waren sich auch stärker auf Konsolen etablieren könnten.

Andere Beispiele sind Spiele mit großen komplexen Texturen, wie etwa Rage, hier wird viel mit Texturstreaming gemacht und dadurch poppen viele Texturen erst mit Verzögerung ins Bild. Kann man auch mit SSD umgehen, wäre mit mehr RAM jedoch in der Form erst gar kein Thema.
Dann Spiele wo Level nachgeladen usw., das könnte mit mehr RAM eliminiert werden, weil man es gleich im Hintergrund machen kann.
Spieler-Begrenzungen bei Multiplayer-Games im Vergleich zum PC-Equivalent.
Und dann gibt es noch die Probleme die hauptsächlich die Pixelzähler interessieren, regelmäßiges Tearing, Frame-Rate Drops unter 30 usw.

Es gibt reichlich Gründe warum eine Neue Generation fällig ist. Außerdem jammern dann vielleicht die PC-Gamer nicht mehr so dass sie durch die Konsolen-Entwicklung ausgebremst werden. Wobei, die würden vermutlich noch lieber die Konsolen komplett wegsterben sehen.
Spatenheimer2
valcoholic
Mein Problem mit dieser sog. Next Gen ist eigentlich, dass ich nicht wüsste, wie sinnlos komplex ein Spiel aufgebaut sein müsste, um nicht auch auf der aktuellen Generation laufen zu können.

Naja schau dir Battlefield 3 an. Die PC-Version unterstützt schlappe 40 Spieler mehr im Multiplayer, und das auch noch auf größeren Maps. Da kann die PS3 von der Hardware her einfach nicht mithalten.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
valcoholic
Das Ding ist ja nicht, dass neue Konsolen nichts besser machen würden. An den Demos der nächsten Gen und auch der Unreal 4 Engine sieht man ganz offensichtlich, dass sich natürlich was tut, was nach 7/8 Jahren auch kein Wunder mehr sein sollte. Für mich ist der Sprung ganz einfach nicht groß genug. Klar wären mehr Ressourcen für Spiele wie Skyrim schön, aber ich persönlich würde eher noch etwas länger eine nicht ganz optimale Situation ertragen und eben Spiele spielen, die entsprechend gut an die Hardware angepasst werden können, wie eben Spiele wie God of War 4 oder The Last of Us, und erst dann, wenn nichts mehr geht auf was neues umsteigen, als zu einem Zeitpunkt, wo man allmählich zunehmend Schwächen der aktuellen Generation bemerkt. Ich habe das Gefühl, die User sind mittlerweile zu verwöhnt geworden. Wenn man sich an die letzten Jahre früherer Generationen zurückerinnert, das war wirklich eine Frechheit. Mir scheint am Nintendo 64 lief in dessen finalen Lebenszyklus kaum ein Spiel über 20fps und wenn, dann auch nur mit fetter Nebelwand

Mein Punkt ist einfach der, dass ich keinen Grund zum Umstieg sehe, solange ich ein Spiel spiele, bei dem ich in regelmäßigen Abständen denke, dass es bemerkenswert gut aussieht. Pixelzähler usw. sind mir recht egal, weils bei Konsolen ohnehin mehr ums Gesamtbild und -gefühl und weniger um exakte Techspecs geht.

Vor allem könnte man so noch bisschen mehr Zeit finden, sich über neue Konzepte Gedanken machen, die Konsolen neben mobile Devices wirklich rausstechen lassen, anstatt, wie das jetzt passiert, eher nur ein Tech-Upgrade zu liefern.

Aber gut, letztendlich will ich mich wohl einfach nur etwas beschweren, weil ich einen Umstieg nur der Technik zu liebe für sinnlos halte, ich persönlich spiele Skyrim wohl auch lieber mit schlechteren Texturen, als alles auf ein neues System umzustellen, was dank Sony ja auch nictmal sonderlich attraktiv sein wird, da man seine ganzen alten Games und Controller nicht weiter verwenden können wird.

Nachdem die alten Spiele dann per Gaikai laufen sollen, frage ich mich, ob jemand eine Ahnung hat, wie gut das läuft, bzw wie das überhaupt laufen soll. Wenn ich mich recht erinnere, dann ist Onlive z.B. mehr oder minder eine Art interaktiver Videostream eines High-End Games, was ermöglicht, dass man es im Grunde von jedem Gerät unabhängig der technischen Leistung abspielen kann. Funktioniert Gaikai auch so (sofern ich das überhaupt korrekt beschreibe) ?
Denn in dem Fall wäre es ein klarer Rückschritt, da das Bild kaum vergleichbar klar & gut aussehen und es eher Lags geben würde, mal ganz abgesehen davon, dass man es nicht offline spielen können darf. Selbst wenn Sony mir da freundlicherweise erlauben würde, meine bereits gekauften Spiele gratis zu spielen, kann ich mir unmöglich vorstellen, dass das Erlebnis nicht schlechter sein wird, als wenn man das ganze Spiel auf der Platte liegen hat oder eben von der Disc spielt. Und das dann statt Abwärtskompatibilität zu bringen, erscheint mir saublöd, gerade bei PS3-Spielen, die auch in der PS4 Ära immernoch hübsch aussehen werden.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

CanJam Europe 2014 (0)
Gestern - Heute, ganztägig
Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
01.10.14 19:00 Uhr
IT-Security-Messe it-sa (Nürnberg) (0)
07.10.14 - 09.10.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
08.10.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
08.10.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
11.10.14 18:00 Uhr

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen16,1%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen31,6%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen27,2%
  • Bin eher nicht so überzeugt9,1%
  • Bin unzufrieden mit iOS 83,6%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen12,4%
614 Stimmen18.09.14 - 21.09.14
0