Kalender synchronisieren unter Mountain Lion

sawaddii
sawaddii14.02.13 19:00
Wenn ich neue Kalendereinträge auf meine iPhon 4s tätige werden diese nicht im Kalender auf meinem iMac über iTunes synchronisiert. (Alle Häkchen sind gesetzt) Umgekehrt funktioniert es. Kontakte werden jedoch beidseitig synchronisiert. Wo liegt denn das Problem?
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“

Kommentare

Gerhard Uhlhorn14.02.13 21:28
Kann es sein, dass neue Einträge im lokalen Kalender des iPhones angelegt werden?
sawaddii
sawaddii14.02.13 23:16
Hmm lokalen Kalender? Beim iPhone. Sagt mir jetzt gar nichts
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn14.02.13 23:24
Ja, es kann Kalender geben, die nur auf dem iPhone sind. Hier findest Du einen Screenshot: . Und Du kannst einstellen, welches Dein Standardkalender ist. Dort werden neue Einträge angelegt. Das findet Du in den Systemeinstellungen von iOS (Mail, Kontakte, Kalender/Standardkalender).
sawaddii
sawaddii14.02.13 23:42
Ja sicher kenne ich das bei den Einstellungen. Bei Standardkalender habe ich Kalender, Privat, Büro und Geburtstage. Als Standardkalender habe ich in den Einstellungen unter "Standartkalender" das Häckchen bei Kalender gesetzt.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn14.02.13 23:53
Also, schaue mal in Deinen Kalender im iPhone. Links oben gibt es einen Button „Kalender“. Wenn Du auf den tippst, bekommst Du eine Ansicht aller Kalender, gruppiert nach Account.

Beispiel:
  • Auf meinem iPhone
  • iCloud
  • Andere

Die Kalender unter „Auf meinem iPhone“ ist ein lokaler Kalender. Dortige Einträge werden – falls überhaupt – nur per iTunes synchronisiert. Diese Kalender solltest Du nicht als Standardkalender eingestellt haben.

Du solltest den Standardkalender aus den Kalendern wählen, die unter iCloud gespeichert sind.
sawaddii
sawaddii15.02.13 10:15
Ja. danke vorerst mal für dein Hilfe, aber bei mir sieht das irgendwie etwas anders aus. Ich habe auf meinen Geräten iCloud nirgends aktiviert.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
sawaddii
sawaddii15.02.13 10:17
Hier noch die Einstellungen
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn15.02.13 13:11
sawaddii
Ich habe auf meinen Geräten iCloud nirgends aktiviert.
Hmm … ja ich sehe das. Du hast iCloud gar nicht eingerichtet? (Ach ja, hast Du auch eingangs geschrieben.)

Und wenn Du über iTunes synchronisierst, ist dann iTunes auch so eingestellt, dass alle Kalender synchronisiert werden? Du schreibst, dass alle Häkchen dafür gesetzt sind. Gibt es diese 5 Kalender auch alle auf deinem Mac?
sawaddii
sawaddii15.02.13 14:52
Ja so ist es, das ist ja das Kuriose. Ich habe schon so vieles ausprobiert. Ich gebe es auf. Ist nicht lebensnotwendig, aber es nervt. Apple wird je länger je komplizierter in seinen Anwendungen. Ehrlich gesagt, früher war das alles besser.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
sawaddii
sawaddii15.02.13 14:59
Hier noch die Infos wenn das iPhone zur Synchronisation über iTunes angeschlossen ist.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn15.02.13 15:38
sawaddii
Apple wird … komplizierter in seinen Anwendungen. Ehrlich gesagt, früher war das alles besser.
Ja, das beklage ich auch. Und Bugs werden nicht behoben.

Du hast 5 Kalender. Mache doch mal Je Kalender einen Testeintrag. Vielleicht ist ja nur ein Kalender betroffen.
sawaddii
sawaddii15.02.13 19:35
Das habe ich auch schon ausprobiert, aber es wird nicht synchronisiert.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn16.02.13 02:38
Und das iPhone wiederherstellen? Das würde Apple als erstes empfehlen.

Vorher kannst Du aber einen Neustart probieren: Einschalttaste und Home-Taste drücken und gedrückt halten(!), bis der Apfel erscheint. Nicht vorher loslassen! Dann werden einige Wartungsscripte abgearbeitet. Manchmal hilft das ja auch schon.
sawaddii
sawaddii16.02.13 10:18
Ja das mit dem wiederherstellen ist so ein Sache. Ich hatte das schon mal gemacht! Alle meine Daten waren dann weg. Ich hatte anschliessend synchronisiert und was war passier: "Es hat mir die Originaldaten auf meinem Mac - Kontakte, Kalender etc. auch noch gelöscht." Ich habe einfach kein Vertrauen mehr in dieses System und darum lasse ich das vorerst mal. Ich habe das Gefühl seit iCloud eingeführt worden ist gibt es bei gewissen Sychronisations-Verfahren kein Gewähr mehr.
Besten Danke für Deine Unterstützung. Ich werde weiterleben und es irgendwann herausfinden.
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn16.02.13 15:52
Ich habe es schon oft gemacht, und es funktioniert meist problemlos. Allerdings verwende ich iCloud. Und das einzige Problem, was ich mal hatte, war, dass das iCloud-Backup fehlerhaft war und nicht mehr funktionierte. Aber Mails, Adressen, Kalender sind ja nicht Bestandteil des Backups, die werden mit den iCloud-Server synchronisiert.

Du kannst Kalender und Adressbuch direkt aus den Mac-Programmen heraus in eine Datei sichern. Das würde ich sowieso ab und an machen. Geht dann mal was schief, kann man das einfach wieder aus der Sicherung herstellen.

Man kann auch einzelne Kalender exportieren und sie in andere Kalender importieren, auch das geht sehr gut.
silversurfer2216.02.13 15:56
selbst die Lesezeichen kann man exportieren ...

genau diese backups sollte man recht regelmäßig machen, wenn einem die Daten wichtig sind, denn Kontakte kann man nicht immemr alle wieder zurückbekommen.
Auch kaputte oder unvollständige Kalender sind nicht nur ärgerlich, sondern können einen fast ruinieren.
Gerhard Uhlhorn16.02.13 18:01
Ja, stimmt.
sawaddii
sawaddii16.02.13 18:47
Ich mache ja auch regelmässig Backups auf einer externen Firewire Festplatte mit Time Machine.
Von dem her wäre ich schon gerüstet. Nichtsdestotrotz gibt es anscheinend irgendwo einen Bug?
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn16.02.13 20:37
Das ist aber nicht dasselbe wie die Kalender-, Adressbuch- und Safari-Daten extra zu sichern.

Aber wie auch immer. Vor größeren Änderungen und Versuchen würde ich es immer zusätzlich so sichern. Abgesehen davon kann man so auch einen lokalen Kalender in einen iCloud-Kalender umwandeln. Lokalen Kalender exportieren, iCloud-Kalender erzeugen, exportierten Kalender dort wieder importieren.

Oder, wenn die Wiederherstellung des iPhones versagt, kann man so zumindest alle diese Daten wieder herstellen.
sawaddii
sawaddii17.02.13 13:59
... und wie sichert man die Kalender und Adressbuch Daten extra
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn17.02.13 14:21
Adressbuch: Ablage/Exportieren/Kontakte-Archiv…

Kalender: Ablage/Exportieren/Kalender-Archiv…

Einzelne Kalender exportieren, um die anschließend in andere Kalender zu importieren:
Kalender: Ablage/Exportieren/Exportieren…

Safaris Lesezeichen:
Ablage/Lesezeichen exportieren …

usw.
sawaddii
sawaddii17.02.13 16:14
Ja Danke, dann habe ich das richtig gemacht
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
sawaddii
sawaddii17.02.13 18:23
Das sieht dann so aus:
„Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“
Gerhard Uhlhorn17.02.13 20:15
Ja, genau. Und geht jetzt etwas schief, kann man damit die Daten leicht wiederherstellen. Mit Time Machine ist das nämlich leider nicht mehr so leicht wie früher.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad26,3%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,9%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,7%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle15,1%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform6,7%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,3%
  • Ich lese gar keine Bücher10,9%
357 Stimmen30.07.15 - 31.07.15
0