Immer mehr Android User wechseln zu iPhone,

das zeigt eine Studie von
In particular, 36% of iOS sales were derived from other smartphone users over the last year. While this figure remains stable over time, the proportion of Android users moving towards the Apple brand increases. 19% of iOS sales over the last year were derived from Android users, compared to 9% in 2011,” continues Parlato. This trend is most evident within Verizon where half (49%) of iOS sales were derived from users of other smartphone brands, and 30% were derived from Android. These figures are much higher compared to AT&T where 15% of iPhone purchasers came from other smartphone users (6% from Android)

Kommentare

Tom
In meinem Umkreis sind schon 3 Leute vom iPhone auf Android umgestiegen .... Grund: Die größeren Displays !
😉
Clashwerk
Tom
In meinem Umkreis sind schon 3 Leute vom iPhone auf Android umgestiegen .... Grund: Die größeren Displays !
😉

Ganz unabhängig davon, dass Apple bei diesem Trend nicht mitzieht: Ich finde diese Schaufenster (für mich) ganz schrecklich und unhandlich. Es ist schade, dass die "Flagships" nur eben gerade die Geräte mit den ganz großen Displays sind. Surft man denn auf dem Handy so viel, dass Handlichkeit (damit meine ich jetzt Einhandbedienung und geringere Ausmaße) dabei so zurückgestellt wird?
mkummer
Nach meiner Einschätzung hat in Deutschland Apple mit iOS gegen Android genau so wenig eine Chance wie das Mac OS seinerzeit gegen Windows. Hier muss es billig und gross sein. Bitte - jedem das Seine.
„Wir sind die Guten! (-> Mac-TV)“
mkummer
Nach meiner Einschätzung hat in Deutschland Apple mit iOS gegen Android genau so wenig eine Chance wie das Mac OS seinerzeit gegen Windows. Hier muss es billig und gross sein. Bitte - jedem das Seine.

Die Spinnen, die Deutschen!

Bei uns in der Schweiz hat jeder ein Apple Produkt. In den Zügen sieht man überall iPhones, iPads, MacBooks...

Wenn du hier keine Apple Produkte hast, bist du ein Ausländer
Eventus
mkummer
Hier muss es billig und gross sein. Bitte - jedem das Seine.
Sie sind in der Tat interessant, die länderspezifischen Unterschiede. Ich frage mich, obs einen Zusammenhang gibt mit dem verletztem Stolz, dass es keinen deutschen Handyhersteller gibt. Quasi: Wenn nicht deutscheuropäisch, dann wenigstens billig.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Clashwerk
Eventus
mkummer
Hier muss es billig und gross sein. Bitte - jedem das Seine.
Sie sind in der Tat interessant, die länderspezifischen Unterschiede. Ich frage mich, obs einen Zusammenhang gibt mit dem verletztem Stolz, dass es keinen deutschen Handyhersteller gibt. Quasi: Wenn nicht deutscheuropäisch, dann wenigstens billig.

Ich denke, dass ist keine Aussage, die man zu ernst nehmen soll. Eher etwas von dem Schlag: "Ist ja klar, wie es in dem Land läuft, muss alles wieder "geiz ist geil" sein.".

Allerdings denke ich durchaus, dass man in Dtl. einfach nicht zu sehr auf Marken achtet und sich auch mit einfacheren (und günstigeren) Konsumgütern zufrieden gibt, wenn sie ihren Zweck erfüllen. In Ostasien sind Marken m. E. einfach wesentlich präsenter und man wird auch öfters danach gefragt (so ist es mir zumindest in Japan aufgefallen).

Die meisten Leute kaufen sich doch Handys ohne sich groß zu informieren und entweder kaufen sie dann was sie kennen ("Smartphone = iPhone") oder eben etwas günstiges. Wenn einem ein Handy nicht so wichtig ist, dann wird man ja auch nicht unnötig viel Geld dafür ausgeben.
jedem das Seine.

Den Spruch benutzt man doch nicht mehr.


Ansonsten sehe ich jetzt kein Wandel von Android zu iPhone.
Ich seh eigentlich nur noch Android.
JanoschR
Da ich viel mit der Bahn fahre:

Die ganzen Kinder und Jugendlichen haben diese Bilderrahmen. In der ersten Klasse sehe ich fast nur iPhones und iPad. Die ganzen Business-Kasper, die damals ihr trauriges Dasein mit Blackberry gefristet haben, scheinen jetzt ein iPhone zu besitzen.

Ob das gut oder schlecht ist, steht auf einem anderen Blatt. Allerdings spielt der Preis bei vielen offenbar eine sehr große Rolle - da wird dann gerne mal die Leistung außer acht gelassen.
Spatenheimer2
Ganz unabhängig davon, dass Apple bei diesem Trend nicht mitzieht: Ich finde diese Schaufenster (für mich) ganz schrecklich und unhandlich

Ist ziemlich praktisch, wenn man viele Emails schreibt, weil dann nicht wie beim iPhone 60% des Displays mit Tastatur vollgekleistert sind.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
cybermike
Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und Stils.

Der Kaufpreis spielt immer noch eine große Rolle. Eine Freundin hat sich unlängst ein offenes Galaxy S3 gekauft, das iPhone 5 hätte doch rund 200 mehr gekostet.
Apple@Freiburg
In meinem Umfeld kann ich den Wechsel von Android zu IPhone sehen. Meine beiden Schwestern sind von SGS3 zum iPhone 5 gewechselt, zwei Kollegen vom SGS2 zum iPhone 5, und drei vom Sony Xperia irgendwas zum iPhone 4S bzw. 5.

@iPanel

Da muss ich dir leider Recht geben, in Deutschland ist in den meisten Köpfen, Geiz ist geil verankert. Das sehen die meisten (nicht alle) Schweizer anders. Ein noch besseres Beispiel sind mir hier immer die Deutschrussen, da spielt der Preis zu 95% eine untergeordnete Rolle. Die wollen was richtiges. Das ist nicht nur auf Apple vs. Billiganbieter bezogen, sondern auch auf Autos, Möbel und sonstiges.
Spatenheimer2
Aussiedler und Spätaussiedler, bitte.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Nein, in Deutschland ist gleube ich leider eher der deutsche Großkotz/Proll verankert : Meiner ist größer als Deiner und meiner war billiger. Wie Mallorca-Reisen : Der Deutsche will ein 5 Sterne Hotel für 50,- EUR die Nacht… Trouve l'erreur, wie der Franzose dazu sagt. Qualität ist da zweitrangig, aber dann meckert man gerne noch, wenns nicht nach seiner Vorstellung perfekt ist.
Hier in F ist das iPhone auch sehr verbreitet. Vor allem bei denen, die sich etwas mehr leisten können. Danach kommen Samsung und dann Nokia's "alte" handys.
Was heißt hier den 'Geiz ist geil'-Mentalität? Wenn ich mir das iPhone 5 vom Funktionsumfang ansehe, dann bin ich auch nicht bereit 679,- Euro dafür auf den Tisch zu legen. Und ehrlich gesagt ist der Mehrwert von iOS zu Androiden auch nicht mehr vorhanden.

Vor kurzem habe ich mal das iPhone im direkten Vergleich zur Konkurrenz gesehen (Saturn) & was soll ich sagen? Es ist mir nicht sonderlich aufgefallen und entgegen meiner damaligen Überzeugung fassen sich 4,2"-Geräte doch ganz gut an.

Zu der ganzen Diskussion fällt mir wieder der Spruch von Eventus ein: "Wieso kaufen sich die Leute, die sich kein iPhone 4S ( ?) leisten können nicht ein (gebrauchtes?) iPhone 3GS". so sieht ein verzerrtes Weltbild aus

Ich kaufe mir auch als nächstes ein Nokia Lumia, nicht weil ich mir kein iPhone leisten kann, sondern weil ich es nicht will. Mein iPad werde ich erst einmal behalten.
Spatenheimer2
In meinem Freundeskreis haben die gut verdienenden Leute Android-Smartphones, während die weniger gut verdienenden iPhones haben.

Was das jetzt über Android- und iPhone-Käufer aussagt? Vermutlich überhaupt nichts.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Apple@Freiburg
Apple vs. Billiganbieter

Diese Opposition halte ich für einen Trugschluss, Apple ist ebenso Billiganbieter, nur eben teuer... (Alu statt Plastik macht ein Gerät in seinen Funktionen leider nicht wertiger, ebenso ein Trugschluss)
BlueVaraMike
Ist doch schön, wenn wir alle aus dem Vollen schöpfen können!
Woanders habens nix zum Fressen...
„Do what you want, but harm no one!“
Herr_Rossi
Ich denke auch, dass "Geiz ist Geil" tief in der deutschen Gesellschaft verwurzelt ist. Das findet sich in vielen Lebensbereichen wieder. Die einzige wirkliche Ausnahme ist hierbei sicherlich der Autokauf, wobei sich das anscheinend auch ändert (siehe Verkaufserfolge von Dacia und Co.).
Ich lebe zur Zeit in Dänemark und kann im Vergleich feststellen, dass die Leute hier lieber etwas weniger kaufen, aber dafür sehr hochwertige Produkte. Das sieht man sowohl bei Möbeln, Lebensmitteln, aber auch bei Gadgets.
Dasselbe in Frankreich. Es ist schon bezeichnend, dass kaum eine Nationalität in Europa im Verhältnis zum Gehalt weniger Geld für Lebensmittel ausgibt, als die Deutschen. Da ist die Qualität der Ware zweitrangig (Fleisch im Discounter...). Geiz ist halt doch geil... Oder what???
BlueVaraMike
Qualität kostet...
Egal welche Marke!
Ich will für meine Arbeit auch a (gscheites) Geld!


Ich bin bei Apple immer noch sehr gut aufgehoben.
Über die Jahre sind in unserem Haushalt einige Äpfel zusammen gekommen.
Aktuell:
3 iPhones
2 iPads
1 Mac Pro
1 MacBook 13" Alu
An Haufen Zubehör...

Alles läuft wie geschmiert und ohne Aufwand!
„Do what you want, but harm no one!“
elBohu
BlueVaraMike hat recht, ich frage mich aber, ob Apple Produkte wirklich soo teuer sein müssen!
Zumal, das habe ich schon mal gesagt, die Löhne in China wie bei allen anderen unter aller Kanone sind.
Ist aber in der Industrie immer so: Jeans für 20,- und für 220,- kommen aus der gleichen Fabrik, nur die Label sind andere...

Ich danke über den Schritt in die andere Richtung nach: iPhone gegen Nexus tauschen.
Mir stinkt das Prinzip: Neue Software bedeutet über kurz oder lang (leider eher kurz) neue Hardware.
Mein MacbookAir und das iPad2 werde ich behalten so lange es geht. Das Nexus will ich erst mal testen.
Was auch dazu kommt, ist wie man sein Telefon verwendet. Ich nutze mein iPhone verdammt viel, fürs Studium, in der Freizeit,… Wörterbücher, Fachkurse, Lexika, Nachichten (immer noch keine MTN-App, nebenbei bemerkt ), Photos aus den Kursen die ich dank des Photostreams oder dem Bildtransfert auf dem Mac im 0,nichts in das Pagesdoument einfügen kann… Ich wäre ohne meine Applegeräte etwas aufgeschmissen. MBP und iPhone/iPad geben mMn ein unschlagbares Gespann was die Arbeit angeht. Es läuft von ganz alleine. Wer sein Telefon aber nur zum Surfen und einige Apps sowie als "Fotoapparat" verwendet will, der ist sicher bei der Konkurrenz besser aufgehoben - sicher, mit einem weniger guten Betriebssystem, welches aber seinen Wünschen eher entspricht.
macbeutling
Das Mobiltelefon hat sich im Laufe der Jahre nunmal gewandelt: vom reinen Telefon zum Smartphone zum richtig mobilen Computer.
So wie mittlerweile jeder mindestens einen 20"-Monitor hat (oder größer), möchte man auch ein größeres Display auf seinem mobilen Computer, eben das Smartphone.

Wenn Apple in den emerging markets Erfolg haben will, MUSS ein iPhone mit größerem Display her.
Die Leute dort haben eben kein Geld für 3-4 Geräte, sondern eines muss da alles können und bieten.

Und da kann ich verstehen, wie zu großen, günstigen Androiden gegriffen wird.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
kawi
In meinem "persönlichen" Umfeld sehe ich meist Wechsel von android nach iPhone. Vor allem aber von HTC Geräten nach iPhone. Die scheinen sich früher oder später zum Ärgernis zu entwickeln. Hier ist es eine Videoaufnaghme in einem Club, bei dem das HTC nur eine zerrende, dröhnende und völlig übersteuerte Audioaufnahme liefert, während ein iPhone das so auspegelt das Geräusche und Sound hörbar und identifizierbar sind. Dort ist es eine Fotoqualität, die auf dem Gerätedisplay selbst IMMER gut aussieht aber an keinem Rechner zufriedenstellend betrachtet werden kann. Anderswo eione miserable Akku Qualität (über das was sich am ipHone beschwert wird, würen die sich freuen). Im letzten 3/4 Jahr sind im bekanntenkreis 3 leute von nem HTC auf ein iPhone umgestiegen.

In der "Öffentlichkeit" sieht das aber komplett anders aus. Noch vor nem Jahr war in Berliner TRAM und S-Bahnen das iPhone / iPod immer wieder deutlich warnehmbar. Gefühlt bei 60%. Ich hab mal die letzten 2-3 Wochen drauf geachtet: iPhones seh ich kaum noch, dafür etliches an Studenten und Schülern mit - vor allem Samsung- Andoid Geräten. Davon zunehmend diese Riesen Dinger, die aussehen als würde man mit einem A5-Block telefonieren.
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
elBohu
BlueVaraMike hat recht, ich frage mich aber, ob Apple Produkte wirklich soo teuer sein müssen! [...]

Das brauchst du dich aber nicht fragen, sondern das bestimmt der Konsument.
kawi
[...]Davon zunehmend diese Riesen Dinger, die aussehen als würde man mit einem A5-Block telefonieren.

Genau & der stilbewusste Apple-Konsument kauft sich ein iPhone zum telefonieren und ein iPad Mini zum surfen und schleppt beides mit sich rum.

PS: An deiner Stelle hätte ich "A4-Block" geschrieben, das gibt der Floskel noch mehr Aussagekraft.
BlueVaraMike
Klar, über die Preise die Apple verlangt, kann man diskutieren!
Aber Apple positioniert sich selbst als Premium Marke!

Hab mir mal (online) das Nexus 4 näher angesehen, sehr schönes Gerät!
Android ist für mich aber in der gegenwärtigen Version ein NoGo!

Ein Arbeitskollege hat jetzt nach zwei iPhones mal was Neues probiert.
Er hat selbst einen 27" iMac zuhause und war mit Appleprodukten immer zufrieden!
Aber iOS wurde ihm langsam zu altbacken.
Jetzt hat er ein knallrotes Lumia 920.
Ich hab mal eine Stunde mit dem Gerät intensiv verbringen dürfen und muss sagen, tolle Verarbeitung und TOLLE Software!
Microsoft geht ganz andere Wege und klaut nicht wie oft bisher nur von einigen Firmen!
Absolut empfehlenswert!
Mir allerdings is es zu groß.
„Do what you want, but harm no one!“
BlueVaraMike
[...|
Aber iOS wurde ihm langsam zu altbacken.
Jetzt hat er ein knallrotes Lumia 920.
[...]
Mir allerdings is es zu groß.

So sehe ich das auch; ich hätte gern das Lumia 920 in 4,2", nennt sich aber 820 und ist kein 920
Ich werde wohl bald zu Android wechseln. Das geschlossene iOS geht mir gewaltig auf den Zeiger. Und optisch recht altbacken.
elBohu
altbacken, geschlossen interessiert mich da eher weniger.
Schlecht ist iOS nicht.
Ich finde Samsung schrecklich, die teile sind immer billig. Das wäre nie eine Alternative für mich.

Mal sehen...
Genau & der stilbewusste Apple-Konsument kauft sich ein iPhone zum telefonieren und ein iPad Mini zum surfen und schleppt beides mit sich rum.

So mach ich das.

Ein großer Bildshirm ist auch eine feine Sache für diejenigen die an der Arbeit nicht auf dem Firmen PC surfen dürfen
BlueVaraMike
roca123

So is es, deshalb neben dem iPhone 5 in der Firma noch das iPad mini.
Beim mini hab ich auch immer gesagt, "wer braucht das?", bis ich es im örtlichen Handel mal zwischen den Fingern hatte...
Außerdem hat man dann "doppelten" Akku.


Generell ist natürlich zu sagen: Konkurrenz ist immer gut!
„Do what you want, but harm no one!“
fellpuschel
Also ich habe jahrelang iPhones benutzt und habe für mich beschlossen:

a) das iOS stellt seit der Einführung keinerlei Weiterentwicklung dar, es wird nur moderner, aber nicht funktioneller
b) nach ca. 1 Jahr ist ein iPhone alt, richtig alt. Nach 2 Jahren, mit etwas Glück noch von iOS X unterstützt. Warum also ca. 700 EUR für die kleinste Variante ausgeben, wenn ich es doch günstiger und genau so funktionell haben kann?


Leute die von Android auf iOS switchen, haben nach meiner Erfahrung bisher nicht mit Android 4 gearbeitet. Ich kenne beide Welten inzwischen sehr gut. Und ich muss sagen, beide haben ihre Vorteile.

Ich halte nichts von Hetze gegen das eine System usw. Weder bei Betriebssystemen für den Rechner noch für Smartphones.

Im übrigen gibt es auch Android-Phones, die kein Surfbrett am Ohr sind. Dieses messen mit dem Samsung-Kram kann ich nicht nachvollziehen. Der ist nur groß. Und langsam bei der Anpassung an aktualisierte Versionen von Android sind sie auch. Kein Wunder also, wenn diese Nutzer nach Alternativen suchen.

Insgesamt spielt es aber keine Rolle wer was benutzt. Hauptsache es funktioniert und macht Spaß.
elBohu
gut gesagt!
Danke.
@zesniert
Weil sie das neueste Gerät haben wollen und nicht die vorletzte Version.
Dein Argument ist also unsinnig, und das weißt Du auch.
Übrigens verstehe ich nicht, warum nahezu täglich die IOS/Android etc.-Diskussion geführt werden muss. Jeder kauft das, was er sich kaufen kann oder möchte, basta
Nichts für ungut,
scharli
kawi
zesniert
kawi
[...]Davon zunehmend diese Riesen Dinger, die aussehen als würde man mit einem A5-Block telefonieren.

PS: An deiner Stelle hätte ich "A4-Block" geschrieben, das gibt der Floskel noch mehr Aussagekraft.

Ui, da fühlt sich aber jemand auf den Schlips getreten. Sorry, aber wenn son 14-16 Jähriger Knirps mit Z:b: 'nem galaxy Note mit seinen ca. 15x9cm Abmessungen telefoniert hat das durchaus was von "A5 Block Proportionen" Und das Note ist bstimmt nicht das kleinste was da an Smartphones dieser Art unterwegs ist.
zesniert
Genau & der stilbewusste Apple-Konsument kauft sich ein iPhone zum telefonieren und ein iPad Mini zum surfen und schleppt beides mit sich rum.

Was du so alles aus beiträgen herausliest *kopfschüttel.
Soll auch Leute geben den reicht ein "handliches" Smartphone (egal ob iPhone oder nen android) zum telefonieren und surfen für "unterwegs" und die surfen dann zu hause ausgiebig am Rechner oder Tablet vom hersteller und System ihrer Wahl ...
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
BlueVaraMike
Nana, wir hatten bis vor Kurzem noch ein 3G in Verwendung!
Das Gerät hat einiges mitgemacht, jetzt wird das Display langsam defekt. (schwarze Striche)
Auch wenn das Teil seit geraumer Zeit nicht mehr mit Updates versorgt wurde von Apple, konnte man telefonieren, surfen und in gewisser Weise auch noch zocken.
Jetzt wurde es gegen ein gebrauchtes 3GS getauscht und auf dieses hab ich grad vorgestern das aktuelle 6.1 aufgespielt.
Also bitte, was heißt da: "nach einem Jahr zu alt und nach zwei richtig alt"...
„Do what you want, but harm no one!“
scharli
@zesniert
Weil sie das neueste Gerät haben wollen und nicht die vorletzte Version.
Dein Argument ist also unsinnig, und das weißt Du auch. [...]

Ich habe doch nur eine Aussage von Eventus wiedergegeben.
Übrigens verstehe ich nicht, warum nahezu täglich die IOS/Android etc.-Diskussion geführt werden muss. Jeder kauft das, was er sich kaufen kann oder möchte, basta Nichts für ungut, scharli

Genau so sehe ich das auch.
JanoschR
Klar, es gibt auch Menschen, die ihr Fleisch beim Aldi kaufen und es lecker finden.
fellpuschel
JanoschR
Klar, es gibt auch Menschen, die ihr Fleisch beim Aldi kaufen und es lecker finden.

Die größten Lebensmittelskandale waren eher nicht bei Aldi zu finden ....

Wenn wir denn schon bei diesem Vergleich sind!
JanoschR
Geht nicht um Skandale, sondern um Geschmack. Und den hat halt nicht jeder oder er wird dem Geld/Geiz untergeordnet.

Wenn wir den Vergleich schon richtig führen wollen...
Ties-Malte
kawi
iPhones seh ich kaum noch, dafür etliches an Studenten und Schülern mit - vor allem Samsung- Andoid Geräten. Davon zunehmend diese Riesen Dinger, die aussehen als würde man mit einem A5-Block telefonieren.

Naja, es gab auch mal 'ne Mode, als Leute wie bescheuert mit riesengroßen Ghetto-Blastern durch die Gegend zogen und Hosen trugen, deren Schritt in den Knien hing. Guter Geschmack und Stil ist halt nicht jedem gegeben (oder immer nur genau der Jugend, die sie gerade trägt und genau so lange, wie es braucht, erwachsen zu werden ).

Androiden setzen sich in der Masse durch, weil sie billiger sind und gut genug, dass man die im Mainstream geforderten Anwendungen lange genug (bis zum Kauf des nächsten Gerätes nämlich) bedienen kann.
kawi
Die [HTC] scheinen sich früher oder später zum Ärgernis zu entwickeln.

Kann sein. Dann kauft man sich halt ein neues, kostet ja nicht die Welt. Und ist wieder auf dem neuesten Stand. Das kann mit dem iPhone nur, wer sich das leisten kann (und will). Rechne doch mal durch, was eine ständige Aktualisierung (so man sie als notwendig erachtet) der Apple-Palette denn so kostet (Rechner, iPhone, iPad, AppleTV, TimeCapsule, diverse Airports, dazu Peripherie, Zubehör, u.s.w.)

Also haste iPhone vs. VolksPhone (und ein paar Außenseiter: Windoof, Blackberry, …). Selbst wenn ein paar VolksPhone-User zum iPhone switschen: Dann wird Apple ggf. ein paar Zuwächse verkünden können, aber umkehren wird sich das Verhältnis in der Masse nie. Muss es ja auch nicht.

Wer auf Qualität, Design und ein vernünftiges Zusammenspiel der Devices Wert legt, wird auch weiterhin zu Apple greifen und einen gewissen Coolnes-Faktor als Dreingabe mitnehmen können. Wer darauf keinen Wert legt oder sich mit weniger zufrieden gibt, der kauft halt Samsung, HTC oder andere Plaste&Elaste-Errungenschaften.
„The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.“
Eventus
zesniert
scharli
@zesniert
Weil sie das neueste Gerät haben wollen und nicht die vorletzte Version.
Dein Argument ist also unsinnig, und das weißt Du auch. [...]

Ich habe doch nur eine Aussage von Eventus wiedergegeben.
Also ich stehe noch zu dieser Aussage. Meine Mutter bspw. ist mit einem iPhone 4 gut und günstig bedient. Sie braucht keine der technischen Vorteile des 4S/5 und profitiert mit dem 4-er gleichwohl vom iOS. Wir nutzen iMessages, FaceTime und sie liebt die einfache Nutzung. Sie hatte mal ein Android (kam halt für Fr. 1.— mit dem Abo), aber dessen Bedienung fand sie mühsamer.

Ich würde auch einen Seat Exeo (also ein Audi A4 Vorgängermodell) einem aktuellen Kia oder Dacia vorziehen.

Ich verstehe schon, dass man in Teenie-Kreisen mit 'nem alten iPhone weniger angeben kann als mit dem ultracoolen neuen Riesensamsung, aber nicht jedem ist das wichtig.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
BlueVaraMike
Also ich habs bei den Androiden bisher so verstanden:
Du kaufst ein Gerät ganz neu, willst nach gut zwei Monaten zb. updaten und erfährst dann, dass ein neues Gerät kaufen darfst. (außer bei Google selbst bzw. jetzt beim Nexus 4)
Wenn ich mir anschaue, wie lange das 3GS jetzt von Apple schon versorgt wird!

Bei meinem MacPro 1.1 (2007) hätte ich mir gerne noch die 32 Bit EFI Unterstützung für den Mountain Lion gewünscht, aber ok, der Pro hat auch so noch genug Power unter der Haube! (auf 8 Kerne aufgerüstet, Ati 5770, USB 3.0, eSata usw...)

Bin jetzt seit gut 10 Jahren Apple User, aber sicher nicht wegen dem "Coolness Faktor", aus diesem Alter bin ich seit gut 25 Jahren raus!
Das gehört auf den Schulhof...!


Ich bin direkt froh, wenn KEINER sieht, dass ich mit einem iPhone "in der Gegend rumfuchtel"!
„Do what you want, but harm no one!“
Was ein Kindergarten ich liebe MTN !!!!!! 💙
bjtr
Dann musst du Mobiflip lesen ... da ist MTN eine Wohltat dagegen
Zen 2.1
Was ein Kindergarten ich liebe MTN !!!!!! 💙
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
iGod
Android für Leute die ein Smartphone wollen.
iOS für Leute, die mit ihrem Smartphone arbeiten wollen und denen das Smartphone das Leben erleichtern soll.

Ich hatte neulich die Gelegenheit ein neues Galaxy S3 testen zu dürfen. Dort war der Landwirtschaftssimulator installiert, den es auch für iOS gibt. Naja, 2 Minuten gespielt und auf einmal ist das ganze Telefon eingefroren. Sowas hatte ich bei einem iPhone noch nicht.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
zwirn
Die Jugend benutzt oft Android und arrangiert sich einfach damit. Hier bestimmt meist der Geldbeutel die Wahl.

Aber gerade bei der Jugend ist das eigentliche Objekt der Begierde ein IOS-Gerät. - Zumindest bei 80%.
„http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8“
iGod
Android für Leute die ein Smartphone wollen.
iOS für Leute, die mit ihrem Smartphone arbeiten wollen und denen das Smartphone das Leben erleichtern soll.

Netter Witz. Du kennst Android anscheinend nur sehr oberflächlich.

zwirn
Die Jugend benutzt oft Android und arrangiert sich einfach damit.

"arrangiert sich einfach damit" ... so ein Quatsch! Du hast wohl noch nie ein neues Android-Gerät verwendet. Dagegen ist iOS nur kalter Kaffee.
Pineapps
iPanel
mkummer
Nach meiner Einschätzung hat in Deutschland Apple mit iOS gegen Android genau so wenig eine Chance wie das Mac OS seinerzeit gegen Windows. Hier muss es billig und gross sein. Bitte - jedem das Seine.

Die Spinnen, die Deutschen!

Bei uns in der Schweiz hat jeder ein Apple Produkt. In den Zügen sieht man überall iPhones, iPads, MacBooks...

Wenn du hier keine Apple Produkte hast, bist du ein Ausländer
Ich sollte in die Schweiz ziehen
„Click. Boom. Amazing! - Steve Jobs“
Pineapps
Trotzki
iGod
Android für Leute die ein Smartphone wollen.
iOS für Leute, die mit ihrem Smartphone arbeiten wollen und denen das Smartphone das Leben erleichtern soll.

Netter Witz. Du kennst Android anscheinend nur sehr oberflächlich.

zwirn
Die Jugend benutzt oft Android und arrangiert sich einfach damit.

"arrangiert sich einfach damit" ... so ein Quatsch! Du hast wohl noch nie ein neues Android-Gerät verwendet. Dagegen ist iOS nur kalter Kaffee.
Das ganze was du sagst ist total widersprüchlich mit dem was viele Android Nutzer meiner Klasse sagen. So beschweren diese sich zwar in vielen Stellen über Android und finden iOS da besser, bleiben aber wegen dem Preis trotzdem bei Android.
„Click. Boom. Amazing! - Steve Jobs“
Pineapps
widersprüchlich mit dem was viele Android Nutzer meiner Klasse sagen. So beschweren diese sich zwar in vielen Stellen über Android und finden iOS da besser, bleiben aber wegen dem Preis trotzdem bei Android.


Deine Klassenkameraden haben wahrscheinlich nur ein Android 2 Handy. Android 4, besonders die unveränderte Version auf Google Geräten, ist einfach eine andere Welt.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,6%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,5%
  • Eher unzufrieden5,4%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
837 Stimmen11.12.14 - 22.12.14
0