FusionDrive zügeln?

dode1963
dode196314.06.13 16:29
Liebe Leute

Ich habe nach Anleitung in einem MacBook Pro mid 2009 mit SSD statt HDD und HDD statt DVD-Laufwerk eine FusionDrive gebastelt. Läuft.

Wenn ich beide Platten an den entsprechenden Ort in ein aktuelles MacBook Pro einbaue, läuft dann alles normal weiter oder muss ich die beiden Platten zuerst wieder per Terminal zu einem logischen Laufwerk verbinden? Wenn ich die beiden Platten zuerst wieder verbinden muss, gehen dann alle Daten verloren?

Danke

Kommentare

jdbryne14.06.13 17:26
Ausprobieren, habs noch nie getestet. Hab sonst ein kleines Programm geschrieben welches alles automatisch konfiguriert. Bei interesse melden dan kann ichs wo hochladen...
Sollte eigentlich laufen ohne neu zu konfig...
cyberbutter
cyberbutter14.06.13 19:20
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Fusion Drive in einem anderen Rechner läuft, weil die Konfigurationsdaten bestimmt im OSX oder einem "Unterprogramm" und nicht auf den Platten an sich gespeichert sind.
„BÄM!“
dode1963
dode196314.06.13 21:44
Vielen Dank einmal für die Kommentare. Dann werde ich einmal sicher ein gutes Backup machen und ausprobieren. Ich vermute - wie cyberbutter - dass die Konfiguration nicht auf den Platten, sondern auf dem Rechner liegt.
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.06.13 22:08
Naja, vor so einem „Eingriff" ist ein Backup doch ohnehin Pflicht, oder nicht
dode1963
dode196327.06.13 07:04
Ich habe es probiert. Leider kann ich nicht sagen, ob es reicht, wenn man einfach die Laufwerke von einem MacBook Pro in das andere einbaut. Möglicherweise würde das sogar so einfache gehen, wenn ich nicht ein MacBook Pro 8.2 als Ziel gehabt hätte. Das ging nämlich überhaupt nicht, auch nicht mit alle Platten neu formatieren, neu zu einem Fusion Drive zusammenhängen etc. Weil, wie ich später in den Foren herausfand, das MacBook Pro 8.2 generell ein Problem mit Fusion Drive hat. Jetzt stecken die Festplatten in einem 9.1 und alles läuft bestens, allerdings nach einem kompletten Neuaufbau, da die Inhalte der Platten bei den Versuchen im 8.2 gelöscht wurden.
cdyFlorian
cdyFlorian27.06.13 07:11
Ich hab es bisher nur an einem Hackintosh versucht und die Erfahrung gemacht, dass der Umzug einer Fusion Drive funktioniert, solange die im neuen Gerät am selben SATA Port wieder hängen ( Also SSD z.B am ersten und HDD am zweiten Port. Das Einzige was also wichtig zu sein scheint ist, dass die Adressierung nach dem Umzug beim alten bleibt.
„Wenn ein Mac alt wird, dann mein Hackintosh
Boss
Boss27.06.13 10:31
dode1963 schau mal nach älteren Einträgen von mir, da hab ich beschrieben wie es geht für 8,2 Gerät.
PaulMuadDib27.06.13 10:55
Gammarus_Pulex
Naja, vor so einem „Eingriff" ist ein Backup doch ohnehin Pflicht, oder nicht
Dies kann man nicht deutlich genug sagen!
dode1963
dode196327.06.13 11:13
Boss
Ich konnte deinen Beitrag zu Fusion Drive und 8.2 nicht finden. Ich habe das Problem gelöst, in dem ich ein 9.1 genommen habe. Würde mich dennoch interessieren, wie du es hinbekommen hast. Kannst du mir einen Link posten?
Boss
Boss27.06.13 13:06
Also ich hab MBP 15" 8,2 ein FusionDrive mit 2,5TB verbaut.

Bei dem 8,2 Gerät ist der Controller vom SuperDrive Sata nicht für eine SSD brauchbar, da muss die SSD auf den HD Controler um richtig angezeigt zu werden und die Festplatte am SuperDrive Controller, dann kann man auch ein FusionDrive einrichten.
Boss
Boss27.06.13 13:25
Hab noch ein Bild das es geht.
dode1963
dode196329.06.13 16:37
Genauso habe ich das versucht: SSD an HD Controller, HD an SuperDrive Controller. Nach dem erstellen der FusionDrive kam der Fehltet: coun't unmount drive (oder so ähnlich). Im Festplattendienstprogramm wurde die Platte zwar angezeigt, konnte aber nicht bearbeitet werden. Im Target-Modus konnte ich von einem anderen Mac aus die FusionDrive neu formatieren und ein System darauf kopieren. Booten: immer noch Fehlanzeige. Ich glaube, bei meinem 8,2 ist es unmöglich.
Boss
Boss29.06.13 17:06
Kabel oder Controller defekt.
Fard Dwalling29.06.13 17:18
Beim 8,2 ging es bei mir nur per Firewire Target am MacMini.
dom_beta29.06.13 17:47
dode1963
FusionDrive zügeln?

Wieso? Zu schnell?
„.........“
tjost
tjost29.06.13 20:43
Es geht aber. Die Daten sind auf der Platte gespeichert
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
flocko30.06.13 01:19
Ich habs gemacht. Mein Macbook Pro hatte den Hitzetod und ich hab das selbstgebastelte FusionDrive in den iMac eingebaut. Läuft und absolut keine Probleme bisher! Kann mich nicht mehr erinnern ob ich den NV Ram resettet habe.. ich glaube aber nicht.
Gerhard Uhlhorn30.06.13 02:24
dode1963
Ich vermute - wie cyberbutter - dass die Konfiguration nicht auf den Platten, sondern auf dem Rechner liegt.
Und nach einem Neustart ist die Konfiguration verloren?!? Wohl kaum! Wahrscheinlicher ist, dass sie auf einem reservierten Bereich der Platte abgelegt werden, also so wie bei normalen RAIDs auch.
dode1963
dode196330.06.13 16:46
dom_beta
Der war gut.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad24,6%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,5%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,3%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle15,4%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform7,3%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,4%
  • Ich lese gar keine Bücher12,5%
455 Stimmen30.07.15 - 04.08.15
13271