Fuji X-E1 Samples

locoFlo
Hallo,

Jesus, Maria und Josef! Wenn diese High-Iso-Samples wirklich echt sind:

dann muss die X-E1 wirklich nicht den Vergleich mit FF-Kameras fürchten, zumindest was das Rauschen angeht. So langsam kommen die ersten kleinen Teilreviews und Userberichte rein, alles sehr positiv. Der AF soll deutlich besser sein als bei X-Pro 1 unter der alten Firmware, aber noch nicht spitze. Ken Rockwell kriegt sich kaum noch ein:
The X-E1 has image quality and lenses more like my LEICA M9 than any DSLR, and it's smaller and lighter than any DSLR — or LEICA. The X-E1 does what the LEICA M9 does well, even better than the M9 does it!



Dieser Ken Rockwell ist schon immer ziemlich lustig.

Bin mal gespannt wie die großen Reviews dann Ende Oktober und Anfang November ausfallen werden.
„Control yourself. Take only what you need from it. “

Kommentare

locoFlo
Natürlich sind das nur verkleinerte Versionen. Was schade ist. Mal sehen wie die 100% Bilder dann aussehen werden.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Betrunkene, aber trotzdem informative Review eines frühen Käufers:


Leider besteht dieses jetzt schon verfügbare Asia-Pack aus der X-E1 und dem 35 1.4. Ich würde ja mal gerne was über die Performance des 18-55 erfahren.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
mbh
So sehr ich Fuji auch mag [benutze selbst eine wunderhübsche schwarze X100], so wenig kann ich mit dieser Rezension anfangen. Die X-E1 ist sicherlich eine tolle Kamera, aber diese ständigen, außerordentlich dämlichen und überflüssigen Leica-Vergleiche nerven mich unglaublich. Abgesehen davon: der Herr Huff ist ja bereits ein Esoteriker vor dem Herrn, aber Rockwell ist meines Erachtens nach einfach nur noch lächerlich. Und seine Kinder immer...
locoFlo
Rockwell kann man wirklich nicht ernst nehmen. Und die Leica-Vergleiche sollen wahrscheinlich Hochwertigkeit der Kamera suggerieren. Echte Reviews von dpreveiw.com und Co werden ja sicher bald kommen, so Ende Oktober.
Ich finde die Kamera sehr spannend und werde mir sie sicher mal genauer anschauen.
Bisherige Kritikpunkte in den Foren sind ja:
- AF noch immer nicht auf einer Höhe mit der Konkurrenz besonders in schummrigen Situationen (teilweise aber mit Objektiven mit alter Firmware)
- EVF hat eine leichte aber merkbare Verzögerung
- RAW-Dateien zeigen einen Wasserfarbeneffekt besonders in LR 4
Das sind alles Punkte die hoffentlich eine ausführliche Review mal durchgeht. Bin gespannt.

Insgesamt macht das System, die Objektivroadmap und die Kamera einen sehr interessanten Eindruck. Vielleicht lesen wir ja auch mal in der Rewind was über das Thema.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Waldi
ich würde gern einmal ein slches High ISO Bild von einer Vollmondnacht ohne künstliche Beleuchtung sehen.
Ob dann das Rauschen auch so extrem gering ist?
locoFlo
Das kommt deinem Wunsch wenigstens ein bisschen nahe:


Auf der Seite gibt es jetzt noch mehr Samples, auch vom neuen 18-55 Zoom. Inklusive Katzenbilder:
„Control yourself. Take only what you need from it. “
mbh
Nichts neues, sicher. Trotzdem:

Luminous Landscape
locoFlo
Weitere Review mit schönen Samples. Die Panoramafunktion scheint sehr gut zu sein. Ansonsten auch keine Überraschungen, hervorragende IQ, leichte Schwächen beim AF die nach Firmwareupdate des 35mm 1.4 kleiner wurden.


Auf Reviews mit dem 18-55 mm Objektiv werden wir wohl noch warten müssen. Noch ist es nicht verfügbar. Schade, das Fuji es nicht zusammen mit der X-E1 hat starten lassen.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
mbh
Ich brauche keine neue Zweitkamera.
Ich brauche keine neue Zweitkamera.
Ich brauche keine neue Zweitkamera.
...

locoFlo
Noch ne Review, diesmal von Amy Medina auf stevehuff.com:
Er legt einen Fokus auf die Funktion mit seinen alten M-Objektiven.



Bild von www.stevehuffphoto.com
Er vermisst ein bisschen focus peaking und lobt das Gesamtkonzept.
Ich glaube ich höre jetzt mal auf hier jede Review zu posten, wiederholt sich ja doch stark. Wenn noch was überraschendes kommen sollte poste ich es natürlich.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Ist natürlich eine "Sie" keine "Er" die Amy. Sorry, habe an Steve Huff gedacht.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Eine kleine Auspachzeremonie und Review auf deutsch. Offensichtlich Teil 1 von 2. Hinten im Video findet man diverse Samples in vielen ISO-Stufen.

„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Hier eine der ersten großen englischsprachigen Reviews, nicht nur zur X-E1 sondern auch zum 18-55 Kit-Objektiv. Scheint so als würde das noch mal deutlich flotter sein als die bisherig erschienen Festbrennweiten.




Bild von www.flixelpix.com
Although I love shooting at a fixed focal length with the 35mm XF being my favourite lens I foresee the 18-55mm will see a large amount of use for general day to day shooting. The 18mm-55mm zoom lens offers my favourite 23mm and 35mm focal lengths at the twist of a lens barrel and with the added four stop Image Stablisation I am not sure you could ask for more. If you are currently an X-Pro1 owner and are looking at the X-E1 as a second body then the kit deal that includes 18-55mm lens might be worth considering.

As for the X-E1 it is everything you would expect from Fujifilm, a variation on a theme it offers an affordable version on the brilliant X-Pro1 with a slightly different specification perfect. Photographers looking for a good value, high quality replacement to their DSLR should look no further. Did I mention the photo output is stunning? Check the flickr set for larger versions of the photos in this post.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Kleiner Shootout X-E1 vs Nex-6



Bestätigt eigentlich was über beide Kameras bekannt ist, bei den technischen Features (LCD, EVF etc) und im Videomodus ist die Sony besser, kann aber der X-E1 nur schwer das Wasser reichen wenn es um IQ geht.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
sonorman
Mein Wahl wäre die NEX-6.
Warte noch auf mein Testmuster.
Auro2
ja super, ich warte auf die Nachfolgerin der Nex-6, die wird dann ja wohl in Fotografischen belangen der XE-1 gleichziehen.
„Apple, immer was mit was.“
sonorman
Auro2
…die wird dann ja wohl in Fotografischen belangen der XE-1 gleichziehen.
Pure Hoffnung.
Natürlich ist das nicht ausgeschlossen, aber "wird dann ja wohl" ist doch leider nur Wunschdenken.

Andererseits sind die Unterschiede in vielen Belangen auch nicht sooo groß, dass man um die Fujis so ein Bohei machen müsste. Vieles liegt nur an Fujis eigenen Filmsimulationen und die haben mit der eigentlichen Bildqualität nichts zu tun. Auf RAW-Ebene ist der Vorsprung des XTrans-Sensors gar nicht so groß. Eine gute Vollformat-SLR erreicht Fuji noch längst nicht, auch wenn das von manchen behauptet wird.

Ich will die Leistung Fujis nicht schmälern. In der Klasse der APS-C-Kameras ist die Bildqualität wirklich sehr gut. Aber für mich spielen die Qualitäten der Kamera als möglichst universelles Werkzeug eine mindestens ebenso große Rolle und da sind die Fujis mit ihrem Retro-Ansatz anderen Lösungen doch unterlegen.
Auro2
denke ich auch, die Fujis sind Retro Zeugs, ohne jede technisch finess!
„Apple, immer was mit was.“
sonorman
Auro2
denke ich auch, die Fujis sind Retro Zeugs, ohne jede technisch finess!
So hart wollte ich das nicht sagen.
Ist ja auch ein bisschen Geschmackssache.
locoFlo
denke ich auch, die Fujis sind Retro Zeugs, ohne jede technisch finess!

Sorry, aber das ist einfach falsch. Die X-E1 erhält durch die Reihe sehr gute Reviews, auf sehr vielen markenunabhängigen Seiten. Dabei werden nicht die Schwächen verschwiegen, insbesondere der AF. Aber eben auch die IQ als größte Stärke hervorgehoben. Ich stehe Vergleichen mit FF-DSLRs auch skeptisch gegenüber, aber der Vergleich kommt wirklich sehr häufig und ist im Direktvergleich auch nachzuvollziehen.

Zum Thema Retro. Die Kamera hat eine direktes Bedienkonzept. Blende, Belichtung, und Belichtungskorrektur lassen sich direkt einstellen. Ohne Menügefummel und Touchscreengewische. Das kann man als retro bezeichnen, oder auch einfach als bewährt und sinnvoll. Den Look empfinde ich persönlich nicht als nicht so gewollte retro wie bei der X-100, sonder eher modern aber reduziert. Aber das ist wirklich eine Geschmacksfrage.

Bei der Diskussion NEX 6 vs X-E1 glaube ich persönlich eher das die technischen Makel der X-Kameras schnell ausgeräumt werden, auch mit weiteren Firmwareupdates (siehe 2.0 der X-Pro1). Der Unterschied in der Bildqualität ist auch dem X-Trans-Sensor geschuldet und der durchweg guten Qualität der X-Linsen. Zwei Sachen die Sony sicher aufholen kann, das kann aber auch dauern.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Auro2

Wenn du dich näher mit der X-E1 befassen willst, kann ich dir diese Seite empfehlen, da werden so ziemlich alle Reviews und Samples (auch Video) gesammelt und gepostet.
Noch mal zum Thema: Sony hat unheimlich Schub was das CSC-Segment angeht. Und wenn es einer Firma zuzutrauen ist die nahezu perfekte CSC zu bauen, dann wohl im Moment Sony. Nur bin ich mir nicht sicher ob sie das überhaupt wollen, also die Vorherrschaft in dem teuererem Pro-CSC-DSLR-Ersatz-Segment. Bisher sah die Produktpolitik, speziell was die Objektive angeht, nicht danach aus. Fuji hat nicht mal 2% Marktanteil und muss es allen noch beweisen, aus der Position können tolle Produkte entstehen (siehe Apple).
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Auro2
hey, Retro ist halt out.
„Apple, immer was mit was.“
locoFlo
Tolle Antwort, zusammenhangslos, inhaltslos und auch noch objektiv falsch.
Die 10 Minuten zum Beantworten deiner Posts spare ich mir beim nächsten mal.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Auro2
bitte um genaue Erklärung, Danke.
Retrogesetzen zur folge müsste Apple ja auch wieder Kustoff Beige eckige Gehäuse verbauen, weil das ist ja . . . .
„Apple, immer was mit was.“
locoFlo
Na ok, weil du so nett fragst.
Zusammenhanglos weil: "Retro ist halt out." ist kein Argument für, gegen oder auch nur bezüglich des besprochenen Themas. Keiner hat behauptet das Retro in ist. Wie waren uns nicht mal darüber einig ob die Kamera überhaupt retro ist.
Inhaltslos weil: "Retro ist halt out." ist, auch wenn es in einem Zusammenhang zu irgend etwas stehen würde, an sich kein Argument. Das ist eine Meinung. Damit wird nichts widerlegt, es bietet keine Fakten oder logischen Zusammenhänge. Nicht einmal auf einer Vergleichsliste zwischen NEXs und Xs würde das irgend etwas bringen.
Objektiv falsch: "Retro ist halt out" ist objektiv falsch weil der Trend zu einem "klassischem" Gehäusedesign ungebrochen ist. Dabei meine ich nicht nur richtig klassisch im Sinne von 60er und 70er Design, so wie man es bei Olympus und Fuji sieht, sondern auch klassisch aus Mangel an Alternativen. Von vorne sind die meisten Kameras nahezu identisch mit den Großeltern aus der Filmzeit. Klappt man den Monitor zu, wie es bei manchen möglich ist, ist die Ähnlichkeit noch größer. Wirklich neue Gehäusekonzepte gibt es kaum (von Lytro mal abgesehen).
„Control yourself. Take only what you need from it. “
eiq
locoFlo
Spar dir die Mühe. Auro2 ist scheinbar einer, der die Kleinanzeigen nutzen möchte und dafür noch ein paar Kommentare sammeln muss. Anders kann ich mir seine … Beiträge nicht erklären.
locoFlo
Den Verdacht hatte ich auch schon. Aber ich bin zur Zeit ultra leicht abzulenken, weil die Alternative ist weiter fürs Examen zu büffeln. So viel habe ich noch nie auf MTN geschrieben, wie in der Zeit wo ich eigentlich keine Zeit habe.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Auro2
oh, wo wo wo, habe das nicht gewusst das es hier Kleinanzeigen gibt TOLL, aber was hat das mit meiner Meinung zu schaffen?
Eher habe ich den Verdacht das es hier ne Menge Apple User gibt, aber weniger User die Ahnung von Kameras haben.
„Apple, immer was mit was.“
locoFlo
Diese eine Review möchte ich noch einmal hervorheben, da sie auf deutsche sehr schön die vielen inzwischen vorhanden Usermeinungen widerspiegelt (über den AF gibt es noch immer geteilte Meinungen). Sehr schöne persönliche Review, ohne Pixelpeeping und Testchartsgedöns:
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Mit 18-55er quasi überall ausverkauft
Ich habe meine jetzt seit einer Woche, mit 18-55er und 35er. Unter dem Strich wirklich sehr zufrieden, aber es gibt noch manche Punkte, bei denen ich mich umgewöhnen muss.
Bildqualität ist großartig, Bedienungskonzept finde ich klasse - aber das Fokussieren muss ich neu lernen. Es gibt auch sonst einige Punkte, die nerven (Auto ISO ohne Mindestbelichtungszeit?), aber das sollte alles per Firmware-Update zu machen sein. Wer viel Video macht, ist hier wohl auch eher falsch bedient, genauso wie echte Puristen (EVF...).
Und: Jetzt habe ich wieder fast immer eine ganz ordentliche Kamera dabei!

Nachdem ich gemerkt hatte, dass ich immer weniger meine komplette Ausrüstung (D300+Grip, alle f2,8er Zooms + einiges Zubehör) genutzt und vor allem mitgenommen habe, wollte ich einen radikalen Wechsel. Und nein, ich habe nicht erwartet, dass ich damit eine DSLR ersetzen kann. Und damit liege ich auch richtig - das hier ist etwas anderes. Nicht schlechter, nicht besser, aber zumindest für mich ganz anders. Neu fotografieren lernen, sozusagen.
Ich habe mir M9 (bzw. M-E), NEX 7 und X-Pro 1 genauer angesehen. Alle mit spezifischen Vor- und Nachteilen, und ich konnte mich nicht entscheiden. Die X-E1 war dann einfach so weit unten auf der finanziellen Risiko-Skala, dass ich damit nichts falsch machen konnte.
Auro2
Habe sie nun auch zwei Wochen am Start, merke aber das ich das Zoom nicht mag / nutze, wenn also jemand das in D nicht zu bekommende 18-55 noch zu Weihnachen haben mag kann sich bei mir melden (PN)
„Apple, immer was mit was.“
Auro2
Habe sie nun auch zwei Wochen am Start, merke aber das ich das Zoom nicht mag / nutze, wenn also jemand das in D nicht zu bekommende 18-55 noch zu Weihnachen haben mag kann sich bei mir melden (PN)

Also irgendwie glaub ich dir kein Wort.

--------------

Meine Nikon + Ausrüstung ist zum Großteil schon verkauft, jetzt wart ich nur noch bis sich der Händler wieder meldet wenn die X-E1 wieder lieferbar ist.
Auro2
Glauben ist so oder so Fragwürdig, je nachdem wer sagt du sollst Glauben.

Ich weiss das ich das Set und den Body sofort "liefern" könnte, mein bester Kumpel iss Fuji Händler.
„Apple, immer was mit was.“
Achja, Händler also. Wo denn? Ich find keinen deutschen Händler der derzeit die X-E1 mit Kit vertreibt
Auro2
Großraum Berlin, laut aktueller Rückfrage ist das Kit wie auch der Body Lieferbar.
„Apple, immer was mit was.“
Auro2
wenn Du wirklich Interesse hast kannste ja mal eine PN senden und wir können dann auch telefonieren
„Apple, immer was mit was.“
Auro2
wenn Du wirklich Interesse hast kannste ja mal eine PN senden und wir können dann auch telefonieren

Wurde gerade angerufen. Am Ende der Woche sollte sie beim Händler (Österreich) zum abholen bereit sein
Auro2
na dann
„Apple, immer was mit was.“
re:com
Achja, Händler also. Wo denn? Ich find keinen deutschen Händler der derzeit die X-E1 mit Kit vertreibt
Ich habe meine bei photohaus.de bekommen - exzellenter Fachhändler. Sie haben mir auch das 35er schnell besorgen können. Und nein, ich bekomme keine Prozente.

(Einbindung funktioniert nicht, deswegen Direktlink als Text: http://photohaus.de/index.php?id=55&tx_trproduktgalerie_pi1[display]=single&tx_trproduktgalerie_pi1[produkt]=14089 )
Auro2
Habe sie nun auch zwei Wochen am Start, merke aber das ich das Zoom nicht mag / nutze,
Was magst Du nicht? Bildqualität ist sehr gut (für so ein Zoom hervorragend), Bildstabilisierung funktioniert und die Focus-Geschwindigkeit ist zB im Vergleich zum 35er deutlich höher.

Abgesehen davon wirkt das alles hier von Dir in der Tat sehr merkwürdig: Du magst "Retro" überhaupt nicht, aber hast die Kamera seit 2 Wochen "am Start"? Aha.
sonorman
Hier ist ein Vergleich der XE-1 gegen die Olympus OM-D mit vielen Real-World-Beispielbildern.
sonorman
Hier ist ein Vergleich der XE-1 gegen die Olympus OM-D mit vielen Real-World-Beispielbildern.

Hm, ich hab lang hin und herüberlegt. Hatte die OM-D ja auch schon bestellt und die Bestellung dann nach ein paar Wochen eigentlich nur storniert, weil ich recht kurfristig für 2 Wochen in die USA gefolgen bin und dort mein Glück versuchen wollte. In Florida hab ich nirgendwo Händler gefunden die überhaupt Olympus Kameras verkauft haben und in New York war die OM-D überall ausverkauft. Doch wenigstens konnte ich sie bei B&H ein bisschen testen. Nach dem USA-Trip war ich dann zu beschäftigt um weiter über den Kamera (Ver)kauf nachzudenken.

Warum jetzt die X-E1? Naja, bauchgefühl
sonorman
Hier ist ein Vergleich der XE-1 gegen die Olympus OM-D mit vielen Real-World-Beispielbildern.
Passt, danke für den Link. Habe ich gerade schon einem Interessenten weitergeleitet.

Nach einer weiteren Woche lautet mein vorläufiges Fazit: Für mich als (derzeit Ex-) DSLR-Nutzer ist das Fotografieren so anders, dass ich jedem, der die X-Serie nur(!) als Ersatz für eine schwere DSLR-Ausrüstung kaufen will, definitiv davon abraten würde. Als Ergänzung, oder um wie in meinem Fall sich auch dazu zu zwingen, anders (und wieder mehr) zu fotografieren? Wunderbar.
Die OM-D fühlt sich sehr viel DSLR-ähnlicher an, allerdings war ich damit nur 2 Stunden unterwegs. Aber die verlinkte Erfahrung der Fotografin spiegelt das ja auch wieder.
Unter dem Strich bin ich nach wie vor sehr zufrieden, aber "kämpfe" mehr als erwartet, um die Bilder so hinzubekommen, wie ich das möchte.

Der dpreview Preview der X-E1( ) wird übrigens weiter ergänzt.
uuhh
Nach einer weiteren Woche lautet mein vorläufiges Fazit: Für mich als (derzeit Ex-) DSLR-Nutzer ist das Fotografieren so anders, dass ich jedem, der die X-Serie nur(!) als Ersatz für eine schwere DSLR-Ausrüstung kaufen will, definitiv davon abraten würde.

Warum denn das? Wegen dem AF?
sonorman
Also ich teste ja nun reichlich CSCs aus den unterschiedlichsten Lagern und bis jetzt bin ich jedes mal zu dem Schluss gekommen, dass die Zeit für mich noch nicht reif ist, meine dicke Vollformat-SLR gegen eine CSC einzutauschen.

Die Bildqualität der CSCs ist einfach noch nicht auf dem Niveau dessen, was meine SLR ausspuckt. Und zwar in keiner Beziehung. Auch der Look oder der Charakter von Vollformat ist mit keiner der Subformat-Sensoren hinzubekommen. Da geht es nicht nur darum, wie "kräftig" das Bokeh ist. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel von vielen Faktoren, die letztendlich den Unterschied ausmachen. Das ist ein wenig, wie der Vergleich zwischen 192 kHz MP3 und lossless Audio. Manche können da absolut keinen Unterschied raushören, aber für mich liegen Welten dazwischen.

Es ist nicht so, dass ich mit 192 kHz MP3 oder eben Subformat-Bildsensoren gar nicht leben könnte, aber mir reicht das einfach noch nicht aus, um mich endgültig von der SLR zu verabschieden. Hinzu kommt noch, dass die Bedienung, Ergonomie, Haptik und die Performance bei keiner CSC derzeit nahe genug an das herankommt, was mir eine gute SLR bieten kann. Die elektronischen Sucher, wie in der NEX, sind zwar insgesamt sehr brauchbar, aber jedes mal, wenn ich danach durch den Sucher meiner D4 schaue, sage ich mir, dass auch in diesem Punkt noch mehr bei den EVFs geschehen muss, bevor ich komplett auf optische Sucher zu verzichten bereit bin. Und so geht das mit fast jedem Aspekt der Kameras. Egal welche CSC, man spürt einfach, dass keine von denen ausreicht, damit ich das Thema SLR endgültig ad acta lege.

Es dauert vielleicht nicht mehr lange. dann kaufe ich mir selbst eine CSC. Vielleicht eine Panasonic GH3, vielleicht den Nachfolger der OM-D. Aber im Moment bin ich eher heiß auf neues Glas für meine SLR.
re:com
Warum denn das? Wegen dem AF?
Vor allem. Ich kann einfach bei weitem nicht so schnell sein wie mit einer guten SLR, und habe deswegen schon ein paar Aufnahmen verpasst oder nicht hinbekommen.

Ganz so extrem wie sonorman bin ich nicht, was SLR ./. CSC angeht, aber dem Tenor stimme ich völlig zu. Alle von ihm genannten Punkte sind richtig, wenn ich auch etwas anders gewichten würde.
Für *mich* war es trotzdem zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung.
Auro2
irgendwie ist das hier beim vergleichen von SLR und CSC wie mit dem Vergleich von Geländewagen und SUV.
Im Grunde beides etwas Grundsätzlich anderes.
Keiner kam "früher" auf die Idee eine Nikon F5 mit eine Leica M6 zu vergleichen.
„Apple, immer was mit was.“
sonorman
Auro2
irgendwie ist das hier beim vergleichen von SLR und CSC wie mit dem Vergleich von Geländewagen und SUV.
Im Grunde beides etwas Grundsätzlich anderes.
Keiner kam "früher" auf die Idee eine Nikon F5 mit eine Leica M6 zu vergleichen.
Nun… richtig und falsch.

Natürlich sind Geländewagen und SUV durchaus sehr verschieden, aber anderseits sind es doch beides nur Autos. Bei Kameras ist es nicht viel anders. Der Zweck ist letztendlich bei allen Kameratypen der Selbe, nämlich gute Bilder zu schießen. SLRs sind bislang die mit Abstand flexibelsten Kameras. Sie können fast alles und bieten zudem eine hohe Bildqualität. Wenn es also einem Hersteller gelingen sollte, eine CSC auf den Markt zu bringen, die genauso flexibel und genauso gut wie eine SLR ist, dann wäre das für den Anwender doch sehr erfreulich, weil er Gewicht und Größe beim Equipment einsparen kann. Also warum soll man CSCs und SLR nicht vergleichen (dürfen)?

Genau das ist aber der Grund, warum mir die Fujis trotz ihrer guten Bildqualität nicht wirklich zusagen. Sie sind aufgrund ihres Retro-Stils und diverser technischer Einschränkungen einfach zu sehr auf bestimmte Arten der Fotografie spezialisiert und können kein echter Ersatz für eine SLR sein. Eine Panasonic GH3 aber vielleicht schon!
locoFlo
Hm, ich glaube nicht das man ein Geländewagen mit einem SUV wirklich vergleichen kann. Klar, die Specs haben die selben Kategorien, aber man kauft sie aus unterschiedlichen Gründen, man erwartet unterschiedliches von ihnen.
Eine Fuji X-E1 ist genauso wenig ein vollständiger Ersatz für eine gute DSLR wie ein Kindle ein Ersatz für ein iPad ist. Aber das ist imho keine Konsequenz mangelhafter Technik oder gar eines Stils. Die Kamera (und auch schon die X-Pro 1) ist dazu konzipiert worden bewusst zu fotografieren, und mit den Grundfunktionen der Fotografie wieder in Kontakt zu kommen.
Keine Ahnung wie es auch ging, aber ich bin bei meiner DSLR immer mehr in Automatismen verfallen, eben weil sie mit so ziemlicher jeder Situation gleich gut klar kommt.
Was ich eigentlich sagen wollte:
Ich denke CSCs und speziell die Fuji X-Serie sind kein Ersatz für DSLRs, und das ist auch gut so.
„Control yourself. Take only what you need from it. “

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update27,3%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden39,7%
  • Tendenziell zufrieden14,1%
  • Bin mir noch unschlüssig8,8%
  • Tendenziell unzufrieden4,8%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,6%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,6%
995 Stimmen20.10.14 - 30.10.14
8813