Der Apple-Aktien-Thread (Dezember 2012) | Allgemeine Apple Diskussion | Forum | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Der Apple-Aktien-Thread (Dezember 2012)

macbeutling
Hallo zusammen,

Ich bin erst seit heute wieder im Büro, deshalb kommt der Thread mit 2 Tagen Verspätung.

Eine Menge ist passiert in den letzten 8 Wochen, meist nichts Gutes für uns Apple-Aktionäre.
Der Kurs schwebt aktuell um die 450€, mal mehr und mal etwas weniger.
Großartige Ausbrüche lassen bislang auf sich warten.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der Kursabfall der letzten Wochen durch reine Manipulation des Marktes zustande kam.
Nichts liess bislang darauf schließen, dass der Erfolg der letzten Jahre abgekühlt ist.

Auch die Lieferzeiten des Hotsellers iPhone haben sich in den letzten Wochen stetig verbessert und stehen nun bei 2-4 Werktagen.
Einzig der iMac ist aktuell sehr schwer zu bekommen.

Das einzige, was man Apples Management vorwerfen könnte, ist das schlechte Timing der Neuvorstellungen.
Ok, neue Produkte im Weihnachtsgeschäft sind schon eine feine Sache, nur müssen sie dann auch in ausreichenden Stückzahlen lieferbar sein.

Wie auch immer, ich rechen jetzt mit einem langsamen und stetigen Anstieg des Kurses und eine extreme Verbesserung nach den Quartalszahlen.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“

Kommentare

torgem
Der Kurs wird nun erstmal bis zum Jahresende dahindümpeln, denke ich.
„AAPL: halten; Ziel 100$“
macbeutling
torgem: das muss nicht unbedingt sein. Wir hätten als einen möglichen Katalysator noch den Verkaufsstart von iPhone 5, iPad 4 iPad mini in China, sowie den iPhone-Start in Südkorea.
Südkorea ist zwar Samsungs "Hometurf", jedoch ist Samsung dort nicht sonderlich beliebt.
Mag daran liegen, dass der Samsung-Boss eigentlich ein Krimineller ist, der nur aufgrund des wirtschaftlichen "Schergewichtes Samsung" dem Knast entgangen ist, kein Spaß.

Ausserdem sind die Südkoreaner, neben den Japanern, mit das Technik-verliebteste Volk der Welt und Apple steht bislang immer sehr gut da.

Bei positiven Meldungen aus diesen Ländern könnte der Kurs also noch einmal Fahrt aufnehmen und in Richtung 500€ gehen.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
smfoo
Aktuell -16$! Was ist da los?
jensche
- 23$

was ist los?
halebopp
Haben vielleicht noch mehr Apple Chefs ihre Aktienpakete verkauft?
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
MacStarTrader
@ cusquito

du liegst leider falsch. Das ist los:

Bild von http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/0/07/TheTexasChainSawMassacre-poster.jpg
„#MacStarTrader (Twitter)“
jensche
Was meint ihr... wars das mit Apple?
JohnnyEnglish
5 Gründe, warum Sie die APPLE-Aktie jetzt verkaufen sollten!
1. Die Marke

Die Coolness des Underdogs im Kampf gegen IBM oder Microsoft ist verflogen. Apple ist selbst groß und mächtig geworden. Der Lack vom Logo blättert durch einen schwachen Karten-Dienst, Patentkriege und Berichte über unwürdige Bedingungen in chinesischen Fabriken ab.

2. Der Marktanteil

Der Marktanteil schmilzt. Zuletzt waren nur noch 14 Prozent aller weltweit verkauften Smartphones iPhones. Mittlerweile gibt es günstigere, schnellere, größere oder leichtere Modelle. In der „Bestenliste" des Branchenexperten Chip.de ist das iPhone auf den 7. Platz gerutscht.

3. Das Wachstum

Die Nachfrage in Schwellenländer dürfte hoch bleiben. Doch aufgrund der geringen Kaufkraft sind hier die Preise und Margen geringer. Bedenklich: Im gesättigten Westeuropa wollen nur noch 75 Prozent der iPhone-Besitzer der Marke treu bleiben 2011 waren es 88 Prozent.

4. Das Management

Auch für Steve-Jobs-Nachfolger Tim Cook ist alles "Amazing" - doch der Funke springt nicht über. "Apple hat den Typen zum Dirigenten befördert, der früher sicherstellte, dass die Stühle aufgestellt und Instrumente gestimmt sind", kritisiert Autor Lashinsky den ex-Vertriebler.

5. Die Bewertung

Das KGV ist oft dann am günstigsten, wenn die Aktie ihren Zenit erreicht. Die Analystenschätzungen sind zu bullish. Würde die Netto-Marge in den nächsten Jahren von 28 auf ein normales Niveau von zehn Prozent fallen, läge der faire Kurs statt bei über 550 bei 160 Dollar.

More:
Zugehöriges Bild:
MacStarTrader
Meine Nokia Aktien sind aktuell +40% schafft dies eine Apple noch?
„#MacStarTrader (Twitter)“
ma.
jensche

was ist los?

Idioten wie JohnnyEnglish, und weltweit ca. 10 Analysten, haben als lukrative Einnahmequelle das Apple Bashing entdeckt.
Und die Dummen fallen darauf rein.

Der dumme JohnnyEnglish hat natürlich elementare Teile des Artikel nicht Zitiert:
Florian Söllner
Ein kontroverses Thema. Bei Diskussionen über Apple fliegen schon einmal die Fetzen. Die große Frage ist: Ist die Erfolgsstory vorbei oder fängt sie gerade erst an?

Eins vorweg: DER AKTIONÄR rät zum Kauf der Apple-Aktie. Das Papier befindet sich im Aktien-Musterdepot. Doch auch Wirtschaftsredaktionen setzen sich aus vielen unterschiedlichen Redakteuren und Meinungen zusammen. Wie am Stammtisch, der Schule oder in Talkshows stehen sich auch in AKTIONÄR-Redaktionssitzungen immer wieder einmal augenzwinkernd zwei Lager gegenüber: das der iPhone-Fans und das - deutlich kleinere - Nokia- und Samsung- Grüppchen. Grund genug, einmal beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Long oder Short? Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung! (Folgend kommt der "Apple-Bär" zu Wort - die bullishe Sicht der Dinge folgt in Kürze)

Dummer, zwei Argumente habe ich noch für Dich:
6. Wenn über Cupertino der Himmel runter fällt, ist Apple handlungsunfähig und das KGV sinkt auf 1.

7. Liegt der Himmel länger als 4 Wochen auf Cupertino, ist Apple kaputt und das KGV sinkt auf 0.

Es ist völlig Irrsinnig auch nur in Erwägung zu ziehen, Apples Netto-Marge könnte auf 10% sinken.
Da könnten die Basher auch spekulieren, Apple wechselt das Geschäftsfeld und produziert ab 2013 nur noch Lada PKWs.

Himmel, laß Hirn regnen.

torgem
Bei Nokia habe ich die Chance um 2 Euro leider verpasst.
An Apple halte ich nach wie vor fest. Auch wenn ich für dieses Jahr nichts mehr erwarte.
„AAPL: halten; Ziel 100$“
torgem
Nachtrag: Die negative Stimmung um AAPL ist positiv zu werten. Der deutliche Rücksetzer im Kurs war erforderlich. Jetzt sind die Erwartungen wieder auf normalisiertem Niveau. Und es gibt wieder die Möglichkeit der positiven Überraschung.
„AAPL: halten; Ziel 100$“
MacStarTrader
@torgem

Man kann sich auch alles schön reden

Aktuell ist GAP closing time. Wir sehen uns @ 531
„#MacStarTrader (Twitter)“
torgem
MacStarTrader
Klar, man kann alle Aktien schönreden, man kann alle Aktien kaputtreden. Je nach Laune.
Da ich nur einen sehr kleinen Teil in Derivaten habe, kommt es mir auf die langfristigen Aussichten an. Und da denke ich, steht es nicht so schlecht um Apple bestellt. Selbst, wenn Apple in Zukunft nur noch mit dem Markt wachsen sollte (PCs, Tablets, Smartphones) und die Margen ein wenig nachgeben, ist die Aktie fundamental doch nicht überbewertet.

Mit Charttechnik kenne ich mich leider nicht so gut aus. Aber sei es so, dass wir ein Gap schließen müssen. Es ist auch kein Drama, wenn wir die 500$ nochmal sehen.
„AAPL: halten; Ziel 100$“
torgem
Aktuell scheint die Stimmungslage so zu sein, dass negative Nachrichten sofort den Kurs nach unten ziehen, positive Nachrichten kaum Kursaufschläge zur Folge haben. Bestellt Apple zum Beispiel ein paar Komponenten weniger bei Zulieferer xy, sackt der Kurs ab.
„AAPL: halten; Ziel 100$“
JanoschR
Auf JohnnyEnglish brauchen wir doch gar nicht einzugehen. Er hat sich doch nur hier registriert um wenigstens etwas Aufmerksamkeit durch sein Apple-bashing zu bekommen.
bwspeakers
JohnnyEnglish
... in den nächsten Jahren ..., läge der faire Kurs statt bei über 550 bei 160 Dollar.

Nur noch ein paar MONATE, dann ist allein der Anteil des Barvermögens pro Aktie höher als 160 Dollar!

Warum finden völlig aus der Luft gegriffene Behauptungen eigentlich immer wieder irgendwelche Plattformen?

Da gibt es auf der einen Seite Plagiatsjäger, die das Internet nutzen, um auch kleinste "Unwahrheiten" aufzudecken und auf der anderen Seite haut irgendein Pfosten irgendeinen Blödsinn 'raus und alle (viele) glauben es ... Strange.
„Falsch: "Geht nicht" - Richtig: "Geht SO nicht"!“
JohnnyEnglish
bwspeakers
....
JohnnyEnglish
... in den nächsten Jahren ..., läge der faire Kurs statt bei über 550 bei 160 Dollar.
....

Das habe nicht ich geschrieben, das habe ich nur aus dem Artikel zitiert.



Auf JohnnyEnglish brauchen wir doch gar nicht einzugehen

Kein Problem für mich. Trotzdem sollte man manchmal den Gehirnbereich "Apple-Fanboy" abschalten und die nüchternen Zahlen und Fakten analysieren, z.B. die Smartphone-OS-Marktanteile, usw.
bwspeakers
JohnnyEnglish
Trotzdem sollte man manchmal den Gehirnbereich "Apple-Fanboy" abschalten und die nüchternen Zahlen und Fakten analysieren, z.B. die Smartphone-OS-Marktanteile, usw.

Ein sinkender Marktanteil heißt doch nicht, dass sie weniger verkaufen. Es heißt nur, dass sie im Verhältnis weniger verkaufen. Solange sie mit den absoluten Verkaufszahlen Gewinne einfahren, die auf dem Niveau der letzten Quartale liegen, würde ich mir mal gar keine Sorgen machen ... aber ich bin ja auch kein Analyst.
„Falsch: "Geht nicht" - Richtig: "Geht SO nicht"!“
re:com
bwspeakers
Nur noch ein paar MONATE, dann ist allein der Anteil des Barvermögens pro Aktie höher als 160 Dollar!

Und findest du diese Barverögen horden gut? Wenn ja warum/warum nicht?
elektronikengel
Ich bin nicht mehr in Apple investiert und habe bei 490 EUR verkauft. Zum Glück kann ich zum jetzigen Zeitpunkt sagen. Vor einer Woche habe ich Nokia gekauft und im Moment sieht das sehr gut aus. Analysten hin oder her. Darauf gebe ich nicht viel. Bei Nokia sagen die meisten Analysten "verkaufen" und die Banken decken sich mit Nokia-Aktien ein. Bei Apple sagen sie nach wie vor "kaufen". Was Apple angeht, glaube ich, dass es das war.
„Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)“
bwspeakers
re:com
Und findest du diese Barverögen horden gut? Wenn ja warum/warum nicht?

Gut daran ist sicherlich, dass hinter dem Aktienkurs ein reeller Wert steht und nicht nur viel zu hohe Immobilienbewertungen die Bilanz fälschlich aufblasen.

Schlecht ist - offensichtlich - dass dieser Wert von Analysten und Investoren nicht bzw. nicht in voller Höhe bei der Bewertung der Aktie berücksichtigt wird.

Ich bin seit 20 Jahren "Mac User" und hätte es schon vor Jahren begrüßt, wenn Apple mit diesem Handlungsspielraum "mal eben" Adobe geschluckt oder wenigstens die Mehrheit an dem Unternehmen übernommen hätte, um im Bereich Video (Premiere/Final Cut) und Foto (Lightroom/Aperture) eine Marktführerschaft einzunehmen. Dazu noch Photoshop und InDesign in den Händen von Apple und es wäre ein klares Statement gewesen, dass der Mac immer noch eine zentrale Rolle für Apple spielt und als Multimedia-Plattform das Maß aller Dinge ist und lange sein wird.

Leider liegt der Focus aber auf den iDevices und dem Massen-Entertainment-Markt und dort steigt und fällt der Erfolg mit der "Coolness" in der öffentlichen Wahrnehmung. Solange die Gewinne hoch sind, ist diese Strategie aber sicherlich nicht falsch.

Ich denke, mit den Barreserven hat Apple jede erdenkliche Möglichkeit, bei Bedarf einen Strategiewechsel herbeizuführen und ist keinesfalls so anfällig und abhängig, wie es einige Analysten im Moment (gerne?) sehen ...
„Falsch: "Geht nicht" - Richtig: "Geht SO nicht"!“
re:com
bwspeakers
Gut daran ist sicherlich, dass hinter dem Aktienkurs ein reeller Wert steht und nicht nur viel zu hohe Immobilienbewertungen die Bilanz fälschlich aufblasen.

Was ist denn daran gut? Meinst du nicht das es besser wäre wenn die Aktie um 100$ weniger gehandelt würde und du diese 100$ in der Tasche hättest? Dann hättest du bei einem völligen Einbruch nämlich genauso deine 100$.
Das hohe Barvermögen ist vorallem eines, nämlich die "Versicherung" für Apples High Exceutives, die den Großteil ihres Gehalts in Aktienoptionen bekommen.
iDaniel
Wenn ich mir den aktuellen Kursrutsch anschaue bekomme ich doch so langsam Angst und kalte Füße! Und da ist mir egal, ob die Barreserven 20 oder 120Mrd. sind!!!
jensche
mir gehts gleich. wobei ich mich echt frage an welchen indikatoren das wohl liegt.

Apple baut ja sogar in den USA ihre iMacs. Usw.


Vorbörslich schon wieder 7 Dollar runter.
beat
Da werden offensichtlich Gewinne mitgenommen.
„Prediction is very difficult, especially about the future. (Niels Bohr)“
iDaniel
beat

Ja so ist es! Leider bekommen zu viele kalte Füße und andere wollen davon profitieren!!! Es gibt kaum nachvollziehbare, sinnvolle Faktoren die den Absturz rechtfertigen würden!! (in meinen Augen)
jensche
Wenns tief ist kann man ja auch wieder gut nachkaufen.
iDaniel
jensche
Wenn man an einen (starken) Anstieg glaub, sicher Und möglichst zeitnah
Dirki
Also wenn ich mir das von gestern und besonders heute morgen in den USA (runter auf 518,- und 20min. später bei 549,-) so anschaue, sollte hier einmal die Börsenaufsicht ein Auge riskieren.
halebopp
Ich würde mit Begriffen wie "Idiot" ziemlich spärlich umgehen - dann kommt man nicht so leicht in die Peilung der Moderatoren! Alles klar?!
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
bwspeakers
re:com
Meinst du nicht das es besser wäre wenn die Aktie um 100$ weniger gehandelt würde und du diese 100$ in der Tasche hättest?

Wenn ich jetzt richtig aufgepasst habe, dann macht Apple genau das. OK, sie zahlen nicht 100 Dollar auf einmal aus, aber mit der Dividende geht es in die Richtung ... dauert halt ein paar Jahre.
re:com
Das hohe Barvermögen ist vorallem eines, nämlich die "Versicherung" für Apples High Exceutives, die den Großteil ihres Gehalts in Aktienoptionen bekommen.

Apple will doch mit dem Rückkauf von Aktien ab 2013 dagegen ansteuern, dass der Kurs pro Aktie durch die Herausgabe neuer Aktien verwässert wird. Dann ist es wohl genauso eine "Versicherung" für die Aktionäre.

Von so einer Rücklage für künftige Versorgungsansprüche können manche Pensionskassen nur träumen.
„Falsch: "Geht nicht" - Richtig: "Geht SO nicht"!“
JohnnyEnglish
Und heute wird wohl der 50-tägige Durchschnittskurs unter den 200-tägigen Durchschnittswert fallen, das TODESKREUZ, ein Signal für eine Baisse in den kommenden Monaten.

Details für alle, die nicht wissen, was das bedeutet:
Zugehöriges Bild:
roca123
Idioten wie JohnnyEnglish, und weltweit ca. 10 Analysten, haben als lukrative Einnahmequelle das Apple Bashing entdeckt.
Und die Dummen fallen darauf rein.
Ich würde mit Begriffen wie "Idiot" ziemlich spärlich umgehen - dann kommt man nicht so leicht in die Peilung der Moderatoren! Alles klar?!

Ich würde hier im Forum mit solchen Aussagen aufpassen… mir wurde schon mit einer Anzeige „gedroht“ und Idiot ist auf jeden Fall eine Beleidigung.
JohnnyEnglish
roca123
Idioten wie JohnnyEnglish, ...
.... Idiot ist auf jeden Fall eine Beleidigung .....

Ich bin es gewohnt, hier ständig beleidigt zu werden. Jeder (mich eingeschlossen) kann sich ja auch wunderbar hinter seinem Usernamen und Avatar verstecken. Würde man sich persönlich kennen, sähe der Umgang sicher anders aus....

Und nicht vergessen - was ich hier poste, sind Fundstücke aus dem Netz, bzw. meine persönliche Meinung. Wenn's euch nicht passt, einfach nicht lesen.
cheesus1
JohnnyEnglish
Und heute wird wohl der 50-tägige Durchschnittskurs unter den 200-tägigen Durchschnittswert fallen, das TODESKREUZ, ein Signal für eine Baisse in den kommenden Monaten.

Vielen Dank für den Link. Allerdings besagt er zu weiten Teilen genau das Gegenteil von dem, was Du damit aussagen wolltest :

"...ein altbekanntes, wenn auch nicht unumstrittenes Signal…"

"...Aber die Wahrheit ist: Todeskreuze haben nur einen geringen Prognosewert…"

"...dass die Aussagekraft der Analyse mit Durchschnittslinien in den vergangenen 20 Jahren generell deutlich nachgelassen habe…"

"...Unbestritten bleibt, dass das „Todeskreuz“ Fehlsignale gegeben hat. So riet es im Oktober 2005 zum Ausstieg, als sich, wie im Nachhinein erkennbar, der Markt inmitten einer Hausse (von 2002 bis 2007) befand…"

Ich möchte der Fairness halber aber auch nicht unerwähnt lassen, dass der Artikel davon berichtet, es sei in der Vergangenheit auch schon eine gute Strategie gewesen, das "Todeskreuz" zu beachten.

Ich persönlich denke, Apple ist eine sehr gut aufgestellte Firma mit hohen Gewinnerwartungen in den nächsten paar Jahren. Wahrscheinlich sogar diejenige, welche die beste Strategie und deshalb die besten Aussichten im Technologiesektor hat. Tim Cook ist nicht dumm und weiß wie man (fallende) Trends erkennt und gegensteuert - siehe iPad Mini.

Von da her muss man jetzt einfach die Nerven behalten. Selbst wenn sich viele Anleger nach irgendwelchen Chartanalysen oder Todeskreuzen verhalten, so wird die Aktie auf absehbare Zeit wieder steigen.
roca123
Tim Cook ist nicht dumm und weiß wie man (fallende) Trends erkennt und gegensteuert - siehe iPad Mini.

Da is der Fehler… Apple hat Trends gemacht und brauchte sie nicht erkennen.
Aber gut das er überhaupt gegensteuert.
jensche
ich glaube das wars mit Apple. die Aktie ist im freien Fall.
wieder 10$ runter.
Peter_
Ich glaube auch, dass es das war mit Apple. Habe mit ganzes Apfelzeugs in der Bucht, solange ich noch was dafür bekomme, Aktien sind weg, der Apfel vom Auto gepflückt.
Was für ein Desaster, morgen werden die Applestores geschlossen und der Himmel stürzt ein
jensche
nein... nicht morgen... am 21. Dezember...
Kaji
jensche
nein... nicht morgen... am 21. Dezember...

Ja schnell noch die Aktien verkaufen und von dem Geld Dosengulasch für die Post-Apokalypse bunkern. Das ist dann jedenfalls mal ein sinnvolles Investment in die Zukunft!
zfs
Was sagt ihr zur aktuellen Entwicklung? Langsam könnte es gerne wieder bergauf gehen..
macbeutling
Ich habe beschlossen, mich erst einmal nicht von der ganzen Panik anstecken zu lassen, und deshalb alle Links zur Kursabfrage gelöscht.
Einmal am Tag wird nachgeschaut und gut is, ändern kann man es eh nicht.

Nach wie vor glaube ich, dass die große Erholung im Kurs zwischen Januar und Märs einsetzen wird und der Kurs wieder die alten Werte erreichen wird.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
MacStarTrader
Heute ist doch nur Gap closing mit Bodenbildung
„#MacStarTrader (Twitter)“
torgem
Nächstes Jahr wird zur Abwechslung mal das Gab nach oben geschlossen
„AAPL: halten; Ziel 100$“
torgem
Gap
„AAPL: halten; Ziel 100$“
MacStarTrader
So, heute nochmaliger Test von 505, wenn 505 nicht hält, sehen wir uns heute Abend im 4xx Bereich. Börse ist wie Autofahren, man sollte nicht zu oft und zu lange in den Rückspiegel schauen, sonst fährt man mal schnell über die Klippen!
„#MacStarTrader (Twitter)“
iDaniel
Ohje, das Jahr endet doch noch so wie ich es nicht geglaubt hätte!!!
Macbeutling, ich hoffe auf Januar bis März
Motorpsycho
Uh....sehr bitter...geht nur noch runter...das kostet richtig Geld z.Z.! Auch ich hoffe stark, daß sich der Kurs bis Anfang 2013 wieder erholt!
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,6%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste10,7%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,3%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,1%
  • Auf anderem Wege10,3%
717 Stimmen21.07.14 - 29.07.14
6314