Forum>iPhone>Auf einem iOS-Gerät sechsmal nacheinander den falschen Code eingegeben

Auf einem iOS-Gerät sechsmal nacheinander den falschen Code eingegeben

frodo200711.12.1618:01
"Wenn Sie auf einem iOS-Gerät sechsmal nacheinander den falschen Code eingeben, wird das Gerät gesperrt, und auf dem Gerät wird eine entsprechende Meldung angezeigt." -

Ist das neu mit dem 6x falsch eingegeben? Heute zum ersten Mal gesehen. Was bringt dann noch die Einstellung "Daten löschen" (nach 10x falscher Eingabe Passcode)?
0

Kommentare

StefanE
StefanE11.12.1618:38
frodo2007

Auf der verlinkten Seite finde ich nichts bezüglich Code eingeben.
6-mal wäre mir auch neu. Die Zeitspanne zum Eingeben wird immer länger, je öfter man den Code falsch eingibt.
Poste doch evtl. die richtige Seite?
„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!“
0
frodo200711.12.1619:01
Sorry, falschen Support Artikel gepostet, hier der richtige:
0
frodo200720.12.1613:01
"Sofern Sie kein Backup erstellt hatten, bevor Sie den Code vergessen haben, haben Sie nun keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten, da nun keine Möglichkeit mehr besteht, diese zu sichern. Sie müssen das Gerät löschen, wodurch auch alle Daten und Einstellungen gelöscht werden."

Ich finde das Vorgehen schon grenzwertig von Apple. Selbst wenn man ein Backup hat, ist das evtl. einige Tage alt. Und das kann schon zu erheblichem Datenverlust führen (zB letzte Fotos). Außerdem gilt dies anscheinend für alle Geräte mit iOS 10 und man kann es nicht deaktivieren.
0
jogoto
jogoto20.12.1623:41
frodo2007
Außerdem gilt dies anscheinend für alle Geräte mit iOS 10 und man kann es nicht deaktivieren.
Ohne Code kein Zugang. Das war schon immer so. Und abschalten kann man es indem man den Code abschaltet. Ich verstehe gerade nicht, wo Du jetzt einen Neuerung siehst.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
piik
piik21.12.1611:29
frodo2007
Ich finde das Vorgehen schon grenzwertig von Apple. Selbst wenn man ein Backup hat, ist das evtl. einige Tage alt. Und das kann schon zu erheblichem Datenverlust führen (zB letzte Fotos). Außerdem gilt dies anscheinend für alle Geräte mit iOS 10 und man kann es nicht deaktivieren.
Naja, ein Schutz soll halt schützen, wenn er es nicht tut, kann man ihn vergessen. So what?
„Computer sind nie schlecht drauf - die Software gelegentlich schon...“
0
iGod
iGod21.12.1611:39
Also bei mir, iOS 10.2, ist alles wie gehabt. Daten werden laut den Einstellungen erst nach 10 vergeblichen Versuchen gelöscht, weil ich es so will und die Option aktiviert habe.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
0
Andy8521.12.1612:58
kenne ich auch nur so; und wenn man Backups über die Cloud + Wlan macht sind die auch recht "aktuell"
mir ist lieber die Daten von xx Tagen sind weg, als sie jemand nutzen "könnte"
0
penumbra21.12.1616:26
ui, das wäre nicht so toll...
Ich gebe mein iPhone ab und zu mal meinen Jungs zum Spiele spielen. Wenn die dann versehentlich das Gerät sperren und dann aus Spaß mehrfach einen Code versuchen (bevor sie zu Papa kommen)...
„enjoy life in full trains“
0
Stereotype
Stereotype21.12.1616:34
penumbra
ui, das wäre nicht so toll...
Ich gebe mein iPhone ab und zu mal meinen Jungs zum Spiele spielen. Wenn die dann versehentlich das Gerät sperren und dann aus Spaß mehrfach einen Code versuchen (bevor sie zu Papa kommen)...

Und was würdest du daraus lernen?
0
iGod
iGod21.12.1617:02
penumbra
ui, das wäre nicht so toll...
Ich gebe mein iPhone ab und zu mal meinen Jungs zum Spiele spielen. Wenn die dann versehentlich das Gerät sperren und dann aus Spaß mehrfach einen Code versuchen (bevor sie zu Papa kommen)...

Dann müssten sie es ganz schön lange haben. Die Zeit zwischen den Versuchen erhöht sich immer.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
0
piik
piik21.12.1617:22
penumbra
ui, das wäre nicht so toll...
Ich gebe mein iPhone ab und zu mal meinen Jungs zum Spiele spielen. Wenn die dann versehentlich das Gerät sperren und dann aus Spaß mehrfach einen Code versuchen (bevor sie zu Papa kommen)...

Das wäre ein prima Anlass für eine Portion Erziehung.
„Computer sind nie schlecht drauf - die Software gelegentlich schon...“
0
penumbra21.12.1617:43
schon gut schon gut...
„enjoy life in full trains“
0
Deppomat24.12.1613:21
Aus aktuellem Anlass... meine Mutter hat ihr Telefon gesperrt (sie wollte nie ein Passwort, aber iOS10 hat es ihr aufgezwungen, und jetzt kommt sie nicht mehr rein). Sie schwört, daß das Passwort richtig sei, aber wer weiß.

Zum Glück hat iOS10 ihr auch untergeschoben, daß Backups in iCloud erstellt werden. Drum gibt es also ein Backup vom 18.12.16. Aber jetzt die Frage:

Bringt uns das überhaupt weiter? Das iCloud-Backup kann ich nicht auf den Computer laden, vom Handy aus käme ich nur dran, wenn ich den Sperrcode kennte. Selbst Löschen des Handys scheint nichts zu bringen, oder? Der Supportartikel verweist für unseren Fall auf den Wartungszustand, da damit auch der Code gelöscht werde. Ich will bloß vorsichtig sein: Wird davon auch das Backup in iCloud tangiert?

Vielen Dank für eure Hilfe und fröhliche Weihnachten!
0
Andy8524.12.1615:59
das iCloud backup wird nicht gelöscht
du kannst jedes "Neue" iPhone oder neu aufgesetzt iPhone wieder aus der iCloud vom 18.12. dann wiederherstellen
0
StefanE
StefanE24.12.1616:09
Deppomat

Ich würde das iPhone, wenn es das lokale WLAN bereits kennt auch einfach nochmal für einige Zeit an den Strom hängen, dann wird ein neues Backup erstellt.
Ihr müsst nach dem Wiederherstellen nur den Code rausnehmen, sofern möglich.
Ansonsten hilft nur noch ein Clean-Install ohne Backup.
Hier kann man aber viele Daten auch wieder auf das iPhone synchronisieren oder laden lassen. Einzig die iMessage und SMS-Nachrichten werden verloren gehen.
Der Rest sind dann Einstellungen und je nach verwendeten Apps und Nutzungsverhalten

Dir auch Frohe Weihnachten und besinnliche Tage!
„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!“
0
Deppomat25.12.1610:15
Andy85
das iCloud backup wird nicht gelöscht
du kannst jedes "Neue" iPhone oder neu aufgesetzt iPhone wieder aus der iCloud vom 18.12. dann wiederherstellen
StefanE
Deppomat

Ich würde das iPhone, wenn es das lokale WLAN bereits kennt auch einfach nochmal für einige Zeit an den Strom hängen, dann wird ein neues Backup erstellt.
Ihr müsst nach dem Wiederherstellen nur den Code rausnehmen, sofern möglich.
Ansonsten hilft nur noch ein Clean-Install ohne Backup.
Hier kann man aber viele Daten auch wieder auf das iPhone synchronisieren oder laden lassen. Einzig die iMessage und SMS-Nachrichten werden verloren gehen.
Der Rest sind dann Einstellungen und je nach verwendeten Apps und Nutzungsverhalten

Dir auch Frohe Weihnachten und besinnliche Tage!

Habe es gestern gewagt und per Wartungszustand gelöscht, und konnte danach ohne Code das iCloud-Backup wiederherstellen. Puh. Vielen Dank euch!

Interessant, daß evtl. über das Wlan, trotz Sperre, noch ein weiteres Backup erstellt werden würde. War in diesem Fall nicht nötig, da nach dem 18.12. eh keine Änderungen mehr passiert waren (ab da hatte sie sich ja ausgesperrt ).
0
tobias.reichert25.12.1610:20
Deppomat
sie wollte nie ein Passwort, aber iOS10 hat es ihr aufgezwungen

Nein, hat es nicht.
Deppomat
hat iOS10 ihr auch untergeschoben, daß Backups in iCloud erstellt werden.

Nein, hat es auch nicht.
0
frodo200711.01.1712:05
Aber genau diese 10 Versuche gelten anscheinend nicht mehr, nach 6 Versuchen ist Schluss, wie im Apple Support Artikel geschrieben ... das Vorgehen von Apple ist in diesem Punkt inkonsistent.
iGod
Also bei mir, iOS 10.2, ist alles wie gehabt. Daten werden laut den Einstellungen erst nach 10 vergeblichen Versuchen gelöscht, weil ich es so will und die Option aktiviert habe.
0
chb11.01.1712:20
Ich denke, dass nach 6 Versuchen erstmals die Meldung "iPhone ist deaktiviert, in x Minuten erneut versuchen" angezeigt wird.
Gibt man dann nach der Wartezeit den Code erneut falsch ein, erhöht sich die neuerliche Wartezeit solange, bis man bei 10 ungültigen Versuchen angelangt ist, und das iPhone gelöscht wird.
0
PaulMuadDib11.01.1714:53
Genau so ist es. Evtl. kommt sie sogar schon früher. Weiß nimmer so genau.
0
Walter Plinge
Walter Plinge11.01.1717:03
frodo, dass hast Du ganz klar missverstanden (siehe auch die Posts meiner beiden Vorgänger). Der von dir verlinkte Support-Artikel bezieht sich einzig darauf, wie man ohne funktionierenden Code sein Gerät wieder nutzbar machen kann.
0
frodo200712.01.1715:36
Das denke ich nicht. Eine Freundin hat es genau so erlebt. Ihre Tochter hat 6x einen falschen Code eingegeben. Und als Folge mußte sie ihr iPhone zurücksetzen ... Probier es doch einfach selber mal aus
Walter Plinge
frodo, dass hast Du ganz klar missverstanden (siehe auch die Posts meiner beiden Vorgänger). Der von dir verlinkte Support-Artikel bezieht sich einzig darauf, wie man ohne funktionierenden Code sein Gerät wieder nutzbar machen kann.
0
ssb
ssb12.01.1718:58
Das mit der wachsenden Zeitspanne nach jeder falschen Eingabe hat manchmal lustige Effekte.
Ein altes iPad wurde versehentlich gesperrt und dann lag es einige Tage rum, bis die Akku leer war.

Also wieder an das Ladegerät und dann freischalten - den Code kenne ich ja.

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als das iPad dies anzeigte:
(sorry wegen der schlechten Qualität).
Da hätte ich eine Weile warten müssen bzw. hätte das unter Umständen nicht mehr erlebt

Das iPad hatte sich gemerkt, wann es wieder aktiviert werden kann. Wegen der leeren Akku hat aber die Uhr nicht mehr gestimmt. (Lösung, am Rechner anschließen und synchronisieren - das hat die Uhr wieder gestellt und alles hat gepasst).
0
thomas b.
thomas b.12.01.1719:00
Wenn man ein iPhone bei vergessener PIN mit dem Wartungszustand löschen und dann wieder neu einrichten kann, kann das mit einem gestohlenen Gerät dann nicht genau so gemacht werden?
0
StefanE
StefanE12.01.1719:25
thomas b.
Wenn man ein iPhone bei vergessener PIN mit dem Wartungszustand löschen und dann wieder neu einrichten kann, kann das mit einem gestohlenen Gerät dann nicht genau so gemacht werden?

Nein, weil das iPhone bei aktiviertem "iPhone Suchen" mit der Apple-ID verknüpft ist. Heißt es müsste im Vorfeld hier entfernt werden.
„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!“
0
chb13.01.1712:39
Für euch ausprobiert:

iPhone 5C, iOS 9.3, nach 10 falschen Eingaben löschen

Gibt man immer denselben falschen Code ein, kann man diesen auch öfter als 10 Mal eingeben.
Gibt man bei jedem Versuch einen anderen Code ein, muss man nach der 5. Falscheingabe bereits etwas warten (ca. 5 Sekunden).
Nach der 6. Eingabe ist das iPhone für 1 Minute deaktiviert.
Nach der 7. Eingabe für 5 Minuten.
Nach der 8. Eingabe für 15 Minuten.
Nach der 9. Eingabe für 60 Minuten.
0
chill
chill04.02.1709:24
chb

Ich hatte das einmal. In den Einstellungen das Datum zurücksetzen, und da hatte ich meine Versuche wieder. Ohne Wartezeit.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
iGod
iGod04.02.1710:26
chill
chb

Ich hatte das einmal. In den Einstellungen das Datum zurücksetzen, und da hatte ich meine Versuche wieder. Ohne Wartezeit.

Wie kommst du in die Einstellungen, wenn das iPhone gesperrt ist?
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen