Apple Cinema Display 20": Lohnt sich der Kauf heute noch?!

Hallo an alle!

Ich habe die Möglichkeit für rund 100 Euro einen gebrauchten Apple Cinema Display 20" (Alu) zu kaufen.

Mir ist bewusst, dass ich für einen ähnlichen Betrag auch einen neuen Monitor (non-Apple) mit IPS kaufen könnte. Aus Platzmangel muss ich jedoch relativ nah am Bildschirm sitzen, so dass ich auf den Kauf eines viel größeren Monitors, die heutzutage angeboten werden, verzichten möchte.

Was denkt ihr? Lohnt sich der Kauf heute noch?

Ich möchte den Bildschirm an meinen Macbook Pro (15.4", 1400 x 990; LED) anschließen. Ist der Apple Cinema Display eine gute Ergänzung? Neben den alltäglichen Office / Internet-Aufgaben arbeite ich im Webdesign und entsprechender EBV.

Wäre für Tipps / Meinungen / Anregungen dankbar.

Freue mich auf Antworten,

Euer Shoki

Kommentare

DonQ
100 euro sind doch ok…letztens erst für 140 ein Top Cinema Acryl 23 für meinen G5 dual geholt, aber Hintergrundbeleuchtung war Top und das empfand ich für ein Sammlerstück schon sehr günstig.

Was nutzt denn als Hauptmonitor ?

pers. empfinde ich den Wechsel vom Schminkspiegel/Glossy zu Hauptscreen Matt schon…anstrengender…würde ich abraten.

Must du wissen
„an apple a day, keeps the rats away…“
Danke für die Antwort. Im Prinzip ist das Display vom Macbook (glossy) der Hauptmonitor, an dem ich abends als Selbstständiger arbeite.

Ich sitze wegen verschiedener Jobs regelmässig an allen möglichen Monitoren unterschiedlicher Qualität und Ausstattung. Ich habe bisher aber nie an zwei Monitoren gearbeitet, und dementsprechend auch nicht glossy neben matt ...

Für mich stellt sich auch die Frage, ob ein so alter Monitor noch einigermaßen mithalten kann ... habe die Hoffnung, dass ein Apple-Monitor einfach besser ist als ein "normaler" ... (denke dabei an höhrer Pixeldichte und farbtreue; habe einwenig gegoogelt )

Wäre für weitere Meinung dankbar.
MacRudi
Wir haben uns 2 30er gebraucht gekauft. Sind damit gut zufrieden. Meiner hat rechts etwas ins rötlich gehende Schlieren im Laufe der Zeit bekommen. Weiß nicht, ob da normale Leuchtstoffröhren drin sind, bei denen der Leuchtstoff einfach am Ende an der Glühwendel weggeht und dann nicht mehr weißes, sondern andersfarbiges Licht entsteht (Glühwendelrot?).

Arbeite in der dunkelsten Einstellung, damit komme ich von 110 Watt auf 45 Watt runter, was das Netzteil natürlich auch entlastet. Könnte mir vorstellen, dass diese dann sterben, wenn sie bei voller Helligkeit und gleichzeitig mangelnder Kühlung betrieben werden.

100 Euro ist ein guter Kurs: zuschlagen

Es tut natürlich auch jeder andere neue Monitor, der eventuell etwas weniger verbraucht, uns kam es aufs Design mit an.
„Entdecke die Möglichkeiten“
ghost
Also die Qualität finde ich Top! Mein ältestes 30 Zoll Display wird im Oktober 9 Jahre alt und läuft jeden Tag ohne das je mal irgend etwas daran Kaputt war. Ich hoffe sehr das Apple passend zum macpro einen würdigen Nachfolger für die 30 Zoll Displays auf den Markt bringt... mit 4k Auflösung... das wäre doch was feines...
„Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht nehmen wir eben die Nacht dazu..."“
Shoki
..., dass ein Apple-Monitor einfach besser ist als ein "normaler" ... (denke dabei an höhrer Pixeldichte und farbtreue; habe einwenig gegoogelt )

Wäre für weitere Meinung dankbar.

Es gibt genug Stimmen, die Apple Monitore als Durchschnitt ansehen. Und Thema Legendenbildung. Die Monitore anderer Hersteller werden auch alt.

Ich persönlich würde mir das Geld sparen und etwas mit Garantie kaufen. Aber viele können dem Apfel ja nicht widerstehen. Ach ja. Der Monitor ist nur neigbar.
Apple@Freiburg
Also für 100€ würde ich ihn auch kaufen Hab zwar keine Verwendung für einen Bildschirm, aber bei der Bucht kann man den noch für mehr als 100€ verkaufen. Also du bekommst den Quasi unter Wert. Aber wenn ich Bildschirm benötigen würde, würde ich den behalten. Allein von der Optik macht er mehr her als die herkömmlichen PC Displays.

Weitere Vorteile sind 2x weitere USB Anschlüsse und 2x FireWire Anschlüsse, wobei letzteres eher weniger Interessant sein dürfte.

Nachteil, keine Garantie und wahrscheinlich bald obsolet und damit kein Reparaturservice von Apple.
BlueVaraMike
Ich hab auch unlängst erst ein 3 Jahre altes 30" Cinema Alu aus der allerletzten Produktion geschossen, sehr gepflegt, Ausleuchtung ist noch sehr gut. Sieht überhaupt noch aus wie neu. Der Vorbesitzer hat es sehr pfleglich behandelt.
Ich mag den "Trauerrand" nicht.
„Do what you want, but harm no one!“
o.wunder
Sehen wir es mal so herum:
Für 100€ gibt es neu keinen guten Monitor, da ist das betagte Cinema Display wohl besser.
Vielen Dank für die Antworten soweit.

Ja, ist ein Schnäppchen. Aber trotzdem schade um die 100 Euro, wenn der Kauf am Ende keinen Sinn macht ...

Blöde Frage: Kann ein so alter Apple Monitor noch mit aktuelleren Monitoren mithalten? Und ist es angenehm auf einem matten Hauptmonitor und zugleich mit dem glossy Display vom Macbook zu arbeiten?

Noch eine blöde Frage: Wenn der Apple-Monitor doch nicht in Frage kommen sollte, kennt jemand einen guten Monitor, möglichst klein und mit möglichst hoher Auflösung?

Danke!

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,9%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,0%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,8%
  • Eher mittelmäßig14,1%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,6%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,8%
711 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
9282