4K Fernseher von Apple

Apple soll angeblich an einem 4k Fernseher mit einer Auflösung von 3840 x 2160px arbeiten.

Standard HD gibts in den USA schon Jahre bevor es bei uns kam. HD ist ja fast schon ein alter Hut.

Die Tendenz geht ganz klar in Richtung Ultra HD. Im Gegensatz zu anderen Anbietern hat Apple den Vorteil Content mit dieser Auflösung zu liefern. Auch wenn erst in ein paar Jahren. 4k Auflösungen sind heutzutage normal in unseren Kinos. Moderne Kino Digitalprojekten projezieren in 4k.

Ich bin gespannt. könnte es mir aber gut vorstellen, das Apple den Schritt machen könnte. Und den Fernsehmarkt revolutionieren kann.

In Sachen Usability gibts zur Zeit noch keine Lösung. Kein Hersteller bringt es fertig eine einfache Bedienung vom Gerät zu machen.

Auch die Chipentwicklung spricht sehr dafür. Apple optimiert wo es nur geht. Z.b. der Chip im aktuellen Apple TV wurde ja kürzlich erst durch einen kleineren Chip mit nur einem Kern ersetzt. Welcher die gleiche Leistung bringt und weniger Strom verbraucht.

Die Serverfarmen von Apple werden ja auch immer besser.

Laut Gerücht soll der Fernseher Ende 2013/Anfangs 2014 rauskommen.
Was meint ihr?

Das Apple an einem Fernsehgerät arbeitet ist ja bekannt und kein Gerücht.
Ich sehe einen Fernseher viel viel realistischer als eine iWatch. Da man mit Content Geld verdient.


Kommentare

Wieso Content? Eine iWatch zeigt doch auch Content an und zwar jede Sekunde neuen.
Als wenn sich da nicht ein In-App Kaufen machen lässt
Im Gegensatz zu anderen Anbietern hat Apple den Vorteil Content mit dieser Auflösung zu liefern. Auch wenn erst in ein paar Jahren.

Woher hast Du diese Information? Sammelt Apple fleissig 4K Filme, um sie dann denn Käufern des 4K-TV anbieten zu können?


Das Apple an einem Fernsehgerät arbeitet ist ja bekannt und kein Gerücht.

Solange Apple nicht eindeutig "Ja, wir bauen einen TV" verkündet, ist und bleibt es (vorerst) ein Gerücht. 4K ist also ein Gerücht von einem Gerücht.
4k ist zwar cool, es wird aber wohl eine Weile dauern, bis die Broadcaster auf so etwas umstellen. Wenn überhaupt. Eben erst und noch immer im Gang ist diesbezüglich die HD-Migration. Diese relativ hohen Investitionen müssen erst noch amortisiert werden, bevor flächendeckend in 4k produziert, bearbeitet und ausgestrahlt werden kann.
Und extra einen 4k-fähigen Fernseher kaufe ich mir derzeit ebenso wenig wie ein 3D-fähiges Teil. Braucht ja auch niemand - im Moment. Also auch wenn das TV-Gerät von Apple 2014 kommt, 4k-Inhalte wird es in Europa nur über Streamingplattformen geben.
One Two
Wird spannend zu sehen wie sie den content dafür liefern. Ohne mindestens 50mBit Leitung dürfte da nicht viel gehen...
Hallo,
in "unseren" Kinos ist 4K leider nicht normal. Die großen Cineplex sind beim Umrüsten, aber die kleinen Landkinos sind meilenweit von 4K entfernt.
Das Apply 4K Technik verbaut ist anzunehmen. Im Umkehrschluß wäre es ein großer Fehler, dies nicht zu tun. Ob es sehr "weise" ist, ein Apple TV Gerät anzubieten, glaube ich nicht.
Bei Fernsehegeräten gilt: Sobald das Gerät ausgepackt ist, ist es eigentlich schon wieder alt. 4K, 3D ohne Brille, LED, OLED, Irgendwas-LED... Auch wenn die Produktzyklen bei Apple schneller werden: Ob man da mithalten kann/will?
Ich würde an Apple's Stelle die Apple-TV Box ausbauen und den Fernseher nur noch als Monitor verwenden. Dann kann jeder selber entscheiden, ob man Röhre, HD-Ready oder 16K-Hologramm TV möchte. Und das Bedienungskonzept kann ja sowieso über AppleTV laufen.
Aber: ich bin nicht an Apples Stelle .

VG
„Wann man nichts ändert, dann ändert sich nichts!“
4K im Kino, schön und gut.

4K auf einen 40" Fernseher? Dort schaut man dann zu 90% SD-Filme (TV-Programm, DVD), zu 9% Full-HD Filme und zu 1% 4K Streams mit der 100mBit Leitung?
Und dann kommt die Telekom mit ihrem VDSL und kappt dir die Leitung weil Du zuviel Traffic erzeugst.
chill
Und dann kommt die Telekom mit ihrem VDSL und kappt dir die Leitung weil Du zuviel Traffic erzeugst.

bloss dann nicht wenn du ein teures maxdome abo hast
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
ja. ich bin auch gespannt.

Apple wird nie eindeutig eine Meldung bringen wir machen das.

Ich kann mich aber daran erinnern an die Apple iPhone Diskussionen... Hier ihm Forum gab es viele Leute die meinten ganz klar... Apple wird NIE ein iPhone bringen.

Es bleibt Spannend.

Wobei man schon den US Markt anschauen muss. Dort ist HD standard und das seit Jahren. Bei uns ist das ja teils ein Novum.

Zudem ist das mit neuer Technik, jemand muss damit anfangen.

Bezüglich Internetspeed habe ich keine Angst. Mit meiner 10Mbit Leitung kann ich via Apple TV Full HD Filme, mit Netflix, on the fly schauen. Anfangs noch nicht HD dann aber nach 2min in HD Qualität. Also kein Problem.
nane
4k würde zu Apple passen, das Ganze 4mm dick und aus einem einzigen Aluminium Stück gefertigt. Apple nennt das Gerät dann "i4U"
Es gibt kein hdmi, kein USB oder sonst irgend eine Schnittstelle, die man als "Standard" bezeichnen würde. Anstatt dessen gibt es von Apple-Schnittstelle auf Menschen-Standard einen oder mehrere Adapter für 29,- Die Schnittstellen sind natürlich auf der Rückseite, denn eine Befestigung des Gerätes an der Wand ist "nicht vorgesehen"

Ach ja, die Tonausgabe ist natürlich nicht integriert, diese muss man sich extra kaufen. Ebenso das Netzteil und einen iPad als Fernbedienung

Ein Basispreis von 12000,- wird einen Sturm der Begeisterung auslösen. TC wird nach zwei Tagen sagen: "Wir sind überwältigt vom Erfolg des Produktes und haben nicht damit gerechnet, dass wir innerhalb von 48h mehr als fünf Millionen Geräte verkaufen."

PS: Apple hat bis dahin LOEWE gekauft...psssst nicht weitersagen!
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
Ein Basispreis von 12000,- wird einen Sturm der Begeisterung auslösen. TC wird nach zwei Tagen sagen: "Wir sind überwältigt vom Erfolg des Produktes und haben nicht damit gerechnet, dass wir innerhalb von 48h mehr als fünf Millionen Geräte verkaufen.

nane
Ach ja, die Tonausgabe ist natürlich nicht integriert, diese muss man sich extra kaufen.

Den Ton gibt es per Abo für 49,90 € pro Monat. Anstößiger Inhalt wird natürlich gefiltert.
smuehli
Das gibt dann das Autobeep - Feature.
Problem, das ganze muß erst durch die Wolfram-Alpha DB um als anstößig erkannt zu werden.
Durch den Zeitversatz hört man dann noch mehr die untgerschiedlichen Empfangsmethoden bei Europa- und Weltmeisterschaften
iGod
Einfach das AppleTV in einen Beamer einbauen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
iGod
Einfach das AppleTV in einen Beamer einbauen.

Ouw nein... kein Beamer...
nane
Heuschrecke
Gute Idee - genial!
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
neversleep
Fernsehen mit 4k (3840 x 2160px) ist unnötig.

In dem Bereich, in dem menschliche Augen am schärfsten sehen können, beträgt die Auflösung etwa 1 bis 0,4 Bogenminuten. Wenn man das auf einen Betrachtungsabstand von 30 Zentimeter umrechnet, ist das eine Auflösung von ca. 115 bis 280 Punkten pro Zoll.
Umgerechnet auf 25 cm Leseabstand sind es 138 bis 336 dpi.

Bei 2 Meter Abstand müsste der Fernseher ca. 1,46 cm hoch und 2,6 Meter breit sein um die Pixel gerade nicht mehr zu erkennen. Also ein Fernseher mit 118" (3 Meter).

Oder man muss bei kleineren Fernsehern dann ein Fernglas verwenden um die hohe Auflösung überhaupt zu nutzen zu können.
also: wenn wir den Gedanken mal bis zum Ende denken Verkleinerung bis zum Ende

WARUM SOLLTE ICH MIR EIN SPERRIGES TV GERÄT IN DAS WOHNZIMMER STELLEN WENN ICH ES NICHT MITNEHMEN KANN ?

Richtig Sinn mach nur eine Ultra-Flache-3 D-Brille mit einem Ohrhöreranschluss (Bluetooth-Headset)
über die mann/frau überall und zu jederzeit Inhalte jeder Art empfangen kann,vom Radio,Nachrichten bis hin zum hochauflösenden Spielfilm

Man bedenke nur den beglückten Aufschrei der Werbeindustrie
blue_raptor
nane
Ein Basispreis von 12000,- wird einen Sturm der Begeisterung auslösen. TC wird nach zwei Tagen sagen: "Wir sind überwältigt vom Erfolg des Produktes und haben nicht damit gerechnet, dass wir innerhalb von 48h mehr als fünf Millionen Geräte verkaufen."

12.000 ist doch ein Schnäpchen...

nane
blue_raptor
Ja stimmt. Allerdings muss man bei Apple ja noch das Soundsystem ein Netzteil und einen iPad dazu kaufen. Damit lässt sich die SONY Summe lässig pulverisieren. Über 24k $ werden Hifi Freaks nur müde lächeln
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
IchMoritz
neversleep
Fernsehen mit 4k (3840 x 2160px) ist unnötig.

Nicht wenn der Fernseher 3D ohne Brille können soll oder für jede Person ein eigenes Bild aussenden soll. Es gibt schon Prototypen, die für 4 Personen ein 3D-Bild zeigen können. Das macht 8 Bilder und um HD für jeden zeigen zu können, braucht man 8fache HD-Auflösung.
ich bin gespannt.


Soll wohlmöglich sogar noch dieses Jahr kommen. Passend zur PS4 und wohlmöglich auch zur neuen XBox. Ich bin auch gespannt
Spannend auch der neue Mobile Quallcom Snapdragon Chips fürs Handy. der kann 4k abspielen und aufnehmen...

4k im Heimbereich ist sinnlos. Außerdem fehlt die Infrastruktur überhaupt 4k an den Zuschauer zu senden. Wer heute HD über zB Sky guckt bekommt zwar HD Auflösung aber die Datentiefe reicht gar nicht aus um auch nur annähernd BluRay Qualität zu erzeugen. Sieht man schön daran, wenn Sky Bundesliga sendet. Alle HD Kanäle am Anschlag und daher totale Datenreduktion. Zumindest mein Stand von vor einem Jahr.

Bleiben also nur 4k Player. Aber Apple hat ja auch BluRay ausgelassen. Und im its Store? Das Internet ist jetzt ja schon oft überlastet. Auch bei Watchever stockt schon mal SD, wenn zuviele Leute gucken.
jensche
… Die Tendenz geht ganz klar in Richtung Ultra HD …
Nee, die Tendenz geht ganz klar in Richtung Extreme HD (mit 8k oder gar 16k?), Ultra HD ist nur ’ne Zwischenlösung.
X-Jo
jensche
… Die Tendenz geht ganz klar in Richtung Ultra HD …
Nee, die Tendenz geht ganz klar in Richtung Extreme HD (mit 8k oder gar 16k?), Ultra HD ist nur ’ne Zwischenlösung.

4k hat ja schon die 4fache auflösung von Full HD.
zwobot
4k im Heimbereich ist sinnlos. Außerdem fehlt die Infrastruktur überhaupt 4k an den Zuschauer zu senden. Wer heute HD über zB Sky guckt bekommt zwar HD Auflösung aber die Datentiefe reicht gar nicht aus um auch nur annähernd BluRay Qualität zu erzeugen. Sieht man schön daran, wenn Sky Bundesliga sendet. Alle HD Kanäle am Anschlag und daher totale Datenreduktion. Zumindest mein Stand von vor einem Jahr.

Bleiben also nur 4k Player. Aber Apple hat ja auch BluRay ausgelassen. Und im its Store? Das Internet ist jetzt ja schon oft überlastet. Auch bei Watchever stockt schon mal SD, wenn zuviele Leute gucken.


Man muss sich den US Markt anschauen. Auf den wird Apple in erster Linie zielen danke ich. Denn dort ist Full HD schon seit Jahren mehr als Standard. Bei uns ist das ja erst am kommen.

Die Hardwarediskussion ist ja immer die gleiche. Heute haben Tablet und Smartphone keine Probleme mit Full HD Abspielen und aufnehmen. Ich weiss noch als dazumal, vor Jahren, die Rede von Full HD Verarbeitung am Mac die Rede war... da sagten alle nocht das sei kaum möglich, sicher nicht in Echtzeit. Heute kann man mit entsprechender Hardware auch 4K Movies in Echtzeit bearbeiten.

wir werden sehen.

Wie schnell sich das denn verbreitet ist eine Andere Sache. Aber irgendwann muss man mal damit anfangen.
sonorman
Der Fortschritt diktiert, dass 4k (und später noch höher auflösende Formate) unaufhaltsam kommen werden. In Bezug auf das verfügbare Quellenmaterial wird es bei uns aber noch Jahre dauern, bevor eine Auflösung in nativer 4k-Wiedergabe und mit ausreichend hohen Datenraten allgemein verfügbar sein wird. Im TV sicher nicht innerhalb der nächsten 10-15 Jahre. Und wenn, dann nur gegen viel Cash. Wenn wir schon heute extra blechen müssen, um die Privaten in HD sehen zu können, dann kann man sich an fünf Fingern ausrechnen, dass für 4k-Content noch mal zusätzlich hingelangt wird.

Und solange die HD-Sender auch noch restriktive Beschränkungen auferlegen, was das Aufzeichnen und das Vorspulen angeht, verzichte ich persönlich lieber auf HD+ oder noch höher auflösende Formate aus dem TV.

Immerhin kann man sich von den 4k-Displays erhoffen, dass diese über bessere Skalier-Algorithmen verfügen werden, als aktuelle HD-Fernseher, so dass auch SD-Material annähernd die Qualität von Full-HD erreicht. Das wäre schon ein Fortschritt. Fragt sich nur, ob sich der Aufpreis dafür lohnt.
Es wird spätestens 2014 4k-Blurays geben...
sonorman
macster100
Es wird spätestens 2014 4k-Blurays geben...
Jo, damit die Sammelfreaks sich dann die nächste Neuauflage einer remasterten und hochskalierten Star Wars Box kaufen können.
Trotz HD in D gucken die meisten kein HD und das was man empfängt ist nicht von optimaler Qualität. Oft skalieren die Sender übrigens auch nur hoch auf HD.
zwobot
Trotz HD in D gucken die meisten kein HD und das was man empfängt ist nicht von optimaler Qualität. Oft skalieren die Sender übrigens auch nur hoch auf HD.
Die ÖffentlichRechtlichen senden nur 720p. Private glaube mit 1080i, wenn ich nicht irre.
sonorman
macster100
Es wird spätestens 2014 4k-Blurays geben...
Jo, damit die Sammelfreaks sich dann die nächste Neuauflage einer remasterten und hochskalierten Star Wars Box kaufen können.

Es werden schon seit einiger Zeit neue Scans von (kommerziell und/oder filmhistorisch) "lohnenswerten" Filmen in 4K erstellt, und wenn die Filmelemente in gutem Zustand sind, geben die diese Auflösung auch locker her, d.h. man wird einen deutlichen Unterschied vs. 1080p sehen. Davon abgesehen werden viele neue Hollywood-Blockbuster von vornherein digital in 4K gedreht. Für "echtes" Heimkino (mit Projektor und Leinwand) wird das ein relevanter Qualitätssprung, bei TVs hängt es halt von Größe und Sitzabstand ab, ob es sichtbar ist.
arekhon
macster100
Für "echtes" Heimkino (mit Projektor und Leinwand) wird das ein relevanter Qualitätssprung, bei TVs hängt es halt von Größe und Sitzabstand ab, ob es sichtbar ist.

Sehe ich ähnlich, daher habe ich beim Kauf der neuen Motor-Leinwand letztes Jahr auch schon darauf geachtet dass deren Struktur fein genug ist 4k gut wiederzugeben. Ältere Leinwände weisen dafür z.T. zu grobe Strukturen auf.
Jedoch rechne ich nicht wirklich damit davon schon in den nächsten 1-2 Jahren sinnvoll Gebrauch machen zu können, auch wenn es dann vermutlich bereits Projektoren unter 5k€ geben wird die 4k darstellen können. Derzeit muss man ja für echte 4k Projektion noch mit ca. 10000 € oder wenig darunter kalkulieren.

Wie auch immer, unser derzeitiger D-ILA Projektor wird erst getauscht, wenn genügend günstiges 4k-Material auf dem Markt ist was von Interesse ist. Nur zum Urlaubsbilder ansehen mache ich die Investition nicht. Aber wenigstens muss ich dann schonmal keine Leinwand neu montieren...

Ich schätze mal, 3-5 Jahre gehen noch is Land bevor es wirklich interessant wird mit dem Angebot.
maclex
Welchen Sehabstand muss man mindestens haben bei 46" und Ultra HD Auflösung ???

Oder andersrum, wie viel näher am der Glotze muss man sein gegenüber Full HD ???
„Ironie ist die Grobheit der Gebildeten.“
ApfelHandy4
pwvergessen
4k ist zwar cool, es wird aber wohl eine Weile dauern, bis die Broadcaster auf so etwas umstellen. Wenn überhaupt. Eben erst und noch immer im Gang ist diesbezüglich die HD-Migration. Diese relativ hohen Investitionen müssen erst noch amortisiert werden, bevor flächendeckend in 4k produziert, bearbeitet und ausgestrahlt werden kann.

Produziert und bearbeitet wird längst in 4K!
„Wissen ist Macht! - Weiß nichts, Macht nix ...“
Schade ist nur, dass mir die Telekom bei einem 4K Film über Apple TV nach 15 Minuten die DSL Rate drosselt.....
„Wann man nichts ändert, dann ändert sich nichts!“
maclex
4K Video Workflow – Hype oder Realität: Präsentation von Larry Jordan

„Ironie ist die Grobheit der Gebildeten.“
sonorman
macster100
Es wird spätestens 2014 4k-Blurays geben...
Jo, damit die Sammelfreaks sich dann die nächste Neuauflage einer remasterten und hochskalierten Star Wars Box kaufen können.

Hat hier jemand Star Wars gesagt? Ich kaufe!
Die Hardware kommt ja auch schon für die Broadcaster...



Und Auch für den Realtime Red Camera Workflow gibts Extra Hardware:

mbh
ApfelHandy4
pwvergessen
4k ist zwar cool, es wird aber wohl eine Weile dauern, bis die Broadcaster auf so etwas umstellen. Wenn überhaupt. Eben erst und noch immer im Gang ist diesbezüglich die HD-Migration. Diese relativ hohen Investitionen müssen erst noch amortisiert werden, bevor flächendeckend in 4k produziert, bearbeitet und ausgestrahlt werden kann.

Produziert und bearbeitet wird längst in 4K!

Bei uns an der Uni produzieren selbst Studenten (Künstler sowie Designer) z.T. komplett in 4k. Und das nicht erst seit gestern. Und es handelt sich nicht um eine Filmhochschule...
ApfelHandy4
mbh
ApfelHandy4
pwvergessen
4k ist zwar cool, es wird aber wohl eine Weile dauern, bis die Broadcaster auf so etwas umstellen. Wenn überhaupt. Eben erst und noch immer im Gang ist diesbezüglich die HD-Migration. Diese relativ hohen Investitionen müssen erst noch amortisiert werden, bevor flächendeckend in 4k produziert, bearbeitet und ausgestrahlt werden kann.

Produziert und bearbeitet wird längst in 4K!

Bei uns an der Uni produzieren selbst Studenten (Künstler sowie Designer) z.T. komplett in 4k. Und das nicht erst seit gestern. Und es handelt sich nicht um eine Filmhochschule...


Sag ich ja ...

Oder glaubt ihr etwa, dass die großen TV-Sender und Filmstudios das Material, welches von den Kameras mit 4K oder noch höheren Auflösungen kommt, herunterskalieren und die Originaldateien wegwerfen?
„Wissen ist Macht! - Weiß nichts, Macht nix ...“
Ive@apple
Wenn Apple einen 4K TV herausbringen sollte, was ich nicht glaube, wird dieser nicht bezahlbar sein. Apple verkauft doch mittlerweile lieber Sachen in riesigen Mengen für Consumer und nicht mehr für Pro User, siehe MacPro, Xserve, Final Cut Studio etc...
neversleep
Bei 2 Meter Abstand müsste der Fernseher ca. 1,46 cm hoch und 2,6 Meter breit sein um die Pixel gerade nicht mehr zu erkennen. Also ein Fernseher mit 118" (3 Meter).

Wer sitzt 2m vor einem Fernseher > 46" entfernt?
ApfelHandy4
Sag ich ja ...

Oder glaubt ihr etwa, dass die großen TV-Sender und Filmstudios das Material, welches von den Kameras mit 4K oder noch höheren Auflösungen kommt, herunterskalieren und die Originaldateien wegwerfen?

sockpuppet hat gerade erst im anderen Thread geschrieben, dass Hobbit vollständig in 2K bearbeitet wurde. Ich glaub Hobbit war ein grosser Film
mbh
Bei uns an der Uni produzieren selbst Studenten (Künstler sowie Designer) z.T. komplett in 4k. Und das nicht erst seit gestern. Und es handelt sich nicht um eine Filmhochschule...

Weil sie denken das sie cool sind
Ich wette in der Filmhochschule filmen und schneiden sie maximal 2k

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,6%
  • Bin zufrieden32,2%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,5%
  • Eher unzufrieden5,3%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
833 Stimmen11.12.14 - 22.12.14
9756